COVID-19: Current situation

Mönch (Versuch, 3887m)


Published by bergchaot , 21 April 2007, 14h18.

Region: World » Switzerland » Bern » Jungfraugebiet
Date of the hike:25 May 2006
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Mountaineering grading: PD
Time: 3 days
Access to start point:über die A8 Richtung Interlaken bis zu AS Wilderswil und weiter nach Grindelwald-Grund mit der Bahn oder dem PKW, dort ausreichend Stellplätze vorhanden.
Accommodation:Kleine Scheidegg und Mönchsjoch-Hütte
Maps:SLK Zusammensetzung 5004

Einleitung:
Es sollte einer der vielen Versuche für den ersten 4000er werden, aber auch diesmal hatte es nicht geklappt; es war aber nicht nur das Wetter Schuld daran... Die Tour diente außerdem als Höhentraining für die darauf folgende Besteigung des Kilimanjaro; diesen Zweck hat sie allerdings gut erfüllt :-)

1. Tag:
Es waren Schwaben anwesend, soll bedeuten: wir laufen auf die Kleine Scheidegg, dann sparen wir uns das Geld für das Zugticket. Das kann ja auch eine tolle Wanderung sein von Grindelwald aus, aber nicht mit ca. 12kg Hochtourenausrüstung auf dem Rücken, das erinnerte mich irgendwie an meine Bundeswehrzeit. Ich war dann auch fix und fertig, als ich mich mit letzter Kraft in die Station auf der Kleinen Scheidegg schleppte.

2. Tag:
Gleich morgens ging es mit der Bahn aufs Jungfraujoch, wo wir erstmal vesperten und uns dann Richtung Mönchsjochhütte auf den Weg machten. Hier auf ca. 3500m spürt man die Höhe schon etwas und haben nachmittags auch nicht mehr viel unternommen, denn am nächsten Morgen sollte es ja auf den Mönch gehen.

3. Tag:
Die Nacht war die absolute Hölle, kurz nach dem zu Bette gehen bekam ich Kopfschmerzen, sowas hatte ich noch nie erlebt, obwohl ich abends zuvor keinen Tropfen Alkohol angrührt hatte. Bis um 5:00 Uhr morgends hatte ich nur etwa eine halbe Stunde Schlaf gehabt und dementsprechend dreckig ging es mir dann auch. Am Frühstückstisch war ich noch fest entschlossen, mit der ersten Bahn abzufahren, habe mich dann aber doch für Paracetamol entschieden. Und das war auch gut so, denn nachmittag wurde das Wetter wieder etwas besser - die Mönchtour fiel am Morgen wetterbedingt aus - und so sind wir dann doch noch Richtung Mönch aufgebrochen. Über den Regenmesser hinaus sind wir bis etwa 3.887m aufgestiegen, bevor wir kehrt machten, weil es a) langsam dunkel wurde und b) das Wetter sich wieder verschlechterte.

4. Tag:
Immer noch ziemlich fertig und um einige Erfahrungen reicher, wachte ich bei wunderschönem und sonnigen Wetter auf. Nach einem ordentlichen Frühstück machte ich noch einige Bilder von den in der Sonne funkelnden Gletscher und wollte dann aber nur noch eines: hinunter ins Tal! Und so sind wir direkt mit der Bahn bis Grindelwald hinuntergefahren.

Hike partners: Roman, bergchaot


Gallery


Open in a new window · Open in this window

AD- II
27 May 06
Mönch - Südostgrat · Roman

Comments (3)


Post a comment

Cyrill says:
Sent 21 April 2007, 15h42
Lustig geschrieben... Hat Spass gemacht das zu lesen. Weiterhin viel verrückte Bergfahrten. ;-)

Gruess Cyrill

Tricolor says: RE:
Sent 21 April 2007, 17h25
Find ich auch, du hast eine unterhaltsame Art zu schreiben.

Grüsse! Antje

bergchaot says: RE:
Sent 21 April 2007, 18h56
Danke für das Lob, leider hab ich nicht von allen meinen Touren Bilder, aber ich könnte noch tagelang Stories schreiben über meine Erlebnisse. Da waren noch viel verrücktere Sachen dabei, deshalb bin ich ja der Bergchaot...

Viele Grüße und noch schöne Touren,
Bernd


Post a comment»