Auf das nicht mehr ganz so schwarze Schwarzhorn


Published by Bjoern , 10 October 2019, 22h09.

Region: World » Switzerland » Grisons » Davos
Date of the hike:10 October 2019
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 

Das war eine Tour ganz nach meinem Geschmack. Zuerst eine Nachtwanderung, dann eine WInterwanderung und schließlich noch eine Herbstwanderung.

Von Davos nach Arosa gibt es mehrere Übergänge. Alle sind auf ihre Art schön. Ich entscheide mich für den vielleicht spektakulärsten. Über die Schwifurgga und das Tiejer Fürggli zur Maienfelder Furgga. Auf dem Weg liegen jede Menge Berge die man mitnehmen kann. Wegen des frisch gefallenen Schnees und der doch teilweise vereisten Felsen, entscheide ich mich entgegen meinem ursprünglichen Plan gegen die Mederger Flue und für das Chummer Schwarzhorn.

Noch im Dunkeln laufe ich in Davos los. Es scheint noch sehr bedeckt zu sein. Je heller es wird, desto mehr sieht man, dass die Wolkendecke heute morgen noch sehr tief hängt. Nach und nach scheint aber immer mehr die Sonne durch und so gibt es sehr spannende Wolkenbilder. Bis zu einer Höhe von ca. 2000m halten sich die Wolken recht hartnäckig.
Je höher ich komme, desto mehr Schnee liegt. Der Weg ist aber immer noch gut zu finden. Nur der Aufstieg zum Tiejer Fürggli ist schon stark eingeweht. Da sieht man nichts mehr und es gibt ein ordentliches Gewühle dort hoch. Unangenehm wird schließlich die Flanke zum Schwarzhorn hoch. Dort ist der Schnee entweder so hartgepresst so dass das Spuren höchste Konzentration erfordert oder die Flanke ist abgeblasen und es geht über angefrorene Steine und feines Geröll. 
Die Aussicht vom Schwazhorn ist überwältigend, aber nach ein paar Fotos steige ich wieder ab. Der Wind ist zu stark und zu kalt. 
Vorbei an der Maienfelder Furgga geht es schließlich immer weiter zurück in den Herbst. In Arosa erwische sogar noch den Zug eine Stunde früher als geplant. Um so besser. Die Rückfahrt nach Davos zieht sich. 

Hinweis: Das T3 gilt nicht für die aktuellen Verhältnisse. Diese würde ich eher im oberen T4 ansetzen. Inbesondere das Tiejer Fürggli und das Schwarzhorn.

Hike partners: Bjoern


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»