"La Balade" am Pic de Grandval und Pic de Crémines


Published by Alpin_Rise , 11 May 2011, 16h47.

Region: World » Switzerland » Bern » Berner Jura
Date of the hike: 4 May 2011
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: 5b (French Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Access to start point:cff logo Grandval

Die Felsen oberhalb Grandval bilden ein feines, südexponiertes Klettergebiet im Berner Jura. Bis zur Aufnahme in den Plaisir Jura waren die Felsriffe oberhalb Crémines und Grandval vermutlich noch nicht überlaufen, das hat sich mit der Publikation geändert. Die Routen werden oft von Gruppen begangen, der prima Jurakalk zeigt schon erste Abnutzungserscheinungen. Nichts desto trotz lohnende Kletterei für weniger Geübte oder alle, die mal Mehrseillängenluft schnuppern wollen.
Das Gebiet ist vor allem im Winterhalbjahr zu empfehlen, wenn das Grün nicht zu üppig wuchert und die Temperaturen kühl genug bleiben.


Gemütliches Kraxeln im zartgrünen Jura

Bequemer Zustieg von Grandval über das Fahrsträsschen am Parkplatz bei der Kiesgrube vorbei. In einer halben Stunde zum Materialdepot in der Serpentine wo der gute, ausgeschilderte Zustiegspfad unter den Pic de Grandval quert. Der Plaisir Jura übertreibt - wie so oft - mit den angegebenen 60min Zustieg.

Zur Route "La Balade"
meine Bewertungsvorschläge in Klammern

1. Sl 3a oder 5b: entweder leicht rechts über griffige Schubladen oder den Einstieg der Cigale über die abgespeckte Platte links, sehr kurz.
2. Sl 5a (4a) Ein Pfeilerartiges Wändchen hinauf, nicht perfekter, aber gutgriffiger Fels, im Geröll zum Stand.
3. Sl 5a (4a) gleichartige Kletterei an  einem Pfeiler, kurze Geröllpassage unter die grosse Platte.
4. Sl 5c+ (5b) hier gibt es mehrere Varianten; die leichteste links hinaus in die Verschneidung und über ein Stüfchen in den Sattel, nun der Rippe entlang zum Stand, etwa 4a.  Oder unsere Variante (Original im Plaisir) linkshaltend, dann über eine feine Platte mit wasserzerfressenen Griffen über einen Aufschwung und durch Wasserrillen zum Stand.
5. Sl 5b (4c) die Platte diagonal nach rechts queren, am Schluss über eine etwas feinere Stelle nach rechts hoch zum Stand an Baum im Geröll.
6. Sl 5a (4b) nach Transfer durch Legföhren kurzes, luftiges Grätchen auf ein Köpfchen.
7. Sl 4a  (3b) etwas absteigen und das finale Wändchen rechtshaltdend hinauf.

Die Bewertungen sind - wie so oft - im Plaisir Jura gar hoch angesetzt. Die Seillängen dünkten mich durchgehend etwa einen Grad leichter als angegeben. Umgeht man die Schlüsselseillänge, ist die ganze Tour ein Spaziergang im 4. Grad (gell Herr Ossi?!)

Mein Kletterpartner verabschiedet sich und ich erkunde den Pic de Crémines. Durch die Südwand kann ich mich leider nicht durchmogeln, eine kompakte Partie in der Wandmitte vergällt dem Jurakraxler den Durchstieg. Ich quere nach Osten auf Wildspuren, umgehe den Pilier Est und ersteige diesen "von hinten" bzw. Westen, schön luftig, fester Fels, T5 I. Kurzer Abstecher auf den Pic de Crémines (Gipfelaufbau von Osten leicht (T4 I), von Westen mit etwas Kraxelei auf mässig stabilen Blöcken verbunden (T6, II).  Hinunter über den Normalabstieg mit neuen Ketten in wenigen Sekunden aufs Fahrsträsschen an den Wandfuss.

Den "Westgrat" taxierte ich als Versuchenswert. Ich quere unter den Kletterrouten nach Westen bis rechts aufgestiegen werden kann. Hier bieten sich nun zwei parallele Grate an: der nördliche, welcher direkt auf den Hauptgipfel führt und der südliche, welcher die Südwand gegen oben begrenzt. Ich entschliesse mich für den südlichen, welcher bei Fixseilen (Abstieg der Kletterrouten?) erstmals betreten werden kann. Nach den Fixseilen die "Schlüsselstelle" in einer Verschneidung (III), oben ist das Grätchen nicht mehr so kompakt, die Schwierigkeit kann frei gewählt werden.
Der "nördliche Westgrat" sah übrigens kompakter und lohnender aus, durchaus einen Ausflug wert; ca. T5 II.

Abstieg über wunderbare, strukturreiche Wiesen direkt nach Crémines SBB.


Hike partners: Alpin_Rise


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3 6a
T2 5c
24 Feb 19
Pic de Grandval, 5c · markus1968
T2 5c
13 Nov 11
Pic de Grandval "La Balade" · sniks
5c
T2 V

Post a comment»