Wiedersehen am Gonzen 1829


Published by Nicole , 15 November 2010, 20h21.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:14 November 2010
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG 
Time: 4:00
Height gain: 1130 m 3706 ft.
Height loss: 1130 m 3706 ft.
Access to start point:Mit PW Ausfahrt Mels dann Richtung Malerva, Retell schmale Strasse hoch fahren bis zum Fahrverbot (begrenzte Parkmöglichkeiten an der Strassenseite).
Maps:237T Walenstadt 1:50'000

Wem ist dieser KLOTZ ZUR LINKEN nicht schon ins Auge gestochen wenn man auf der Autobahn Richtung Steinbock-Land fährt - DER GONZEN!

In diesem Portal schon ettliche male beschrieben, reduziere ich mich auf mein herzliches Wiedersehen mit den Flachländern - Hampi, seine süsse Maus Kiana (Tochter) und andre.  Am 27. September 2009 lernte ich Hampi, Kiana und andre auf dem Fluebrig-Gipfel kennen. Hätte Hampi nicht die Initiative ergriffen und nach meiner Handy-Nummer gefragt, hätte es kein Wiedersehen und wohl auch nicht viele und unvergessliche Touren mit andre gegeben!

Aufstieg von Prod aus / 2 Stunden
Wir fuhren mit dem PW soweit hoch wie es das Natursträsschen zuliess und ein Fahrverbot uns eh zum Parken zwang. Der Föhn klatschte von Chur her böig gegen die steilen Süd-Ost-Wände. Nach ein paar Aufstiegsmetern gabelte sich der Wanderweg. Links ginge es zum Bergweg "Leiteren". Ein Schild ermahnte die Wanderer diesen Weg nur bei Trittsicherheit und absoluter Schwindelfreiheit einzuschlagen. andre wollte mich "noch" nicht allzu strapazieren und wir entschlossen uns dem Wanderweg Richtung Berghaus Gonzen zu folgen.

Hampi spürte noch das letzte Bier im Blut und ich die Ein-Tages-Magen-Darmgrippe. Unbeeidruckt dessen kämpften wir uns Höhenmeter um Höhenmeter hoch. Der Weg an und für sich ist nicht berauschend. Beginnend ein breiter Naturpfad - bestens für Biker geeignet! - folgend von Grasflanken und die letzten Gipfelhöhenmeter eine Matsch- und Schlammschlacht.

Die Gipfelaussicht belohnt und die Tiefblicke sind atemstockend! Senkrecht fallen die Südflanken zur Autobahn hin runter. Ein 360 Grad Panorama dass die massige Begehung erklärt und uns zum Verweilen einlud. Natürlich mussten auch diese rund 1000 Höhenmeter mit einem Gipfelwein gefeiert werden.

Abstieg über Leitern / 1:30 Stunden
Da unsere Bergbedürfnisse beim Aufstieg nicht wirklich befriedigt wurden, entschloss wir den Abstieg über den Leiterenweg zu wagen. Dieser Abzweiger findet man unterhalb des Berghaus Gonzen bei P1367. Wir waren alle gespannt was uns da erwartet. Nach einem längeren Wegmarsch durch lichten Wald standen wir an der oberen Leiter. Zuerst war's mir etwas mulmig da ich nicht wirklich über die Kante runter sehen konnte. Sobald ich aber in der Leiter stand war es kein Problem und rasch waren wir alle Leitern runtergekraxelt - Kiana fand es logisch *cool*! :-)

Der Leiterenweg kann ich nur empfehlen, denn dieser ist um einiges interessanter als die nordwärts Umgehung des Gonzen. Seltsamerweise kamen allen der Abstieg um einige Höhenmeter länger vor als der Aufstieg.

Fazit:
Es war für mich ein herzliches Wiedersehen mit Hampi und Kiana und ich hoffe es dauert nicht wieder ein Jahr bis wir uns wieder sehen!!

Hike partners: Nicole, Andre


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Felix says: herrliche Wetter-Verhältnisse ...
Sent 16 November 2010, 10h40
bei dieser klassischen Wanderung.
Da habt ihr es ja toll gehabt, liebe Nicole.
Leider kenne ich erst den Normal-Weg für Touristen - jetzt wäre sicher der Leiteren-Weg - und evtl. die Follaplatten mit dem Klemmkeil angesagt ...

Herzlich: Felix

Nicole says: unbedingt....
Sent 16 November 2010, 19h04
...auf die Projektliste nehmen, lieber Felix :-)

lieben Gruss Nicole


Post a comment»