Stoss - Familienroute


Published by MarcelL , 22 November 2021, 15h17.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:21 November 2021
Climbing grading: VI (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Alpstein 

Von der Bekanntheit her etwas im Schatten der Schafbergwand hat der etwas weiter W liegende Stoss etliches zu bieten. An der Mittagswand oben interessante Routen in 6-8. Grad, die unvergleichliche Mittagskante (https://www.hikr.org/tour/post154230.html), mit 17 SL der Salbit W-Grat des Alpsteins, und im rechten Teil die vielen Plattenrouten in der Nähe des Klettergartens. Der kleine Pfeiler der Familienroute ist leicht zu erreichen und bietet seit der Sanierung Plattenrouten, die den Besten am Brüggler nicht nachstehen. Die oberste Seillänge kann sicher mit den besten Längen in diesem Grad in vielen berühmten Karstgebieten mithalten.


Zustieg: Von der Alp Laui in ca. 45-60 min zum Klettergarten und an der Kurve die am nächsten an den Pfeiler kommt in 10 m zum Einstieg (Markiert durch 2 Bh in Brusthöhe an leicht überhängender Felskante).

SL1-3 (3-6-): Man steigt R der Bh in eine deutliche Verschneidung ein (2 Bh), dann nach R hinaus und nach opben zu SU Schlinge (1. Stand und Abzweigung anderer Routen). Von dort immer den Bh folgend über Karst und Wasserrillenplatten nach oben. Zweimal gibt es kleine Quergänge nach R, bei denen man eher tief hält, am Schluss folgt man links der Kante nach oben bis zum kleinen Wäldchen (Stand an Block mit Abseilschekel).
Wäldchen: man steigt ca. 40 m nach R oben. Mehr oder weniger Gehgelände, auch mit 1-2 Bh, bis wieder solider Fels beginnt. Blickt man auf den Pfeiler nach oben, so gibt es in der Mitte etwas schrofigen und grasigen Fels, links einen Sport, der oben in eine nach schräg L oben ziehende Rampe übergeht (mit überhängender Lippe darüber) und rechts gibt es eine angedeutete Kante, die oben in steile Wasserrillen übergeht. Unter dieser Kante ist ein schöner ebener Platz und man kann Stand an ein paar Tännchen machen. Die ersten 2 Bh an der Kante sieht man deutlich. [IM schrofigen Teil weiter L zieht die Schleicherpartie nach oben; noch ein paar m weiter L (am Sporn) hängt eine alte SU Schlinge. Darüber ist ein Bh. Dort geht die King Lois nach oben Richtung überhängender Lippe].
SL4 (45 m, 6-): Der Kante folgend, den Bh entlang gerade nach oben. Im oberen Teil eienr sehr eindrucksvollen tiefen Wasserrille folgen (crux am Einstieg in die Rille). Am Schluss fast waagrechte Querung zum Stand nach L. Sehr gute Länge; eher streng bewertet, wenn man die Kletterei nicht gewohnt ist.
SL5 (10 m, 5): über schöne Schuppen nach oben und dann leicht nach R zu großem Lock in der Platte und sehr bequemem großem Stand.
SL6 (45 m, 6): Immer den Bh und SU-Schlingen entlang nach oben. Grandiose Länge mit vielen Schuppen und Löchern. Crux ist ca. 6 Sicherungen vor dem Stand, wo man einmal 1-2 m keine Schuppen hat (super gesichert; Rest der Route gut-sehr gut gesichert, je nach Griffigkeit des Geländes; öfter so dass man von den Exen wegklettern muss, bis man wieder clippen kann).
Abstieg: Vom Routenende 1x abseilen (großes Loch); nochmals abseilen (ins Wäldchen). Vom Seilende ca 6-7 m nach W gehen zu einer großen Tanne mit Kette dran. Von dort 1x nach W abseilen (reicht bis an Wandfuss); von dort 50 m im Gras zum Einstieg absteigen.
 
Wir kamen zu der Route irgendwie ganz spontan, im Abstieg von den Scherenspitzen. Voll motiviert beschlossen wir uns für eine Speedbegehung in der letzten Nachmittagssonne. Und siehe da 100 min von Einstieg zu Einstieg... und das hatte dann genau hingehauen: 5 Minuten unten, dann war die Sonne weg und es wurde kalt... :-)

Hike partners: MarcelL


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2 5c
10 May 15
Klettergarten Stoss · Sherpa
4+
25 May 14
Vorsommerklettern im Stoss · Sherpa
5c
8 Jun 13
Stoss - mixed climbing arts · Sherpa
T5 V
30 Oct 05
"Rock Watch" am Stoss, Alpstein · Alpin_Rise
VII

Post a comment»