COVID-19: Current situation

Guggihubel und Kapelle Bodenberg bei Zell LU


Published by Felix Pro , 27 February 2020, 16h11. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike:25 February 2020
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-LU 
Time: 1:30
Height gain: 210 m 689 ft.
Height loss: 210 m 689 ft.
Route:Kirche Zell - Fröschloch - Guggi - Guggihubel - Bründlenegg - Bründlen - P. 745 - Stuelehöchi - Kapelle Bodenberg - P. 750, Käserei Bodenberg - Grossweid - P. 606 - Kirche Zell
Access to start point:PW via Huttwil nach Zell
Maps:1128 - Langenthal, 1129 - Sursee

Noch kurz vor einem erneuten Schlechtwetterdurchzug machen wir uns in der näheren Umgebung auf eine kurze Rundwanderung in für uns noch unbekanntem Gebiet:

bei der Kirche Zell folgen wir der Hauptstrasse bis zum Fröschloch; hier biegt ein Fahrsträsschen ab. Es erschliesst den höher gelegenen Hof Guggi (mit einem arg, mühsam kläffenden und uns verfolgenden, Hofhund) sowie ein neues EFH.

 

Weglos steigen wir übers Weideland steiler an bis zum sehr grossen, jeweils auf der Durchfahrt nach Willisau oder Sursee sehr gut erkennbaren, metallenen Kreuz.  

Nur wenige Meter höher, dahinter, beeindruckt eine Reihe schöner Bäume (einer davon leider stark in Mitleidenschaft gezogen), dazwischen befindet sich der höchste Punkt des Guggihubels - nicht genau auszumachen, wo er sich denn im umgebenden Wiesland befindet.

Auf dem Grasrücken setzen wir unsere Wanderung fort bis zu den sehr attraktiv gelegenen EFH auf Bründlenegg.

 

Stets mit leicht blauem Himmel bedacht benutzen wir anschliessend das Zufahrtssträsschen, um hinunter zum Hof Bründlen zu gelangen. Hier berühren wir kurz den WW, halten jedoch - ihn nicht weiter benutzend - auf dem Landsträsschen hoch zu P. 745, einem sanften Übergang auf der hier beginnenden Hochebene (Richtung Grossweid) nach Usser Stuele und Gettnau. Beim Einzelbaum mit Ruhebank (und defektem Veloständer) schlagen wir die WNW-Richtung auf der wenig befahrenen Strasse ein. Dabei wandern wir an Usser Stuele|Stuelhöchi vorbei der kleinen, aparten Kapelle Bodenberg entgegen. Sie ist der Heiligen Apollonia gewidmet, der Patronin der Zahnärzte (vergleiche dazu die Martyriumsgeschichten in der Fotogalerie); so wird die Kapelle auch das „Zahnwehchäppeli“ genannt.

Vor dem kühlen und unangenehmen Wind geschützt, können wir in der kleinen Kapelle auf der einzigen ebenfalls kleinen Bank unsere Zwischenverpflegung einnehmen; danach laufen wir auf der Ebene der Strasse entlang weiter bis zur Käserei Bodenberg (wo diverse eigene Produkte erstanden werden könnten) bei P. 750.

 

Hier drehen wir nach SW ab und ziehen erst über die Weite der Grossweid flach weiter, bevor der WW über landwirtschaftliche Felder allmählich hinunter zu leiten beginnt. Schliesslich endet der Abstieg im Wäldchen hübsch hohlwegartig, bevor wir wieder die Hauptstrasse (nach Fischbach und Grossdietwil) bei P. 606 erreichen.

Ihr entlang kehren wir zurück zur Kirche Zell - mit einem passablen Wetterfenster vor der nächsten Störung.

 

▲▼ 1 ¾ h (inkl. ⅜ h Pause)


Hike partners: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»