Herbst 2010 Tag 1: Bisse du Milieu und Bisse Vieux - Die Suonen der Grännis


Published by Willem , 23 November 2011, 08h31.

Region: World » Switzerland » Valais » Unterwallis
Date of the hike:10 October 2010
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 3:15
Height gain: 200 m 656 ft.
Height loss: 200 m 656 ft.
Route:
Haute-Nendaz - Bisse Vieux - Planchouet - Bisse du Milieu - Haute-Nendaz

Access to start point:
Von Sion mit Auto oder mit Bus nach Haute-Nendaz (Haltestelle "Station/Poste" oder "Télécabine")

Maps:1306 Sion (Landeskarte der Schweiz 1:25 000)

Normalerweise sind wir nur im Sommer im Wallis, aber im Herbst 2010 durften wir auch noch eine Woche in unserem Ferienhaus in Haute-Nendaz verbringen. Wir konnten vorher nicht erahnen, wie viel Glück wir mit dem Wetter haben wurden! Dazu waren die Herbstfarben wirklich fantastisch! Nach unserer langen Anreise aus der Niederlande wollten wir am ersten Tag eine leichte Wanderung machen. Dafür sind die vielen Suonen in der direkten Umgebung sehr geeignet. Der Bisse du Milieu endet direkt vor unserer Ferienhaustür und in Kombination mit dem Bisse Vieux bietet sich eine schöne Rundwanderung an. Schon etliche Male habe ich die Wanderung mit meinen Eltern gemacht.

Den Titel dieses Berichtes sollte man nicht falsch verstehen. Die Suonen werden zwar oft von älteren Leuten (und kleinen Kindern) begangen, aber das bedeutet nicht, dass sie nur für Grännis empfehlenswert sind! Nein, mit dem Titel möchte ich eher zum Ausdruck bringen, dass die beiden Suonenpfaden völlig unschwierig - sogar fast rollstuhlgängig - sind. Im Hochsommer ist man sicher nicht alleine unterwegs und vor allem an Wochenenden ist hier wirklich viel los, aber im Herbst geht es verhältnismässig ruhig zu. An diesem Tag war die Sonne noch nicht zu sehen, dafür entschädigten aber die herrlich gefarbten Bäume! Während unseren nächsten Herbstwanderungen wurde die Sonne uns stetig begleiten. Die Links zu unseren weiteren Herbsttouren in 2010 finden Sie ganz unten.




Route: von der Bushaltestelle "Haute-Nendaz, station/poste" erreicht man in wenigen Minuten die Talstation der Gondelbahn nach Tracouet (ebenfalls Bushaltestelle). Von hier aus folgt man noch kurz der Strasse Richtung La Péroua, bis man linkshaltend bei einem Wegweiser zum Bisse Vieux abzweigt. Nach einigen Treppenstufen erreicht man die Suon und völlig unschwierig führt der Wanderweg Richtung Planchouet. Unterwegs kommt man an die berühmte Wasserfalltreppe vorbei. Bei Le Lavantier (Bushaltestelle "Planchouet Bifurcation") überquert man die Strasse von Haute-Nendaz nach Siviez und steigt man kurz nach Planchouet mit den zwei Restaurants ab.

Nach einer kurzen Pause sind wir dann direkt beim zweiten Restaurant ("Les Bisses") zur Schöpfe des Grand Bisse de Vex abgestiegen. Kurz folgten wir dieser Suon, bis wir an dieser Stelle linkshaltend zum Bisse du Milieu abzweigten. Alternativ könnte man von Planchouet aus der Strasse nach Saclentse folgen und dann kurz vorbei dieser schönen Kapelle zum Bisse du Milieu abzweigen. Es folgte schon wieder eine leichte Suonenwanderung zurück nach Haute-Nendaz. Der Bisse du Milieu endet nicht nur direkt vor unserer Ferienhaustür, sondern auch fast vor dem bekannten (und auch teuren!) Restaurant Mont-Rouge, sicher für Touren-und-Tafeln sehr geeignet!



Facts: eine einfache und schöne Wanderung entlang zwei Suonen. Die Wanderwege sind überall bestens angeschrieben und völlig unschwierig zu begehen. In Planchouet kann man in zwei Restaurants einkehren und auch in Haute-Nendaz bieten sich verschiedene empfehlenswerte Restaurants an. An Hochsommerwochenenden muss man den ganzen Tag "bonjour" sagen, denn normalerweise werden beide Suonen dann von vielen Leuten besucht. Im Oktober 2010 waren wir aber fast alleine unterwegs. Zudem waren die Herbstfarben der Knaller!

Reine Gehzeiten:

- Haute-Nendaz - Bisse Vieux: 0h20 (T1)
- Bisse Vieux - Planchouet: 1h40 (T1)
- Planchout - Bisse du Milieu - Haute-Nendaz: 1h15 (T1)

Bei jeder Beschreibung etwas Musik: Ray Stevens - I'm my own grandpa

Links zu unseren Herbsttouren 2010:
Tag 1: Bisse du Milieu und Bisse Vieux - Die Suonen der Grännis
Tag 2: Grand Bisse de Lens und Bisse du Sillonin - Suonen für jugendliche Draufgänger
Tag 3: Rundtour zum Illgraben (2090m) - Herrliche Herbstfarben als Geburtstagsgeschenk
Tag 4: Einsame Nachmittagswanderung am Gornergrat (3135m)
Tag 5: Hikr-Treff mit Pfaelzer - Auf die Dent de Nendaz (2463m), über den Wolken
Tag 6: Auf den Toûno (3018m), mit reizvollem Abstieg nach Saint-Luc

Hike partners: Willem


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T2
30 Aug 17
Tour du quatre Bisse · Mo6451
T1
T1
15 Jun 11
Bisse Vieux · laponia41
T1
15 Jun 11
Grand Bisse de Vex · laponia41

Comments (2)


Post a comment

bidi35 says: wunderschöne Suonenwanderung...
Sent 23 November 2011, 10h43
...die man getrost mehrmals machen kann...ich bin ja auch im Gränni-Alter;-))

Natürlich besonders im Herbst wundervoll...auch im Herbst des Lebens!!

LG Heinz

Willem says: RE: wunderschöne Suonenwanderung...
Sent 23 November 2011, 15h07
Wie im Bericht erwähnt, habe ich diese Wanderung auch schon sehr oft gemacht.

Obwohl ich noch nicht im Gränni-Alter bin, finde ich die Begehung immer wieder schön...auch im Frühling des Lebens (hoffe ich jedenfalls)!!

LG Willem


Post a comment»