Sagenraintobel - Scheidegg - Elbatobel


Published by D!nu , 23 April 2019, 19h33.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:19 April 2019
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-ZH   Zürcher Oberland   CH-SG 
Time: 5:30
Height gain: 688 m 2257 ft.
Height loss: 688 m 2257 ft.
Route:15,3 km

Die Bachwanderungen von CampoTencia sollte ich öfters Mal als inspiration zur Hand nehmen :-) Die Bachtobelwanderung begeisterte heute wieder einmal die ganze Familie.
 
Direkt beim Parkplatz im Dorfzentrum in Wald (ZH) parkierten wir unseren PW. Zuvor suchten wir vergeblich in der Nähe der Rundwanderung nach öffentlichen Parkplätzen. Gemütlich schlenderten wir durch den oberen Dorfteil Richtung Sagenraintobel. Entlang der Wanderwegweiser erreichen wir den Bach, welcher uns zur ersten Feuerstelle am Eingang des Tobels führt. Über diverse Brücken schreiten wir im Bachtobel hinauf. Dabei entdecken wir mehrere tolle Wasserfälle. In regelmäsigen Abständen treffen wir auf weitere Rastplätze, beim dritten machen wir dann auch bereits unsere Mittagspause. Im Bachtobel entdecken wir auch viele alte Installationen, welche für den Wassertransport gedacht waren. Bei Tüfi machten wir noch einen kurzen Abstecher zum Wäbereggweiher.
 
Bei Chürzi überquerten wir die Strasse und folgten weiterhin dem Bachverlauf. Dieser obere Teil des Bachverlaufes mochte uns vorallem wegen der vielen Brücken und der besonderen Natur begeistern. In Ger angekommen, nutzten wir die besonnte Wiese entlang des Baches um uns auszuruhen und die Natur zu geniessen, bevor wir den steilen Weg hinauf zur Wolfsgrueb unter die Füsse nahmen.
 
Im Sattel angekommen musten wir feststellen, dass der Wanderweg via Ostseite hinauf zur Scheidegg gesperrt war. Insofern mussten wir über die asphltierte Strasse zur Scheidegg wandern. Diese Strasse war relativ stark befahren. Alle hundert Meter durften wir Fahrzeugen ausweichen. So waren wir auch nicht überrascht, dass das Bergrestaurant Scheidegg sehr gut besucht war. Eine kleine Abkühlung im Bergrestaurant liesen wir uns nicht entgehen. Nach einer weiteren kurzen Pause wanderten wir quer über die Startbahn der Gleitschirmflieger, bevor wir den Gipfel der Scheidegg anpeilten.
 
Oben angekommen genossen wir das Panorama Richtung Süden. Auf dem Gipfel standen Modelflieger zum Abflug bereit. Entlang des Grates wanderten wir anschliessend durch den Lochwald hinunter nach Hischwil. In Hischwil durchquerten wir das kleine Dörfchen um nach Hintererli zu gelangen. In Haltbergholz nahmen wir den Wanderweg, hinunter nach Grosswis, um von dort entlang der Jona im Jonatal zurüch nach Wald zu gelangen. Im Jonatobel machten wir noch den kurzen Abstecher, hinunter zu Wasserfall.

Hike partners: D!nu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Sent 24 April 2019, 08h21
Ja, Wanderungen in Tobel und den Bächen entlang sind entspannend für Erwachsene und abenteuerlich für Kinder. Da stimmt es für alle!

LG Herbert und Ella

D!nu says:
Sent 24 April 2019, 22h09
Hallo Herbert und Ella
Wir wünschen Euch noch viele tolle Wanderungen und sind gespannt auf weitere tolle Berichte mit Tipps :-)
Beste Grüsse Dinu


Post a comment»