COVID-19: Current situation

Kleine Teplitzerspitze Haspingerweg


Published by Martina , 4 December 2006, 22h53.

Region: World » Austria » Südliche Ostalpen » Gailtaler Alpen
Date of the hike:10 September 2005
Climbing grading: III (UIAA Grading System)

Auf Tour mit Elisa!

Schönes Wetter, allerdings war schon eine Wolkenfront im Anmarsch. Für heute stand die nahe der Hütte gelegene Teplitzer Spitze am Programm. Natürlich haben wir sofort an eine Überschreitung der Kleinen und Großen gedacht, dann immerhin 500m und ca. 20 SL. Während des Zustiegs haben wir gleich 2 weitere Aspiranten bemerkt, eine Seltenheit in diesem Urlaub.

Sie haben sich am Anfang schon ziemlich geplagt und liessen erste Zweifel in uns aufkeimen... Doch die waren bald beseitigt. Rasch kamen wir höher. Die Absicherung ist suspekt mit einem seltsamen Modell von Theniushaken, von denen auch viele Fragmente anzutreffen waren.

Die erste SL klettert man kurz durch einen Kamin. Die zweite SL verläuft entlang eines ausgesetzten Risses über eine Platte. Die dritte SL wartet dann mit einer dunklen, senkrechten Verschneidung auf. Während die vierte SL entlang einer Rissverschneidung wieder schöne Ausblicke bietet. Die letzten Seillängen auf der Kleinen Teplitzer Spitze sind absolut zum Vergessen. Ein einziger Schrofenhaufen ohne jegliche Orientierung. Durch glückliche Umstände liessen sich tatsächlich 2 Ringhaken in dem Steinhaufen finden, die uns schließlich einen halbwegs sicheren Ausstieg ermöglicht haben. Oben angekommen waren wir angesichts dieser Verhältnisse etwas entnervt, der Himmel war inzwischen auch nicht mehr blau sondern vollkommen bedeckt. Zu allem Überdruss hat Elisa sich dann noch auf dramatische Weise von Ihrem Abstiegs-Bergschuh getrennt. Er hat sich einfach selbständig gemacht und fiel tief hinab zu unerreichbarer Stelle. Dieser Zwischenfall hat uns dann endgültig zum Abstieg bewogen. Elisa hat dann in tapferlicher Manier den anstrengenden Abstieg in Kletterpatschen absolviert... Trotzdem wollen wir die Überschreitung unbedingt nachholen, auch wenn wir noch mal auf das grausliche Steinparkett müssen.

Schwierigkeit: 3-4-  


Hike partners: Martina


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»