COVID-19: Current situation

Val Susauna


Published by D!nu , 12 July 2018, 20h51.

Region: World » Switzerland » Grisons » Basse Engadine
Date of the hike: 9 July 2018
Mountain-bike grading: PD - Moderate
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 3:30
Height gain: 504 m 1653 ft.
Height loss: 504 m 1653 ft.
Route:18,3 km

Am dritten Tag unseres Engadin-Wochenendes wählen wir das Val Suasuna aus. Dieses Tal ist quasi die Verlängerung zum Val Trupchun, in welchem wir uns bei der Anreise befanden. Mit offenen Augen starteten wir in La Resgia, suchten Steine nach Kreuzottern ab und die Hänge nach Wild. Plötzlich entdeckten wir weit oben in der Chälen "Urezza Pedrun" zwei Bartgeier kreisen. Wenige Meter weiter entdeckten wir - ebenfalls weit oben im Hang - drei Gamsen. Bei der Felswand "La Sassa" entdeckten wir schlussendlich auch noch einen Steinadler. Es sollte die letzte Sichtung von Wildtieren in diesem Engadin-Urlaub sein. Unsere Biketour ging weiter, von Talboden zu Talboden, dazwischen immer wieder kurze und steiler werdende Steigungen. Der reissende Fluss Vallember änderte die Szenerien ab, mal wildromantisch, dann wieder abenteuerlich und mitreissend. In Isla trafen wir auf die ersten Schneefelder und kehrten kurz vor der Alp Funtauna wieder um. Die Abfahrt hinunter nach La Resgia war ein riesiger Genuss. Wiederum vorbei an schönsten Lärchenwäldern und Blumenwiesen. 

Hike partners: D!nu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»