COVID-19: Current situation

Piz Colm 2415 m - Über den Westgrat


Published by Ivo66 , 2 November 2019, 18h35.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberhalbstein
Date of the hike: 2 November 2019
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 6:00
Height gain: 1200 m 3936 ft.
Height loss: 1200 m 3936 ft.
Route:Rona - Alp digl Plaz - Westgrat - Piz Colm - Falotta P. 2502 m - P. 2455 m - P. 2423 m - Piz digl Plaz - Alp digl Plaz - Rona
Maps:1:25'000 Savognin und Bivio

Der Piz Colm ist einer der drei von gut achtzig Bergen im Oberhalbstein, auf welchen ein markierter Bergwanderweg hinaufführt. Dennoch wird er selten bestiegen, denn von Tinizong aus sind gut 1200 Höhenmeter zu überwinden und Bergrestaurants sucht man dabei vergebens. Auch wir waren schon längere Zeit nicht mehr auf diesem schönen Aussichtspunkt. 

Die markierte Normalroute von Tinizong ist im Sommer - für Oberhalbsteiner Verhältnisse - eher langweilig und wenig aussichtsreich. Beim Studium der Landkarte entdeckte ich von Rona aus eine günstig scheinende Variante, welche im oberen Teil den nicht sonderlich ausgeprägten Westgrat zum Aufstieg nutzt. Von der Alp digl Plaz aus ist gar ein Weglein in der Karte eingezeichnet, welches den Zustieg zum Westgrat durch sonst unwegsames Gelände ermöglichen sollte. 

Die Wetterprognosen konnte man wieder einmal ignorieren, denn es war für heute Föhn angesagt, was im Oberhalbstein jegliche Aussagen zur Wetterentwicklung ins Reich des Wahrsagens verbannt. Es sollte zwar trocken bleiben, doch sei mit sonnigen Aufhellungen kaum zu rechnen, hiess es. Daraus wurde mehrheitlich ein prächtiger Spätherbsttag mit viel Sonnenschein und bis zum Gipfel des Piz Colm sogar mit überraschend wenig Wind.

Die neu entdeckte Route hielt, was sie versprach. Dass wir keinem Menschen begegnen würden, war ohnehin klar. Spannend wurde es ab Beginn des unmarkierten Hirtenpfads, welcher durch ein wildes Tälchen, teilweise flankiert von Arven, an den Fuss des Piz Colm hinaufführt. Der Beginn ist von der Alp digl Plaz deutlich zu erkennen, und auch in der Folge ist der Pfad immer deutlich. Ohne diesen künstlich frei geschlagenen Steig wäre in diesem überwucherten Gelände kein Durchkommen. Der Westgrat selbst ist meist breit, die felsige Steilstufe, welche wir direkt überwanden, könnte einfach umgangen werden. 

Unschlüssig waren wir, welche Abstiegsvariante wir wählen würden. Lena hatte dann die Idee, die Route vom Piz Colm über die mehrgipflige Falotta und den Piz digl Plaz fortzusetzen, um dann irgendwo wieder auf diesen wildromantischen Hirtenpfad zu treffen. Und genau so machten wir es. 

Auf den offen gelegenen Gipfeln der Falotta tobte dann der Föhnsturm ziemlich gnadenlos. Unter einem überhängenden Fels fanden wir für eine schöne Mittagsrast ein gemütliches Plätzchen. Ohne Probleme trafen wir weiter unten wieder auf die zuvor gewählte Aufstiegsroute. 

Hike partners: Ivo66, Lena


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Sent 3 November 2019, 16h25
Interessante Zustieg. Am 6. September waren wir auch am Piz Colm (von Alp Flix aus) aber mit ganz andere Verhältnisse, die erste Schnee war schon da. Ein Bericht wird noch folgen.

Ivo66 says: RE:
Sent 3 November 2019, 16h57
Ja, der Schnee kam dieses Jahr viel zu früh... Ich bin gespannt auf den Bericht.


Post a comment»