COVID-19: Current situation

Geierhaupt - 1200 Hm die verdient werden wollen!


Published by mountainrescue , 1 October 2019, 20h07. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Seckauer Tauern
Date of the hike: 1 October 2019
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-ST 
Time: 4:30
Height gain: 1250 m 4100 ft.
Height loss: 1250 m 4100 ft.
Route:Ingeringsee-Saurücken-Geierhaupt
Access to start point:Von Knittelfeld in die Gaal, weiter Ingering II dann nach rechts in den Ingeringgraben und bis zum Parkplatz kurz vor dem Ingeringsee fahren und parken
Accommodation:Unterwegs keine
Maps:Amap Digital, F&B WK Blatt WK 062 Amap Digital, F&B WK Blatt WK 062

Vor einigen Jahren war ich bereits am Geierhaupt (*Weglos auf das Geierhaupt und Steilrasen und Latschruachler im Abstieg, der es in sich hatte!) über diesen Weg. Damals allerdings war es noch eine verschwiegene Tour und die Wegführung, da auch nicht offiziell markiert, eine etwas diffizile. Bei meiner letzten MTB Tour habe ich dann festgestellt, dass der ÖAV Knittelfeld den Weg nun offiziell markiert hat.

Heute war es so weit und ich wollte mir die Tour zu Gemüte führen. 

Bei bedecktem, kühlen Wetter starte ich kurz vor 8.00 Uhr beim Parkplatz vor dem Ingeringsee.

Zuerst geht es gemütlich ein kurzes Stück den See entlang, vorbei an der wunderschön gelegenen Klementikapelle bis nach ca. 1.5 Kilometern die Forststraße verlassen wird und es in ziemlich direkter, gerader Linie den Berg hinauf geht. Hier wurde eine ziemliche "Kärntnerspur" auf den Berg gezogen. Immer wieder müssen Forststraßen gequert werden und ab und an ist die Wegfindung etwas unklar bzw. diffizil.

Bei der oberen Jagdhütte mündet der Steig in den nun mir bekannten Anstieg und es geht weiter steil bergan. Je höher ich komme, desto kühler wird es. Der Wind legt zu und Nebelschwaden umkreisen den Berg. Am Saurücken sehe ich vor mir zwei Wanderer, die ich schließlich kurz vor dem Gipfel einhole. Nach 2,5 Stunden stehe ich am Gipfel des Geierhauptes.

Wehmütig denke ich an meinen besten Bergkumpel Luca... das wäre eine Tour ganz nach seinem Geschmack gewesen. Blockiges und felsiges Gelände, wo er immer mit Begeisterung herumgeturnt ist...

Am Gipfel ist es zu kühl für eine Rast und bald breche ich zurück in Tal auf. Es geht den gleichen Weg, den ich gekommen bin, zurück ins Tal.

Fazit: 1200 Höhenmeter die sich wirklich verdient werden müssen und vor allem der Abstieg ist eine ziemlich fordernde Kniaschnaggler-Tour. 

Hike partners: mountainrescue


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3+
D
20 Feb 20
Skitour Geierhaupt · Matthias Pilz
T3+
23 Sep 17
Geierhaupt 2417m · nikizulu
D-
9 Mar 14
Skitour Geierhaupt · Matthias Pilz
II

Post a comment»