COVID-19: Current situation

Skitour von Erpfendorf zum Fellhorn


Published by Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro , 3 February 2018, 11h29.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Chiemgauer Alpen
Date of the hike:27 January 2018
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Access to start point:Mit Zügen von Garmisch über Innsbruck nach St. Johann, Bus nach Erpfendorf

Mit der ersten Verbindung fuhr ich von Garmisch über Innsbruck mit Zügen nach St. Johann, von dort weiter mit dem Bus nach Erpfendorf. Erst musste ich etwas weniger als 1km auf der Straße Richtung Kössen gehen, dann bog ich rechts auf eine kleine Straße ab. Bald kam ich an eine freie Fläche, durch die Leupen führten. Ich folgte einer Leupe in den Wald. Dort wo sie nach links abbiegt, ging ich geradeaus auf dem Fahrweg weiter. Ich kam an einer Kläranlage vorbei. Dahinter folgte ich einem ansteigenden Forstweg bis zu einer Alm. Im unteren Bereich ist er ein stückweit eben oder flach, sodass sich die Tour zeitlich in die Länge zog. Abkürzende Aufstiegsspuren ließ  ich unterwegs links liegen. Ich erreichte schließlich Almgelände. Auf dem Fahrweg sah ich keine Aufstiegsspur, nur Abfahrtsspuren. Mühsam stieg ich Richtung Straubinger Hütte auf. Teilweise musste ich durch Pappschnee gehen, der auf den Fellen kleben blieb!

Kurz vor die Straubinger Hütte bog ich nach rechts auf einer Spur ab zum nach Süden ziehenden Kamm des Fellhorns. Über ihn erreichte ich seinen Gipfel. Ich hatte dabei an einer Stelle ca. 20m Höhenverlust.

Beim Rückweg kürzte ich ab. Ich folgte Skispuren u. konnte schließlich einen steileren Hang zur Alm, an der ich vorbeigekommen war, abfahren. In diesem Bereich stieß ich auf eine Aufstiegsspur, die ich an der Alm nicht gesehen hatte. Wenn ich über sie aufgestiegen wäre, hätte ich sicherlich Zeit gespart.

Ich fuhr auf dem Fahrweg ab, wobei ich feststellen musste, dass ich den geplanten Bus nach St. Johann verpassen würde. Das bedeutete, dass ich über München nachhause fahren müsste. An der Abzweigung nach Reit im Winkel bzw. Kössen enschied ich mich, nach Reit zu gehen, um von dort mit dem Bus nach Übersee zu fahren. Der Fahrweg hatte zwei längere Steigungen, sodass ich viel länger brauchte, als gedacht. Ich kam in die Dunkelheit u. fand den Weg nach Reit nicht. So musste ich nach Kössen über einen verschneiten Forstweg ohne menschliche Spuren gehen bzw. abfahren. Ich gelangte zur Hauptverkehrsstraße, an der ich ca. 1,5km weit gehen musste. Weil ich in Kössen so spät ankam, dass ich nicht mehr nachhause fahren konnte, musste ich notgedrungen dort übernachten.



Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

WT2
21 Feb 10
Fellhorn (1764m) · Tef
T3 II
T2 PD
28 May 15
Fellhorn bike&hike Tour · Koasakrax
T2
13 Sep 11
Fellhorn über den Gernsteig · Koasakrax
T2

Post a comment»