COVID-19: Current situation

Aktuelle Verhältnisse Höllental / Jubigrat


Published by Zuraya , 25 May 2020, 12h02.

Region: World » Germany » Alpen » Wetterstein-Gebirge
Date of the hike:21 May 2020
Hiking grading: T4- - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: F
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Via ferrata grading: AD-
Time: 10:00
Height gain: 2430 m 7970 ft.
Height loss: 2430 m 7970 ft.
Route:36km

Seit Jahren der erste Eintrag. Zur Tour im Allgemeinen kann man genug woanders nachlesen.

Höllental bis Brett einfacher Wanderweg. Am Brett (B Klettersteig) - Einstieg derzeit noch ein dreieckiges Schneefeld. Grüner Buckel gut begehbar, Schneefelder beginnen ab 2000m Höhe. Am Höllentalferner habe ich mich durch alte Lawinen-Hubbel gekämpft, Spuren im Sulz rutschig, sonst gut begehbar. Randkluft derzeit 20cm breit und Einstieg am rechten (alten) Einstieg derzeit sehr leicht möglich.

Im oberen Klettersteig derzeit sehr viele Schneefelder mit Drahtseil unter dem Schnee. Hier sicherer Gang notwendig.

Insgesamt-Bewertung der Verhältnisse: Für gewöhnlich wäre ich Ende Mai nie auf die Idee gekommen, durchs Höllental zu steigen (zu viel Schnee, Altschnee-Lawinen und Absturzgefahr im oberen Bereich). Doch jetzt ist es machbar. Haben ca. 1,5 Std. länger gebraucht als zu Juni/Juli-Verhältnissen.

Jubi-Grat hat derzeit noch im Anfangs-Bereich meterhohe Wechten an der Nordkante. Wir haben uns aufgrund der Kürze der Zeit (15:30 Uhr auf dem Gipfel) dagegen entschieden. Ich denke, es ist derzeit mit deutlich höherer Zeitplanung machbar, allerdings schwierig.

Abstieg über Reintal gut machbar - Rutschpartien bis Zugspitzplatt sehr lustig.

Schnee endet direkt über der Knorrhütte. Winterraum geöffnet, Übernachtung erlaubt. (Nur 4 Plätze!)

Hike partners: Zuraya


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»