Ein Tänzchen mit den Nebelhexen - Mystisch-kühle Wanderung auf das Rennfeld 1629m


Published by mountainrescue , 20 November 2010, 16h12. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Randgebirge östlich der Mur
Date of the hike:20 November 2010
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 2:30
Height gain: 603 m 1978 ft.
Height loss: 614 m 2014 ft.
Route:Wirtshaus Hutterer - Rennfeld
Access to start point:In Bruck muss man sich Richtung Bahnhof halten. Gleich nach der Brücke nach rechts abzweigen, vorbei an einem wunderschönen Gebäude der VOEST fährt man Richtung Süd. Bei einer Bahnunterführung dann scharf links und der Straße immer bergwärts folgen. Manchmal ist die Wegfindung allerdings nicht ganz einfach und ein GPS kann nie schaden ;-)

Da der Winter, leider, weiter "schwächelt", sprich, auf sich warten lässt, müssen wir die Berge noch per Pedes erklimmen - leider. Viel lieber wäre es mir, wenn ich wieder die Schi anschnallen könnte. Was aber noch nicht ist, kann ja noch werden und für die nächste Woche haben uns die Wetterfrösche ja einen massiven Kaltlufteinbruch, mit Schnee bis in die Täler, vorhergesagt - aber lassen wir uns einmal überraschen. 


Für dieses Mal entschieden wir uns, dem Rennfeld einen Besuch abzustatten. Diesmal wollten wir über das Gasthof Hutterer aufsteigen. Der Weg über Bruck zieht sich ganz schön, bis man den Ausgangspunkt der Tour erreicht.

Zuerst führt der Weg entlang einer Forststraße, sanft ansteigend, bergwärts, bis man nach links dem Steig in den Wald folgt. Dort geht es mäßig steil den Berg hinauf. Zuerst blinzelte noch zwischendurch die Sonne und blaue Wolkenlücken durch den Wald, aber je höher wir kamen, desto dichter wurde der Nebel und nach einigen Höhenmetern wo die Bäume bereits mit dichtem Reif belegt waren, standen wir im Schnee. Luca war, wie immer, total begeistert. Allerdings war das letzte Wegstück, das auf einer Forststraße direkt zum Ottokar Kernstockhaus führt, sehr aufgeweicht und matschig. Je höher wir kamen desto dichter wurde der Nebel und desto mystischer die Stimmung. Es war total ruhig, kein Vogelgezwitscher war zu vernehmen und eine eigenartige Stille umgab uns. Leider war das Schutzhaus wegen Betriebsurlaubs geschlossen und so brachen wir gleich darauf wieder auf, um ins Tal abzusteigen. Zum Sitzen und Rasten war es schlichtweg zu kalt.

Beim Gasthof Hutterer angekommen genossen wir, in der warmen Stube, eine leckere Kaspressknödelsuppe.  Nach einer netten Plauderei mit dem Wirt brachen wir zurück ins Tal auf.


Trackauswertung Twonav 2.2.6 mit CompeGPS 7.0.9f
Dauer: 2:26:56
Zeit in Bewegung: 1:59:09
Stillstand: 0:27:47
Strecke: 7,004 km
Maximale Höhe: 1649 m
Kum.Steigen: 596 m
Ges.Abstieg: 614 m
Mittlere Geschwindigkeit: 2,9 km/h

 


Hike partners: mountainrescue, harlem


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 4235.gpx Rennfeld vom Hutterer aus

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T1
T1
15 Sep 13
Rennfeld · guenter
T1
T1
T1

Post a comment»