Piz Tuf 2834 m


Published by StefanP , 7 August 2011, 21h52.

Region: World » Switzerland » Grisons » Hinterrhein
Date of the hike: 1 August 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 8:00
Height gain: 534 m 1752 ft.
Height loss: 534 m 1752 ft.
Access to start point:Von Zillis via Mathon Dumagns Tguma
Maps:1235 Andeer

Für den 1. August haben wir eine Familientour geplant: Den Piz Tuf inkl. Schottensee.
Wir starteten auf dem Tguma-Parkplatz (der ist auf dem Minimap sehr ungenau platziert....)und wanderten auf dem Wanderweg Richtung Carnusapass. Der Weg führt an eine Wassertränke am Fusse des Piz Tarantschun's in der Nähe von Punkt 2532 m. Dort verliessen wir den Wanderweg und querten unterhalb vom Piz Tarantschun in die Mulde oberhalb Sur Tuf. Dann Richtung Punkt 2632 m haltend auf den Rücken bis Punkt 2704 m. Von dort kann man entweder den direkten Weg links Richtung Gipfelsteinmann ansteuern oder zuerst rechts hoch auf den Grat der vom Schottensee hoch kommt. Der Grat ist eigentlich auch ein Rücken der bequem zum begehen ist. Teilweise hat es gröberes Geröll, teilweise ist es feines Geröll. Der markante Gipfelsteinmann ist kaum zu verfehlen. Das letzte Stück vom Rücken zum Steinmann  ist das einzige Wegstück, wo die Kinder im Auge behalten werden müssen. Der höchste Punkt liegt über diesem Gipfelsteinmann und ist mit 2-3 Handgriffen vom unteren grossen Steinmann zu erreichen. Dort oben ist der Blick frei in die Anarosa und auf die Alp. Im kleinen von unten nicht sichtbaren Steinmann war eine leere Box deponiert. Wir hatten natürlich ein Gipfelbuch mit und deponierten es dort im kleinen oberen Steinmann. Auf dem Gipfel und auch im Aufstieg ist der auffällige Tufstein reichlich vorhanden, der dem Berg auch den Namen verleiht. Der Piz Tuf ist einer der schönsten und einfachsten Berge im Anarosagebiet. Die Beschreibung im SAC-Führer ist viel zu kurz für den lohnenden Gipfel.
Wir wanderten anschliessend zurück zu Punkt 2704 m . Von dort aus sieht man bereits den Schottensee 2521 m, welcher wir in einem kurzen Abstieg erreichten. Die kleine Landzunge am westlichen Ende des See’s eignet sich zum rasten und baden. Mit 7°C war der See doch relativ kalt (letztes Jahr war er 11°C). Ansonsten ist das Ufer eher von groben Steinen umgeben, die das baden etwas erschweren. Nach dem Mittagessen und dem baden nahmen wir den kurzen Anstieg auf den Carnusapass 2605 m unter die Füsse. Vom Carnusapass stachen wir dann auch nochmals auf den Piz Tarantschun 2768 m hoch und von dort wieder runter auf den Passweg und zurück zum Tguma-Parkplatz

Hike partners: StefanP


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»