COVID-19: Current situation

Appenzeller im Entlebuch (Arnihaagge)


Published by Berglurch , 3 January 2011, 16h33.

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike: 3 January 2011
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: Brienzergrat   CH-BE   CH-OW   CH-LU 
Time: 2:45
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Route:Rothornbahn Talstation - Arnischwand - Arnihaagge und retour
Access to start point:cff logo Sörenberg Rothornbahn

Auf der Käseplatte des Marientales ist der Arnihaaggen der Appenzeller - der hat zwar einen stärkeren Geschmack als Appenzeller oder Greyerzer, gilt aber trotzdem noch als mehrheitsfähig...

So steht es im Skitourenführer des SAC Berner Alpen Ost. Deswegen und weil es bisher nur einen (informationsmässig eher dünnen) Eintrag auf hikr zu dieser Skitour gibt, musste ich diesen Käse mal probieren. Eigentlich wollte ich mir auch noch den Arnitriste genehmigen, einen Käse mit etwas würzigerem Geschmack, aber der hatte, weil südseitig gelegen, schon etwas viel Sonne abbekommen.
Nun ja - für eine kurze Morgentour mit Rückkehr zum Mittagessen sollte es reichen:

Die Route führt von der Brienzer Rothornbahn über die weissgeräumte, aber gesperrte Panoramastrasse bis zur Abzweigung nach Arnischwand. Dort rechts und auf dem Forstweg über insgesamt 3 kleine Bäche. Ab dann den Spuren folgend (es sind immer welche da, denke ich, Appenzeller ist beliebt!) über weite Lichtungen, eine kurze Steilstufe im Wald schlussendlich auf den Ostgrat des Arnihaaggens. Dieser ist bereits fast aper - frühmorgens sind die gefrorenen Grasbüschel etwas rutschig.
Am Gipfel kurz über den etwas ausgesetzten Nordgrat und mit Vorteil in der nördlicheren der beiden Rinnen abfahren. Der Schnee war heute noch pulvrig, jedoch fehlt einiges an Unterlage und die Untergrund ist steinig. Nach der Rinne weiter auf der Aufstiegsroute ins Tal.

Nachtrag: 2:45 Stunden sind eine denkbar ungünstige Zeit für die Begehung, da die Postautos, die zu nehmen ich gedacht hatte, im Abstand von 2:40 Stunden zur Rothornbahn, bzw. von dort weg fuhren....
 
Nachtrag 2: Apropos Käse: Als ich die Blasen an meinen Füssen begutachten wollte... nun ja, lassen wir das...


Nachtrag 3: Die Schwierigkeitsbewertungen ZS- bzw. ZS+ im Skitourenführer Berner Alpen Ost sind meiner Einschätzung nach gerechtfertigt


Hike partners: Berglurch


Gallery


Open in a new window · Open in this window

AD
AD+
8 Mar 14
Arnihaaggen · D!nu
D
24 Apr 13
Arnihaaggen 2212m · Pere
T4 I
AD+

Comments (6)


Post a comment

ossi says: Die Qual der Moral
Sent 3 January 2011, 17h01
Find ich moralisch bedenklich, dass Du Dein Skitourenzentrum aus der Ostschweiz verlegt hast...;)

Berglurch says: Immerhin Appenzeller
Sent 3 January 2011, 17h05
Aber, Aber... Ich erweitere doch lediglich meinen Horizont... Wir müssen einfach mal wieder zusammen losziehen!

Sputnik Pro says:
Sent 3 January 2011, 20h42
Hej Ossi,

Würdest Du mal nach NW oder OW kommen, würdest Du noch manchen T6-Leckerbissen finden und wärst wohl bald ein halber Innerschweizer :-)

ossi says: RE:
Sent 3 January 2011, 21h13
Hoi Sputnik

Zum Glück ist jetzt Winter: Ich hab genug Leckerbissen gehabt über die Feiertage, das schlägt aufs (Kletter)gewicht. Nicht auszudenken, wie mein BMI nach einer Obwaldner T6-Tour aussähe!

Seeger says: Was Allgäuer-Käse und Appenzeller-Käse gemeinsam haben
Sent 3 January 2011, 17h15
"Ausgewählte oder speziell gezüchtete Oberflächen- oder Innenschimmelpilze, die die Reifung von Käse fördern. Erst durch den Einsatz von Schimmelkulturen erreicht der Käser bei bestimmten Sorten den typischen Geschmack."
Ciao Klaus
Herrlicher Bericht mit tollen Fotos.
Cari saluti
Andreas

Berglurch says: Alles Käse!
Sent 3 January 2011, 17h59
Vielen Dank für die Blumen ;-)
Ich wusste doch: Käse zieht immer!

B.
Lurch


Post a comment»