Samnaun Backcountry


Published by nprace , 2 April 2019, 14h29.

Region: World » Switzerland » Grisons » Basse Engadine
Date of the hike:19 March 2019
Ski grading: AD-
Waypoints:
Geo-Tags: Muttler Gruppe   CH-GR 

Duty free skiing, also ohne andere Tourengänger war das Programm für die Familienferien in Samnaun. Wieder ein Mal beste Voraussetzungen mit Rekordschneemassen, heftige Schneefälle und eine Woche Sonnenschein. Und das erst noch günstig!

Nachmittags Tour auf das Piz Chamins nach einem Morgen mit Schneefällen und Wind. Schnellen Aufstieg entlang der Duty Free Run Piste von Musellas bis ca. 2000m und dann ins Val Gravas vorbei an Bei den Wasserfällen abgebogen. 15-30cm Neuschnee auf einer "manchmal" soliden Unterlage und natürlich kein Spur. Wir bleiben in der Talsohle im Aufstieg was einige mehr Spitzkehren verlangt aber erfordert ein minimum an wühlen durch Triebschnee. Weiter einfach bis ca. 2800 und den Ausläufer des N Ruckens des Chamins. Wo hier sonst viele Steine zu finden sind, finden wir Powder und eine Menge gesetzten Triebschnee. In strenger Spurarbeit bewegen wir uns zwischen der Kante ins Val Chamins und die steile NW Flanke ...die wir nicht unbedingt ausprobieren wollen. Irgendwie doch unangenehm wenn man so viel kompakten Schnee unter den Füssen hat...mässige Lawinengefahr hin oder her... Sunshine auf dem Gipfel und wir finden unseren Eintrag vom 2014 im gleichen Buch...welches immer noch 3/4 leer ist...Exzellente Abfahrt in gutem Schnee zuerst entlang des Aufstiegs und danach ausweichend in die steilere NW Hängen oberhalb der Talsohle. Drei Mal stand ich hier schon oben, und das war das schönste bis jetzt. Windfahnen auf dem benachbarten Sulnerspitz deuten auf den schon altbekannten Muster von Pulver dannDeckel....  Strudel in der Sonne und back to baby. WS+, 1100m, 4km

Zwei Tage später, im frühen und sehr kalten Morgen, nach dem N Windsturm und Ankunft der Wärme treten wir erneut einen Spur in das Val Maisas ...nein nicht zum Muttler...er sah wieder ein Mal schlecht aus, sondern zu einem 'off the red line' Tour: Val Motnaida, süd westlich vom Piz Motnair. Der Wind und die Wärme haben schon ganze Arbeit geleistet und im riesigen Westhang vom Val Maisas gibt es bereits eine tragende Kruste gezuckert mit 2-5cm super fluffy powder, der am Vortag bei Nullwind gefallen ist. Der Aufstieg folgt die Strasse zur Hütte bei 2029 und dann biegt nach SO um den Übergang nördlich des Cuolmen Maisas und den Punkt 2792 zu erreichen. Dies tun wir nach 2 Std. und geniessen die Sonne und die Wärme nach einem äussert angenehmen und interessanten Aufstiege fernab von jegliche andere Skifahrer. Den Übergang verlangt eine etwas steilere (35°) Querrung über ca. 20m und erreicht somit der kleine Ebene, den wir nach Norden querren um den Übergang durch eine Wächte zu erreichen. Oben am Austiege von Val Motnaida haben wir Windstill, Prachtpanorama und deutliche Zeichen einer exzellenten Abfahrt durch den von Wind und Sonne geschutzte Kessel. Oben ca. 35°, und 15-20cm kalten Pulver auf einer manchmal brechenden Unterlage...nicht einfach aber absolut nicht problematisch. An kleinen Lärche im Bachbett vorbei kommen wir immer noch in Pulver zur Strasse nach Voltas, tauschen die Tourenski für die Rennski und geniessen die Fliegkräfte im Skigebiet am Nachmittag. ZS-, 1000m, 4.5km

Muttler vielleicht nächstes Jahr...


Hike partners: nprace


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»