COVID-19: Current situation

Gspaltenhornhütte 2455m


Published by adrian Pro , 9 August 2010, 00h34. Photos by the participants

Region: World » Switzerland » Bern » Frutigland
Date of the hike: 7 August 2010
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 2 days
Height gain: 1050 m 3444 ft.
Access to start point:Durchs Kiental nach Griesalp
Accommodation:Griesalp, Gspaltenhornhütte
Maps:Jungfrau 264

Durchs schöne Kiental steil hoch nach Griesalp fahren, mit PW oder Postauto. Die Strasse ist gebührenpflichtig, 13.--. Ab Griesalp auf bequemem Wanderweg nach Gamchi und weiter auf dem guten Hüttenweg zur Gspaltenhornhütte.


Ein Hüttenweekend ohne Gipfelziel, dem Alltag entfliehen, ohne Hektik hoch zur Hütte und das Hüttenläbe gniesse ist das Ziel dieser Tour. Dafür ist die Gspaltenhornhütte gerade richtig. Guter Hüttenweg, tolle Landschaft, urchige Hütte ohne Hotelkomfort wie es sein muss, feines Essen und gutes Hüttenteam was will man noch mehr. Das wissen nicht nur wir, die Hütte ist voll belegt, die Wochenenden sind jeweils früh ausgebucht, eine Reservation ist unumgänglich.
Um 9.00 sind wir schon auf der Griesalp, die Strasse da hoch hat es in sich, ist es doch die steilste Postautostrecke der Schweiz. Der erste Halt schon nach wenigen Metern, nach einem guten Zmorgenkaffe läuft es sich doppelt so gut. Auf gutem Weg wandern wir gemütlich nach Gamchi. Eine Alp bei der wir es uns nicht entgehen lassen und den feinen Geissenkäse probieren sowie Chäsprägel essen.
Gut gestärkt wandern wir weiter auf dem Hüttenweg um bald links den offiziellen Weg zu verlassen und den Schafberg erklimmen. Über den ersten, zweiten und dritten Boden steigen wir hoch, bis wir auf den Weg stossen der von der Sefinenfurgge zur Hütte führt. Auf dem Schafberg hat es, wie der Name sagt, Schafe die den Sommer durch dort auf der Alp sömmern. Für den genauen Weg kann man sich auf der Alp Gamchi erkundigen. Weiter geht es auf gutem Weg zur Gspaltenhornhütte. Die Hütte klebt einem Adlerhorst gleich an der Felswand auf einem Vorsprung.
Auf der Terrasse der Hütte geniessen wir das Panorama Morgenhorn, Wyssi Frau und Wildi Frau sowie den Blick zurück Richtung Kiental. Das Hüttenbier mundet besonders gut, in der kleinen Küche wird ausgezeichnet gekocht und trotz engen Platzverhältnissen ist die Stimmung hervorragend.
Es ist natürlich jedem selber überlassen welche Art Hütte man bevorzugt. Ich persönlich liebe die alten Hütten in denen noch 100-jähriger Pioniergeist schwebt, diese Hütten haben noch ihren individuellen Stil geprägt von den Menschen die sie erbauten und dem Material das zur Verfügung stand.
Nach einem sehr geselligen Hüttenabend und ein, zwei Schlummerbecher schlafen wir gut unter den nordischen Decken ein.
Am nächsten Tag nach dem stärkenden Frühstück wandern wir über die Sefinenfurgge wieder zurück nach Griesalp. Unterwegs genossen wir einmal mehr ein Outdoor-Fondue, das gehört mitlerweile obligatorisch dazu!
Die Gspaltenhornhütte, eine SAC-Hütte die ich empfehlen kann!

www.gspaltenhornhuette.ch

Hike partners: adrian, fricktaler, Sensei


Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
9 Jul 12
Gspaltenhornhütte 2455m · chaeppi
T5
T3
17 Sep 02
Gspaltenhornhütte, Sefinenfurgge · Philippe Noth
T6 AD- III
T3

Post a comment»