COVID-19: Current situation

Spitzhore


Published by Aendu , 31 July 2020, 20h43.

Region: World » Switzerland » Bern » Saanenland
Date of the hike:31 July 2020
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS   CH-BE 
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:Sanetsch - Spitzhore und zurück
Access to start point:Mit der Luftseilbahn Gsteig - Sanetsch

Bergtour auf das Spitzhorn

Das Spitzhorn präsentiert sich von Norden als mächtiges Dreieck (fast wie der Niesen).

Route: Sanetsch (Buvette) - Dürrseeli - Spitzhorn und zurück. Ab Dürrseeli weiss-blau-weiss markiert. Trotz Markierung wird dieser Berg vermutlich eher vom Lauenensee her bestiegen (Mehr Höhenmeter, aber eher einfacher).

Schwierigkeit: Was soll ich schreiben? Vielleicht so: Bei guten Bedingungen (Verschneidung mit wenig Geröll=mehrere Begehungen) T5. Aber so wie heute die Verschneidung aussah T6. Kletterstellen I max II aber mit viel Geröll. Abgesehen von diesen etwas heiklen 50m bewegt sich die Route meistens im T4 Gelände.

Gefahren: Steinschlaggefahr in der Verschneidung möglich. Sicher keine Route für Gruppen!!

Aussicht: 
Sehr schön! Schöner Blick ins Saanenland.

Material: Stöcke sehr empfehlenswert, Helm schadet auch nicht! Anfangs Saison unbedingt ein Pickel mitnehmen. Die Route ist nun schneefrei. Für weniger Geübte ist eine Seilsicherung angebracht. In der Schlüsselpassage hat es einige Bohrhaken. Hier könnte man sichern. 


Hike partners: Aendu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5+ II
T6
9 Aug 10
Spitzhorn via Sanetsch · Schwarzbue
T6 II
31 Jul 10
Spitzhorn · Aendu
T6 II
28 Jul 09
Spitzhorn · Aendu
6c

Comments (1)


Post a comment

schnafler says:
Sent 1 August 2020, 16h43
Bin anfang Mai die gleiche Route hoch, allerdings ohne Seilbahn, die läuft dann eh nicht, und dann sind die Schlüsselstellen VOR dem Sanetsch. Und a propos Gruppen (obwohl du natürlich Recht haben magst): Frag mal den Spitzhornclub in Gsteig, mit wievielen Leuten aufs Mal die da jeweils hochmachen:-) (die haben vielleicht harte Bärner Grinde...) Bin heute übrigens ab dem Lauenensee auch aufs Spitzhorn gestiegen und dann runtergeflogen... ist tatsächlich leichter von der Lauenenseite...


Post a comment»