COVID-19: Current situation

Aargauer Jura: Rundwanderung Hard mit Würz


Published by joe , 11 April 2018, 18h32.

Region: World » Switzerland » Aargau
Date of the hike:11 April 2018
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-AG 
Time: 3:00
Height gain: 450 m 1476 ft.
Height loss: 450 m 1476 ft.
Access to start point:von Aarau oder Frick zur Staffelegg.
Maps:LK 1069 FRICK

Auf 2'000 Meter soll es bis +5°C warm werden. Zusätzlich werden Nassschneelawinen erwartet. In meiner bevorzugten Skitourenregion auf Stufe 3 (erheblich). Daher unternahm ich eine Wanderung in meiner Nähe im Aargauer Jura. Es sollte aufgrund diverser Termine nicht zu lang werden. Jurawanderung bedeuted für mich zusätzlich Gratwanderung. Aber zum Saisonanfang sollte es nicht schwerer als T4 werden.


Routenbeschreibung:

Start ist der grosse gebührenfreie Parkplatz oberhalb der Staffelegg. Entlang des gelb markierten Wanderweges führt der Weg zunächst in N Richtung um kurz später in E Richtung abzuschwänken. Vor der Mättebüel führt ein breiter Weg (nicht auf der Karte eingezeichnet), der vermutlich aufgrund von Forstarbeiten angelegt wurde, bis fast hinauf zum Hard. Nun wieder hinab (gleicher Weg oder etwas NW haltend ist aber weglos) auf dem Wanderweg und weiter über Stiermatt bis zu einer Lichtung.

Hier verlasse ich den markierten Weg und folge in W Richtung den Weg hinauf zum Würz. Der Hauptweg muss dazu verlassen werden, aber Wegspuren führen zum Gipfel. Weiter in W Richtung wird eine Familienfeuerstelle mit herrlischem Panorama erreicht. Beide Belchen (den deutschen und französischen) sind am Horizont zu erkennen.

Im Abstieg habe ich beim Wandern in Richtung Sattlerüti gemerkt, dass ich auf dem falschen Weg bin. Also zurück und dann den kaum erkennbaren Weg zum Orthaldehübel nehmen. Hier hat man die Möglichkeit den Schweizer Belchen am Horizont zu erkennen (ist aber nicht leicht).

Bei Mättebüel den Weg in W Richtung nun dem Gratverlauf folgen. Dieser ist teilweise ausgesetzt. Hier ist Trittsicherheit erforderlich. Nach einem kurzem Abstieg in einen wenig ausgeprägten Sattel entscheide ich mich noch die Chrinneflue mitzunehmen. Oben angekommen ist der Weiterweg in SE Richtung durch wenige Wegspuren vorgegeben. Oberhalb von Schürlimatt erreiche ich den Wanderweg, über den ich meine Wanderung startete. Der Parkplatz ist bereits in Sichtweite.


Fazit:

Eine abwechsleungsreiche Wanderung mit einem kleinen aber ausgesetzten Juragrat. Zudem ergeben sich einige Möglichkeiten den Schwarzwald, die Vogesen oder die Berner Alpen zu bewundern.


Hinweise:

Aktuell kann die Staffelegg nur vom Westen her erreicht werden. Die Strasse ist bei Thalheim gesperrt.

Trackaufzeichnung ist einige Mal nicht exakt. Zudem habe ich den kurzen "Verhauer" nicht gelöscht.




Hike partners: joe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»