Rundtour auf 2 3/4 Schijen


Published by marc1317 , 17 January 2011, 08h59.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:16 January 2011
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Nördliche Muotataler Alpen 
Time: 2:00
Height gain: 350 m 1148 ft.
Height loss: 350 m 1148 ft.
Route:Ibergeregg - Sternenegg - Chli Schijen Einstieg - Gross Schijen - Hudelschijen - retour
Access to start point:Über eine schmale Serpentinenstrasse von Schwyz auf die Ibergeregg
Access to end point:dito

Schneewühlerei oberhalb der Ibergeregg am bisher schönsten Tag des neuen Jahres - leider einen Gipfel knapp verpasst

Dichter Nebel im Aargau - tristes Wetter als ich am Morgen das Haus verliess. Aber das sollte sich schnell ändern!

Anreise über Schwyz auf die Ibergeregg bei "noch" mässigem Verkehr. Auf der Passhöhe erwartete mich dann allerdings schon eine wahre Menschenmasse. Nur mit Glück habe ich noch einen winzigen Parkplatz gefunden.

Abmarsch dann in Richtung Sternenegg. Einige Passagen sind hier stark vereist, also war Vorsicht geboten.


Chli Schijen ( T3, II )

An dem Wegweiser bei P. 1516 angekommen, entschied ich mich als erstes für den Chli Schijen. Hierfür rechts halten und mässig Steil durch Wald zum Einstieg ( T3, Vorsicht bei Nässe oder Schnee ).

Die kurze Kletterpassage sah heute alles andere als einladend aus. Die Felsen in der Nordflanke waren glitschig und etwas unterhalb des Kreuzes befand sich ein kleines Schneefeld, was den Aufstieg für mich zu heikel machte.


Schijen ( T5, II )

Zurück an der Sternenegg stapfte ich durch teils tiefen Schnee rüber in Richtung Schijen. Über ein mässig steiles Schneefeld erreiche ich den Einstieg zum Schijen. Hier beginnt die Kletterei.

Über das ca. 12 m hohe Einstiegwandli gewinnt man schnell an Höhe ( II ). Weiter über ein schmalen, deutlich zu erkennenden "Weg" bis zum Vorgipfel ( T5 ). Jetzt nur noch über einen etwas ausgesetzten Grad und schon steht  man auf dem Gipfel.

Die Aussicht heute war phänomenal, keine einzige Wolke war am Himmel zu sehen.


Hudelschijen ( T3, bei aktuellen Verhältnissen, sonst eher T4 )

Zurück beim Einstieg ist der Gipfel des Hudelschijen deutlich zu erkennen. Über mehrere Schneefelder erreichte ich in ca. 10 min. den höchsten Punkt auf der heutigen Tour. Bei aktuellen Verhältnissen ist der Schlussaufstieg deutlich entschärft, da man fast ohne die Arme zu benutzen auf den Gipfel laufen kann. Vorsicht ist nur bei der kleinen Schneebrücke direkt unterhalb des Gipfels zu geben, da der Schnee hier nicht wirklich trägt.

Ich genoss wiederholt die super Aussicht auf den Chli - und Gross Schijen und auf den Trubel der weiter unten auf der Ibergeregg herrschte.

Abstieg dann querfeldein zurück zur Sternenegg. Von hier aus dann schliesslich zurück zum Ausgangspunkt, wo man fast überrannt wurde. Irgendwie verständlich bei dem Wetter?!

Tour im Alleingang




Hike partners: marc1317


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5 II
14 Nov 10
Gross Schijen - es geht doch! · Bergmax
T6 III
T5 II
6 Jul 19
Schijen-Trilogie · budget5
T5 II
7 May 11
Schijenrunde · joe
T5 II
11 Jul 10
Drei-Schijen-Tour · Tobi

Comments (4)


Post a comment

xaendi says:
Sent 17 January 2011, 13h05
Viel los bei dir in den letzten Tagen! Schöner Bericht - die Tour hab ich mir gleich notiert.
Alex

marc1317 says: RE:
Sent 17 January 2011, 15h51
Danke dir!

Ja, musste auch mal wieder! Schon ne halbe Ewigkeit her, wo ich das letzte mal draussen unterwegs war - und das Wetter hat einen ja quasi rausgezogen!


Bergmax says: Verwechselst Du...
Sent 23 January 2011, 17h27
...vielleicht das "Sternenegg" (P. 1499) mit dem namlosen Sattel (P. 1516) zwischen Chli Schijen und Hudelschijen?
Auf den Chli Schijen habe ich mich im Herbst auch nicht getraut. Der scheint eher ein Gipfel für Kletterer als für Wanderer zu sein.

Ansonsten ein guter Bericht mit schönen Fotos, danke!

P.S.: Ich habe den Aufstieg zum Gr. Schijen als Route eingetragen, wenn Du willst kannst Du sie verwenden.

Gruss, Bergmax


marc1317 says: RE:Verwechselst Du...
Sent 23 January 2011, 17h38
Du hast absolut Recht, habe das umgehend geändert!

Nun gut, also der Chli Schijen wäre ohne den Schnee und diese blöde Schneeauflage schon gut machbar gewesen, ist halt nur ein wenig ausgesetzt! Hat aber auch schöne Kletterrouten drin...

Danke nochmal für das Feedback

Gruss

marc1317


Post a comment»