Parpeinahorn 2602 m - Ein Sulztraum


Published by Ivo66 , 20 April 2019, 15h39.

Region: World » Switzerland » Grisons » Hinterrhein
Date of the hike:20 April 2019
Ski grading: PD-
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 4:00
Route:Mathon - Tgoms - Pro da Peadra - Parpeinahorn (P. 2602 m)
Maps:S 1:50'000 Julierpass

Das Parpeinahorn am Schamserberg ist nach einer klaren Nacht bei Frühlingsschnee meistens eine gute Wahl. Die von mir vorgestern am Piz Beverin angetroffenen perfekten Schneeverhältnisse bewegten endlich auch Lena dazu, die Skitourensaison Ende April doch noch zu eröffnen.

Die Schneedecke hatte sich gegenüber vorgestern zwar um einige Meter nach oben zurückgezogen. Ansonsten war von der Schneeschmelze trotz der hohen Temperaturen nicht viel zu sehen. Bald war klar, dass wir auch heute für die Abfahrt tolle Sulzschneeverhältnisse antreffen würden.  Die Schneedecke präsentierte sich wiederum pickelhart und wir erwischten für den Beginn der Abfahrt den optimalen Zeitpunkt. 

Aufgrund der immer länger werdenden Tragestrecken sind in diesem sehr beliebten Wintergebiet nicht mehr viele Tourengeher unterwegs. Einige zog es hinauf zum Piz Beverin, wobei sich nicht wenige noch unterhalb des Beverin Pintg im Aufstieg befanden, als wir längst die Abfahrt vom Parpeinahorn angetreten hatten. Wir teilten den sonst sehr viel begangenen Gipfel heute nur mit zwei anderen Tourengeherinnen.

Der Frühling steht vor der Tür. Toll war es, nach Abschluss der traumhaften Abfahrt bei einem sonnengebrannten Hüttchen vor einem Krokusfeld eine ausgedehnte Rast im T-Shirt zu halten. Ab einer Höhe von etwa 2000 m. ü. M. herrscht aber noch tiefster Winter. Wie jedes Jahr zur gleichen Zeit sind aber die Murmeltiere bereits aus dem Winterschlaf aufgewacht und suchen vergebens nach Futter. Es war schon erstaunlich, wie sich diese Tiere, durch die pickelharte, meterdicke Schneedecke nach oben durchgearbeitet hatten.     

Routenbeschreibung:

Vom Parkplatz in Mathon steigt man ziemlich direkt in der Falllinie die ersten Hänge hoch, quert oben beim Zaun etwas nach rechts bis zur Wasserfassung und steigt danach sanft, meist etwas links haltend die Hänge hoch, bis man zahlreiche Alphütten erreicht. (Stand heute 20.4.2019:  Bis zur Wasserfassung müssen die Skis getragen werden; erst etwas oberhalb derselben beginnt die durchgehende Schneedecke) Im weiteren Aufstieg zum Parpeinahorn ist man in der Routenwahl ziemlich frei, wobei meistens gute Aufstiegsspuren vorhanden sind. Das Parpeinahorn ist eine kleine Erhebung links des Piz Beverin. Gegen den Gipfelgrat hinauf, wird der Aufstieg etwas steiler; man erreicht denselben über eine wenig ausgeprägte breite Rippe im Gelände und erreicht den einfachen Gipfelgrat, der ohne Probleme nach links zum Gipfel führt

Hike partners: Ivo66, Lena


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

PD-
2 Apr 18
Parpainahorn, 2602 m · roko
PD
21 Mar 18
Parpeinahorn, 2602 m · roko
PD-
PD-
31 Dec 17
Parpeinahorn, 2602 m · roko
F

Post a comment»