COVID-19: Current situation

Entlang der Elbschleife


Published by lainari , 17 December 2011, 10h26.

Region: World » Germany » Östliche Mittelgebirge » Elbsandsteingebirge
Date of the hike:11 December 2011
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 2:15
Height gain: 150 m 492 ft.
Height loss: 150 m 492 ft.
Route:10 km
Access to start point:Auto bis Weißig oder Abzweig Laasenhof oder S-Bahn S 1 Meißen-Schöna bis Kurort Rathen
Maps:1:30.000, SK Nr. 17 Sächsisch-Böhmische Schweiz

Wer ist Thiele?
 
Als ich meine heutige Tour begann, ahnte ich noch nichts von dieser weltumspannenden Frage. Der sonnige Sonntag lockte zum Spaziergang. Meine Runde sollte in Weißig beginnen, ausnahmsweise ereilte mich einmal das Schicksal der späten Anreise, alle geeigneten Parkplätze waren besetzt. So fuhr ich weiter Richtung Rathen und parkte am halben Berg beim Abzweig Laasenhof. Dann lief ich wieder nach Weißig und bog dort nach links auf den Malerweg ein. Den Ort verlassend führt dieser malerisch an der Kante des Elbtales entlang. Die Sicht ins Tal ist durch den bewaldeten Hang eingeschränkt, der Blick über die Hochfläche umso reizvoller. Ich passierte das Flächennaturdenkmal Eulensteine. Wie hingeworfen liegen hier einige kleinere Sandsteinfelsen auf dem freien Feld. Ich entdeckte eine Gruppe von vier älteren Herrschaften. Diese kletterte dort herum und kam die Sämlinge des Wintergetreides ignorierend quer über das Feld herüber Richtung Wanderweg, wo sie hinter mir einschwenkten. Kurz vor dem Erreichen von Thürmsdorf bog ich nach links und lief an der Waldkante zum Mausoleum, der Grabstätte der Herrschaft von Biedermann. Am danebenliegenden Aussichtspunkt konnte man auf Königstein und zum Lilienstein blicken. Auf dem Rückweg zum Abzweig begegneten mir jene vier Leute von vorhin. Der Wortführer wedelte mit einem Zettel und entbot einen knappen Tagesgruß. Ob ich mich wohl auskenne, wollte er wissen. Ich entgegnete, ein wenig schon. Wer ist Thiele? - so seine nächste Frage. Das wusste ich nicht, musste ich zugeben. Ich würde mich ja doch nicht auskennen - sprach's und lief weiter. Was wollte er von Thiele - die Hausnummer, die Telefonnummer oder die Schuhgröße? Die Balance meines Wandernachmittages schien in Gefahr, wie konnte ich nur nicht wissen wer Thiele war! Ein smartes Phone oder einen großen Brockhaus zur Recherche hatte ich auch gerade nicht im Gepäck. Im Vorbeigehen sah ich dann den Wegweiser „Johann-Alexander-Thiele-Aussicht“. Wikipedia verriet später, dass es sich um einen Maler handelt, was ja auch Sinn macht (Malerweg-Maler-Aussicht). Auf dem Weiterweg lief ich am Schloss Thürmsdorf vorbei und bog hinunter in die Ortslage. Auf der Straße ging es dann den steilen Pehnaberg abwärts. Unterwegs warf ich hinter einer alten Mühle noch einen Blick auf den Pehnafall. Im Anschluss kam ich auf den Elberadweg, der hier auf dem Fahrsträßchen nach Strand verläuft.
 
Ich hielt mich Richtung Rathen und lief dabei zwischen Bahnstrecke und Berghang entlang. Linker Hand befinden sich die Niederen Kirchleitensteinbrüche. Kurz vor Ende des II. Weltkrieges wurden in die Bruchwand mehrere Stollen vorgetrieben. Das „Schwalbe II“ genannte Objekt sollte Anlagen zur unterirdischen Treibstoffherstellung aufnehmen. Später befand sich das Gelände unter Obhut der Nationalen Volksarmee und ein Stollen wurde für geophysikalische Messungen genutzt. Auch heute ist das umzäunte Gelände nicht offiziell zugänglich. Hatte ich während meines Marsches oberhalb des Tales nur spärlichen Bahnverkehr bemerkt, gab sich nun die bunte Bahnwelt ein reges Stelldichein. Während meinem Weg entlang der Strecke war der Platzhirsch DB mit 4 S-Bahnen, 1 Leerfahrt und 1 Güterzug vertreten, die privaten Mitbewerber mit 4 Güterzügen. Selbst auf der Elbe gab es heute Frachtverkehr - in Form des bergfahrenden MS „Rabenau“. Ich passierte das kleine Örtchen Strand und erreichte die erste Kreuzung in Oberrathen. Hier hielt ich mich bergwärts und lief am Straßenrand zum Standort meines Autos am Abzweig Laasenhof zurück.

Hike partners: lainari


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 8758.kml

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»