Myrdal - Flam


Published by Bjoern , 23 November 2010, 12h31.

Region: World » Norway
Date of the hike: 9 August 2009
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: N 
Height loss: 684 m 2244 ft.
Route:ca. 17 km

Die Flåmsbana wurde ursprünglich zum Gütertransport gebaut. Damit war eine Lücke zwischen dem Sognefjord  (Flåm) und der Bergenbahn (Myrdal) von Oslo nach Bergen geschlossen. Um die 864 Höhenmeter zu überwinden, mussten, ähnlich wie bei der Albulabahn, einige Klimmzüge in Form von Kehrtunnels usw. angestellt werden. Aber auch Bachläufe wurden extra für die Bahntrasse teilweise unterirdisch verlegt. Heute wird die Flåmsbana hauptsächlich von Touristen genutzt.

Als ich morgens nach einem überaus reichhaltigen skandinavischen Frühstück das Ticket nach Myrdal löse, herrscht schon reichlich Trubel. Gerade ist ein deutsches Kreuzfahrtschiff angekommen. Die wollen ebenfalls alle mit der Bahn fahren. Bei dem ganzen Gequengel und Rumgemeckere schäme ich mich schon ein bisschen für meine Herkunft. Dementsprechend schaue ich auch, dass ich im Zug einen Platz möglichst weit weg von der Reisegruppe ergattere. Am Rande sei erwähnt, dass der Zug laut Ansage für alle Nationalitäten ungefähr eine Stunde bis nach Myrdal fährt. Für die Deutschen fährt er ungefähr 57 Minuten !!! 

Der Weg von Myrdal zurück ist zunächst ein schmaler Fußweg, der auch auf einem kurzen Stück etwas steiler ist (T2). Ist man erst einmal im Tal, läuft man gemütlich, und vor allem fast alleine, auf einem Fahrweg immer entlang der Bahn. 
Zurück in Flåm stelle ich dann fest, dass es in Norwegen sonntags keinen Alkohol zu kaufen gibt. Also wird nix aus dem Feierabendbier. Naja, ist hier so wie so unendlich teuer....

Für die Bahnfahrt sollte man etwas Geduld mitbringen vor allem im Hinblick auf die vielen Kreuzfahrttouristen. Die Wanderung entschädigt für den Trubel aber allemal. 

Hike partners: Bjoern


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»