COVID-19: Current situation

Traumrunde am Leutschachtal - Sunnig Grätli, Ruchälplistock, Jakobiger, Leutschachhütte


Published by ckleiner , 29 June 2020, 20h52.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:25 June 2020
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR 
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Access to start point:A2

Mit dem Auto sind wir kurz um halb sechs in Amsteg angekommen und haben mit einem Jeton die Seilbahn in Betrieb genommen. Achtung: NICHT einsteigen, sondern zuerst das Gepäck aussen auf das Bähnli laden (ja, das gibt nicht das allerbeste Gefühl...), DANN den Jeton in den Automaten werfen und DANN die Bahn besteigen :-)).

Nach kurzer Fahrt auf dem Arni gelandet und den Weg Richtung Sunniggrätli unter die Füsse genommen. Kurz oberhalb des Waldes dann die ersten Sonnenstrahlen und traumhafte Bilder am kleinen Sunniggrätli-"See". Die Hütte ist besetzt, aber wir sind direkt zum Aussichtspunkt gezogen. Das Panorama ist herrlich.

Bald schon zweigt der weiss-blau-weisse Weg rechts Richtung Ruchälplistock ab und wir machen geduldig Höhenmeter um Höhenmeter. Es gibt bereits hier zwei kurze Schneefelder zu überqueren und wir hätten Fusseisen hier sehr geschätzt, da eine Rutschpartie zwar hier noch nicht gefährlich, aber trotzdem unangenehm wäre. Zur Not helfen auch Wanderstöcke...

Die Bedingungen waren optimal - alles sehr trocken - und kurze Zeit später beginnt die tolle Block-Kletterei und das Heraufhangeln an den Seilen (wenn man denn will). Der Weg ist teilweise recht ausgesetzt, aber gut ersichtlich und gut versichert. Das Heraufhangeln an den Eisenketten am Gipfelkopf ist ein toller Spass und die Aussicht nochmal eine Klasse gehobener als vom Sunnig Grätli.

Der Weg zum Jakobiger ist noch nicht ganz schneefrei, und auch hier wären wir froh um Fusseisen gewesen - also im Zweifelsfall mitnehmen. Auf dem Jakobiger hat es wunderschöne gelbe Blumen es ist einfach ein "gemütlicher" Gipfel, auch wenn das Bänklein auch schon bessere Tage gesehen hat.

Beim Abstieg Richtung Leidsee Obacht geben - nur allzu schnell strauchelt man, weil die Beine schon müder als am Morgen sind... Die Sicht auf den Nidersee von der Leutschachhütte ist atemberaubend und allein die Wanderung zur Hütte wert. Nach einem kurzen Umtrunk dann noch der Weg zurück auf's Arni.

Die Runde hat sehr viel "gefreutes" und bietet Abwechslung in jeder Hinsicht: optische, wegtechnische und auch konditionsmässige. Ein echter Traum-Rundweg im Urnerland...

Hike partners: ckleiner


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»