Piz Settember 2728 m - im Oktober...


Published by Ivo66 , 2 October 2011, 16h41.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberhalbstein
Date of the hike: 2 October 2011
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 4:00
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 850 m 2788 ft.
Route:Radons - Alp Schmorras - P. 2570 m - Südgrat - Piz Settember
Maps:1:25'000 Splügenpass

Wie die Münchener ihr Oktoberfest im September beginnen, bestiegen wir nun den Piz Settember im Oktober. Die Temperaturen erinnerten denn auch eher an den September, denn an den Oktober. Zum Abschluss unserer Ferienwoche wartete nochmals ein Prachtstag auf, der die goldenen Herbstfarben nochmals richtig zum Leuchten brachte.

Der Piz Settember wird wohl sehr selten bis fast gar nie bestiegen. Er gehört somit fast zu unseren Privatbergen im Oberhalbstein. Wer Einsamkeit und Ruhe sucht, aber keinen langen Zustieg in Kauf nehmen möchte und dennoch ein beachtliches Gipfelpanorama geniessen will, der ist hier oben genau richtig. Der Piz Settember liegt unweit des Savogniner Skigebiets, von dem man aber nichts mitbekommt. Seine Besteigung ist einfach, erfordert aber auf dem Südgrat Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Der Gipfel selbst wartet mit einer riesigen Liegewiese, auf der man die herrliche Aussicht über das Oberhalbstein und den stolzen Nachbarn, den mächtigen  Piz Grisch  bewundern kann. Darüber hinaus reicht der Blick zum Pizzo Tambo und den Splügener Kalkbergen und weiter.

Die heutige Tour war wohl gleichzeitig der Abschied von den vielen Murmeltiere, die im Gebiet der Alp Schmorras zu Hause sind. Sie sind bereits daran, ihre Winterlager mit trockenem Gras einzurichten.

Routenbeschreibung:

Radons - Alp Schmorras (T1)

Dem Fahrsträsschen folgend erreicht man in einigen Kehren die Alp Schmorras. Man braucht nicht ganz bis zur Alphütte zu gehen, sondern kann das Strässchen bereits kurz zuvor über einen Grashang verlassen.

Alp Schmorras - P. 2570 m (T3)

P. 2570 m, den Beginn des Südgrats des Piz Settember, erreicht man weglos über Weidegelände zuletzt steiler werdend durch eine breite Rinne.

P. 2570 m - Piz Settember (Südgrat) T4

Der Südgrat ist kurz, aber recht steil. Meist besteht er aus Schrofengelände. Einen senkrechten Felsaufschwung umgeht man in Aufstiegsrichtung gesehen rechts. Im obersten Teil wird der Grat felsig und in leichter Blockkletterei erreicht man die Gipfelwiese.

Hike partners: Ivo66, Lena


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»