COVID-19: Current situation

Piz Lagrev (Skigipfel 3109 m)


Published by alpinos , 12 March 2011, 22h14.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberengadin
Date of the hike: 4 March 2011
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 3:30
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Route:Alp Güglia - P. 2371 - Gianda Polaschin - P. 2659 - Vadret Lagrev - Piz Lagrev Skigipfel - u.z.
Access to start point:PKW bis Alp Güglia, hier gute Parkmöglichkeiten.

Skitourentage im Engadin I - Einsamer Aufstieg über dem Julierpass

Dank guter Erreichbarkeit und dem tollem Rundumblick gehört der Piz Lagrev wohl zu jenen Bergen, die man als prächtige Skigipfel bezeichnen möchte. Und so reihen sich beim Aufstieg von der Alp Güglia (2215 m) gewöhnlich die Tourengeher wie Perlen auf einer Schnur. Umso erfreuter waren wir, als wir an diesem Morgen um kurz vor acht die Perlenkette eröffnen durfen. Auf der mit Felsen durchsetzten linken Moräne stiegen wir, einer guten Spur folgend, hinauf zu den steilen Hängen westlich des Piz Polaschin. Wir stiegen diese fast bis zu den Felsen hinauf und traviersierten dann nach rechts und über die Felsstufe hinaus. Nach dieser engen Passage weitete sich ab ca. 2550 m das Gelände und bald hatten wir die weiter Fläche des Sees unterhalb des Vadret Lagrev erreicht.

Von hier hat man zwei Möglichkeiten: entweder folgt man der Routenbeschreibung im SAC-Führer und hält sich links an den Felsen des westlichen Ausläufers der Crasta Tscheppa; oder man folgt der Linie auf der Skitourenkarte und steigt im weitem Bogen auf der rechten Seiten hinauf zum Sattel P. 3085. Wir entschieden uns für die erste Variante, da zumindest im unteren Teil noch eine Spur zu sehen war. Bald war diese aber im ca. 20 cm Neuschnee verschwunden und wir zogen unsere Spur den Hang hinauf. Der letzte Hang hinauf zum Sattel war noch etwas heikel, der frische Schnee war noch nicht verfestigt und brach leicht weg. Schließlich erreichten wir nach gegen halb elf den Skigipfel des Piz Lagrev (3109 m, ca. 2h15min Gehzeit).

Eigentlich wollte wir nun auf dem Grat hinüber zum Hauptgipfel des Piz Lagrev hinüber steigen. Nach eingehender Betrachtung entschieden wir uns jedoch, dieses Unternehmen heute nicht fortzuführen. Der Grat sah einfach nicht gut aus: Auf der SE-Seite stark verblasen, auf der der NW-Seite türmten sich große Wächten. Da nur wenige Tage seit dem letzten Schneefall vergangen waren, wollten wir das Risiko eines Wächtenbruchs auf dem ausgesetzten Grat nicht eingehen. So machten wir uns leicht wehmütig ob der verpassten Kraxelchance bereit für die Abfahrt.

Natürlich hatte der Entschluss auch einen Vorteil: Eine kleine Karawane von Skitourengehern war im Anmarsch auf den Gipfel - dank der frühen Stunde konnten wir noch die unverspurten Pulverhänge im oberen Teil alleine genießen. Welch ein Traum! Eine der schönsten Abfahrten dieses Winters bisher!

Um kurz vor zwölf waren wir bereits wieder am Auto. Das Wetter wurde immer schöner; wir hatten aber keine Lust mehr auf einen zweiten Aufstieg. Daher fuhren wir noch zum Skigebiet Corvatsch und schruppten noch etwas die dortigen Pisten. Ein großartiger Auftakt zu diesem Tourenwochenende, und es sollte noch besser werden...

Hike partners: alpinos


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 5196.gpx PizLagrev

Gallery


Open in a new window · Open in this window

AD
5 May 14
Piz Lagrev (3165m) · Merida
PD
9 Mar 13
Piz Lagrev 3109 N-Gipfel · Nicole
AD-
29 Dec 18
Piz Lagrev Skigipfel 3109m · Hagi91
PD+
26 Feb 17
Piz Lagrev (3109m) Skigipfel · belvair
PD+
1 Apr 13
Piz Lagrev (3109 m) · Laura.

Post a comment»