COVID-19: Current situation

Grabnerspitze (1795m)


Published by Herbert , 13 December 2010, 22h07. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen » Eisenerzer Alpen
Date of the hike:12 December 2010
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 3:30
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 850 m 2788 ft.
Route:10 km
Access to start point:Von Trofaiach in den Gößgraben, bis zum hintersten Parkplatz.
Maps:AMAP 1:50000; Kompass Steiermark

Tourcharakteristik:
Der Grabnerspitz ist ein schönes Ausweichschitourenziel im Trofaiacher Gößgraben bei schlechtem Wetter und guten Neuschneeverhältnissen. Oft ist sein Gipfel frei, auch wenn Wildfeld oder Stadelstein im Nebel oder Schneetreiben sind (Ausnahmen wie heute bestätigen die Regel - von irgendwo muß er ja auch seinen Schnee herbekommen :-) ), das liegt wahrscheinlich an seiner etwas südlicheren Lage hinter dem Hauptkamm der Eisenerzer Alpen. Die strengen Nord- und Nordwestwinde treiben am Nordhang des Hauptkamms empor, und können nicht gar so streng über die Grabnerspitze brausen wie übers Wildfeld, den Kragelschinken oder gar den Stadelstein.

Wegbeschreibung:
Vom letzten Parkplatz im Trofaiacher Gößgraben (Achtung! Strengstes Parkverbot außerhalb der Parkplätze, Besitzstörungsklage oder Abschleppen ist die Folge) der Straße folgen bis zum Meßpunkt 1058m, wo eine Forststraße abzweigt. Dieser etwa 170m folgen, dann links den Wanderweg empor, auf 1250m eine Forststraße überschreiten und dann einem wenig ausgeprägten Kamm bis auf den Gipfelkamm folgen (keinesfalls links oder rechts davon im Graben aufsteigen). Nun auf dem Kamm nach rechts in wenigen Minuten zum Gipfel.

Eventuelle Herausforderungen:
Orientierung bei Schlechtwetter für Gebietsneulinge nicht einfach. Auch die Lawinengefahr nicht unterschätzen! Ist die Grabnerspitze zwar meist nicht solchen Windverfrachtungen ausgesetzt wie die Gipfel des Hauptkamms, so ist mancher Hang doch steil genug, um auch mal bei entsprechend schlechten Verhältnissen auszulösen. Man verläßt die Waldgrenze etwa bei 1500m. Besonders die Abfahrt über den direkten Gipfelgraben als auch die Einfahrt in den südlicher liegenden Graskogelgraben sollte wohlüberlegt sein (Zugegebenermaßen bieten beide Gräben die schönsten und steilsten Tiefschneeabfahrten von diesem Gipfel).

Stützpunkte:
Gasthöfe in Trofaiach oder Leoben.

Tourenbericht:
Die Grabnerspitze ist eines unserer liebsten Ausweichziele bei Schlechtwetter, denn oftmals gibt es sichere Verhältnisse bei ihr, auch wenn man den Rest der Eisenerzer Alpen meiden sollte. Auch gibt es oft genügend Schnee, selbst wenn in Leoben die Wälder nur angezuckert sind. So war auch an diesem Schlechtwetterwochenende unsere Wahl wieder auf diese nette Vormittagstour gefallen, und wir sollten es nicht bereuen. Beste Schneeverhältnisse vom Start weg bis zum Gipfel, Traumpulver par excellence. Das Wetter aber war "Grabnerspitzerisch", ich gebe zu, wir waren auch noch nie bei Sonnenschein oben. Als wir starteten, war es nur trüb, eine Stunde später schneite es, und der Wind begann sich immer stärker zu heben, und am Gipfelkamm schließlich mußten wir darauf achten, daß uns vereinzelte Sturmböen nicht tatsächlich aus dem Stand hoben. Ein entsprechend ungemütliches Gipfelerlebnis veranlaßte uns zu sofortiger Abfahrt, und was folgte, war ein Pulverrausch in 30 bis 40cm tiefem und recht kaltem Neuschnee. Selbst unten im Wald war genug Unterlage, sodaß einer Abfahrt bis zum Auto nichts im Wege stand. Schade war nur, daß wir aus Angst um unsere Schi den Umweg über die letzte Forststraße in Kauf nahmen, denn mit etwas Umsicht wäre eine Abfahrt über die Aufstiegsspur sicher möglich gewesen, aber wir waren einfach zu faul gewesen - und ich zu heikel auf meine Schi. :-)

Hike partners: petz, Herbert


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

PD+
14 Feb 20
Skitour Grabnerspitze · Matthias Pilz
AD-
AD-
15 Dec 17
Skitour Grabnerspitze · Matthias Pilz
AD-
11 Jan 15
Skitour Grabnerspitze · Matthias Pilz
PD-
30 Jan 14
Pulverwahnsinn am Grabnerspitz · Herbert

Post a comment»