COVID-19: Current situation

nach 9 Jahren wieder ein Prachttag an der Männliflue


Published by Felix Pro , 23 November 2020, 12h40. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike:14 November 2020
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Niesenkette   CH-BE 
Time: 3:15
Height gain: 730 m 2394 ft.
Height loss: 730 m 2394 ft.
Route:Oberberg, Parkplatz - P. 2172 - P. 2231 - (P. 2273) - P. 2417 - Männliflue > Oberberg
Access to start point:PW via Grünen - Rüederswil - Konolfingen - Oberdiessbach, Autobahn Kiesen - Wimmis, Oey - Zwischenflüh - Schwenden i. D. und Fildrich nach Oberberg (Wintersaisonkarte à Fr. 40.00, Bezug Bäckerei Zwischenflüh)
Maps:1247 - Adelboden

Ein wolkenloser, herrlicher Spätherbsttag bricht an, wie wir - als Erste auf dem Parkplatz vor der Alp Oberberg angekommen - in der Morgenfrische aufbrechen zum erst sehr frostigen Aufstiegsabschnitt unterhalb der abweisenden, gefurchten Westflanke der Wyssi Flue.

Gefroren ist dabei die Wegunterlage; erste Sonnenstrahlen dringen erst kurz vor der schmucken Hütte bei P. 2172 zu uns vor. Ab hier können wir nun während des gesamten Weitermarsches an der wärmenden Sonne zum Gipfel ansteigen. Auf P. 2231 biegt ein BWW zum  Otterepass ab; wir halten uns an den in nördlicher Richtung weiterziehenden.

 

Beim Tümpel unweit von (P. 2273) legt die gefrorene Seeoberfläche Zeugnis ab von der kalten Nacht - ergibt jedoch auch gefälliges Sujet mit dem Gipfelziel im Hintergrund. Erst nur moderat, dann bereits steiler, ziehen wir in der Traverse des Obertales hoch zu P. 2417.

Hier, nun auf dem SW-Grat angelangt, beginnt der mit zunehmender Höhe zunehmend steile Schlussanstieg - gleichzeitig können wir in die faszinierend vertikal aufgeschichteten Felsplatten am Westgrat Einsicht nehmen. Ab ~ 2464 m nimmt die Hangneigung doch beträchtlich zu: oft beträgt sie zwischen 35 und 40°, im mittleren Abschnitt sogar gegen 45° - weil das Gipfelplateau selbst wieder abflacht und der höchste Punkt zurückversetzt ist, können wir diesen bis wenige Meter vor dessen Erreichen dabei nie erblicken. Wie wir dann jedoch die Männliflue erreichen, ist die Freude gross und langanhaltend. Die klare und eindrückliche Gipfelrundschau (siehe Fotos) weckt in uns stets aufs Neue grosse Begeisterung!

Und schliesslich machen wir die Bekanntschaft mit einem sympathischen Trio (welches später zum Otterepass hinüberwechselt und das Erbithore via Ostgrat angehen will) und kommen mit Joelle und den beiden Mättu’s ins Fachsimpeln bzgl. verschiedener Bergunternehmungen. So wird unsere Gipfelrast - bei angenehmen Temperaturen - eine längere …

 

Den Rückweg beschreiten wir auf unserem Aufstiegsweg; sogar die Passage unterhalb der Wyssi Flue zurück zum Parkplatz auf Oberberg ist nun bis auf einige wenige Meter besonnt - einen tollen Abstecher ins Diemtigtal haben wir heute unternehmen dürfen. (Auch wenn ich heute meine noch bestehenden Leistungsgrenzen wieder deutlich verspürte; es werden deshalb einfachere Wanderungen folgen, bevor ich mich zum zweiten Kurztrip auf die Insel aufmache.)

 

1 h 50 min

 

1 ½ h (inkl. ⅛ h Pause)


Hike partners: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»