COVID-19: Current situation

Gerste, DInkel, Weizen? Nein, nur Roggen reizen!


Published by Polder , 26 June 2020, 16h11.

Region: World » Switzerland » Grisons » Prättigau
Date of the hike:25 June 2020
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Height gain: 1750 m 5740 ft.
Height loss: 1750 m 5740 ft.

Nachdem's vor einigen Wochen mit Kurzski nicht geklappt hat, heute immerhin glidend - 650 Hm auf perfektem Sommerfirn! Neuauflage dieser schönen Runde, allerdings ohne Wisshorn: Reizen tat mich nur das Weiz... - ähh - Roggenhorn!

Wieder mal per Velo ab Klosters, bis zur Verzweigung Sardasca - Vereina. Ab da einen Kilometer zu Fuss auf dem Strässchen und weiter auf die Stutzalp. Dort nicht über den Bach, sondern die Höhe haltend auf der (orographisch) rechten Seite bis zum Anfang des alten Pfads ins (ehemalige) Ochsentälli der auf ca. 1900 in/durch die Erlen führt. So problemlos unter dasselbe und leicht rechts haltend hinauf auf den ersten Boden des Tälli - ein wunderschönes Plätzli mit Seeli und Hunderten von Enzianen! Das Wisshorn (das sich von dort über mehrere einfache Routen erreichen liesse) lasse ich diesmal links liegen und gewinne über Schnee den steilen Grashang unter Pt. 2657 auf dem Grat. Dieser wartet für 5 Minuten mit leichter Schrofenkraxelei auf und danach abwechselnd mit Schnee und plattigen Zonen, die am besten auf der Kante begangen werden (T4+) - all das mit packendem Blick zur Kette Unghür-/Plattenhörner und dem Linard. 

Nach dem Gipfelrästchen und -schläfchen zurück über den Grat bis ca. 2760, wo der Glidespass beginnen kann - immerhin bis ca. 2100m und ein paar Schneefelder mehr, fast direkt hinein ins Alpenrosenfeuerwerk auf Roggen. Bleibt noch der Abstieg durch den (wieder besser unterhaltenen) Dschungelweg hinunter nach Sparrä, der Ausmarsch zum Velo und die obligate Ausfahrt hinunter nach Klosters - eine schöne Runde!


Hike partners: Polder


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»