COVID-19: Current situation

Schrattenflue-Rundtour mit Schibengütsch und Hengst


Published by Burnee , 4 December 2011, 15h46.

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike:26 November 2011
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Schrattenflue-Gruppe   CH-LU 
Time: 5 days
Height gain: 1022 m 3352 ft.
Height loss: 1022 m 3352 ft.
Route:Alp Schlund - Chlus - Schibengütsch - Hengst - Silwänge - Alp Schlund
Access to start point:PW bis Parkplatz unterhalb Alp Schlund
Maps:Swiss Map PC

Der lange Herbst, resp. späte Schnee erlaubt selbst Ende November noch Wanderungen auf 2'000 m. So nutzen wir die Gelegenheit und erlebten eine wunderbare Wanderung mit einer feinen Suppe auf dem Schibengütsch und einem feinen Bier bei der Alp Schlund.

Der Beginn des Weges bis Chlus ist sehr einfaches wandern (T2). Ab Chlus wird der Weg steiler und kurz unterhalb des Gipfels benutzt man gerne 2-3 mal die Hände zur Unterstützung. Auf dem Gipfel setzten wir die Sprit-Küche in Betrieb und kochten uns eine feine (Fertig-)Gerstensuppe, aufgepeppt mit Schweinswürstli... :-). Die Bergdohlen gingen leer aus, das Brot assen wir lieber selber.  Den Weiterweg zum Hengst führt dem - breiten - Grat entlang und man kann dabei immer wieder die tolle Aussicht auf beide Seiten hin geniessen. Der Hengst ist schon bald bezwungen. Der Abstieg Richtung Silwänge verlangt dann nochmals vollste Konzentration. Ein Ausrutscher auf dem scharfkantigen Karst hätte unweigerlich eine Verletzung zur Folge. Aber alles halb so schlimm, wenn man sich genügend Zeit nimmt und dabei eindrückliche Landschaft geniesst.

Bei der Alp Schlund angekommen lockte uns der Älpler mit einem frischen Eichhof. Ein perfekter Abschluss! mmmhh...

Tour mit meinem Bruder Dänu.






Hike partners: Burnee


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

poiuz says: Gruss
Sent 10 December 2011, 21h18
Habe (in Begleitung) am selben Tag die gleiche Tour gemacht, nur anders rum. Glaube wir haben uns auf dem Grat gekreuzt. War wirklich wunderbar dort oben.


Post a comment»