COVID-19: Current situation

Allalinhorn 4027m


Published by chaeppi Pro , 20 April 2010, 16h13.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:19 April 2010
Mountaineering grading: F
Snowshoe grading: WT5 - Alpine snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 4:00
Height gain: 570 m 1870 ft.
Height loss: 570 m 1870 ft.
Route:Mittel Allalin - Allalinhorn - Mittel Allalin
Access to start point:Saas Fee
Access to end point:Saas Fee
Accommodation:Saas Fee

Der "nette" isländische Vulkan hat mit heute wiederum einen zusätzlichen freien Tag geschenkt. Dieser musste natürlich bei dem schönen Wetter sinnvoll für eine spontan Tour  genutzt werden. So entschloss ich mich kurzfristig für eine Schneeschuhtour im Wallis. Dank dem neuen Lötschbergtunnel kann das Allalinhorn heutzutage mit dem öV auch aus der Nordschweiz locker als Tagestour unternommen werden. Mit den Seilbahnen und der Metro Alpin war ich kurz vor 10 Uhr bereits auf der Station Mittel Allalin. (Halbtaxabo wird akzeptiert. Retourfahrt Fr. 34.50)

Gleich ab der Station bin ich mit den Schneeschuhen, anfänglich entlang der Skipiste losmarschiert. Bald trifft man auf die gute Aufstiegsspur die in immer angenehmer Steigung zum Feejoch führt. Nach kurzer Zeit bin ich zu zwei Seilschaften mit Bergführern aufgeschlossen. Die Skifahrer überholen wäre mit Schneeschuhen etwas schwierig gewesen, da die alle am langen Seil marschierten.  Nach einer Weile im Gänsemarsch erbarmten sich die Bergführer und liessen mich grosszügigerweise passieren. Am Feejoch habe ich dann die erste Pause eingelegt um das herrliche Panorama zu geniessen.

Weiter dann die letzten 200 Höhenmeter immer noch auf guter Spur zum Skidepot. Dort habe ich die Schneeschuhe gegen die Steigeisen ausgetauscht. Der Hang ist ziemlich abgeblasen und weist einige Blankeisstellen auf. Nach wenigen Schritten durch den Fels ist der kurze Grat der zum Gipfelkreuz führt schon erreicht. Gedränge herrschte heute keines. Ausser einer Gruppe französicher Tourenfahrer und mir war niemand oben. Bei Windstille habe ich dann auf dem Vorgipfel eine längere Pause eingelegt. Die Aussicht ist wirklich fantastisch.

Abstieg dann mehr oder weniger entlang der Aufstiegsroute. In den sehr pulvrigen, abgefahrenen Hängen, war das mit Schneeschuhen eine recht rutschige Angelegenheit. Vermutlich wäre ich mit den Steigeisen schneller unten gewesen.

Einfache, empfehlenswerte Tour bei immer noch hervorragenden Schneeverhältnissen.


Hike partners: chaeppi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

PD
PD
26 Sep 10
Allalinhorn 4027m · Zocky
F
11 Sep 17
Hochtour Allalinhorn · El Chasqui
F
16 Aug 14
Allalin · lso
F
12 Jul 13
Allalinhorn 4027m · Razerback

Comments (4)


Post a comment

Felix Pro says: Allalin - mit Schneeschuhen ...
Sent 20 April 2010, 18h57
das kenne ich noch nicht;
bravo chaeppi! Gut der Hinweis (mit ÖV und mit Schneeschuhen) - und tolle Rundumsicht.
Doch dass es bereits so viel Blankeisstellen hat, hätte ich nicht erwartet ...

lg Felix

chaeppi Pro says: RE:Allalin - mit Schneeschuhen ...
Sent 21 April 2010, 07h22
Hallo Felix

Die wenigen Blankeisstellen beschränken sich wirklich nur auf die letzten Meter des Gipfelhangs. Ansonsten hats immer noch jede Menge Schnee. Steigeisen sind also meiner Meinung nach zwingend.

lg chaeppi

Deleted comment

chaeppi Pro says: RE:Eine Frage
Sent 9 September 2013, 20h31
Hallo Ruedi

Dies ist eine schwierige Frage die ich nicht einfach so beantworten kann. Ich war schon mehrmals dort oben, und das letzte Mal mit Schneeschuhen. Allerdings bin ich auch ein notorischer Einzelgänger. Wenn jemand keine Hochtouren und Gletschererfahrung hat, würde ich von einem Alleingang dringend abraten. Gletschertouren bergen ob alleine oder in einer Seilschaft immer gewisse Risiken. Ich möchte hier nicht eine neue Polemik über Gletschertouren am Seil oder ohne starten. Das hatten wir auf Hikr schon zur Genüge. Für mich persönlich wäre ein Mitreissunfall am Seil der grösste Horror. Schlussendlich muss jeder für sich selber ins Reine kommen ob er das Risiko auf sich nehmen will oder nicht. Bergführer sind keine Garantie gegen einen Unfall, aber die müssen ja auch überleben. In meinem persönlichen Leben erachte ich das Unfallrisiko auf der Strasse immer noch als den grössten Risikofaktor.

VG, chäppi


Post a comment»