Schatzalp - Strelapass und zurück


Published by point , 22 September 2017, 12h12.

Region: World » Switzerland » Grisons » Davos
Date of the hike:21 September 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 3:30
Height gain: 574 m 1883 ft.
Height loss: 574 m 1883 ft.
Route:10,5 Kilometer
Access to start point:Mit der Schatzalpbahn von Davos aus: https://www.schatzalp.ch/de/schatzalp-bahn/
Access to end point:Mit der Schatzalpbahn von Davos aus: https://www.schatzalp.ch/de/schatzalp-bahn/

Spontan ergab sich für mich eine günstige Gelegenheit nach Davos zu kommen :) Da ich aber nicht so viel Zeit hatte, fand ich die Tour ganz ansprechend.

Los geht es ab der Bergstation der Schatzalpbahn. Dort steht auch das Berghotel Schatzalp, welches auch in Thomas Manns Roman "Der Zauberberg" eine Rolle spielt.

Von hier aus geht es Richtung Strelapass. Anfangs ist der Weg noch gemächlich, hinterher wird es steiler. Ab rund 2000m lag hier auch immer mehr Schnee - knöchelhoch und mehr. Ich hätte also tatsächlich die Tourenteller für die Stöcke einpacken können. Oben am Strelapass steht ein ein nettes Restaurant mit einer wunderschönen Terrasse inkl. hervorragender Aussicht. Leider darf man hier nicht picknicken, deshalb bleibe ich nur auf ein Getränk und schlage mir wehmütig die Idee aus dem Kopf nicht mehr auf das große Schiahorn zu steigen, da dafür leider heute keine Zeit bleibt. Ich komme aber wieder :)

Nach einem kurzen Abstecher auf den höchsten Punkt neben dem Pass - von hier aus hat man ebenfalls eine wunderbare Aussicht :) - geht es weiter Richtung Latschüelfurgga. Hierfür geht nur noch gemütlich bergauf. Der Schnee wird noch etwas höher und einige Verwehungen hinterlassen Überraschungen beim stapfen durch den Schnee.

An der Latschülfurrga erneut eine schöne Aussicht, diesmal Richtung Langwies und den angrenzenden Bergen. Da hier im Winter nicht so viel Betrieb ist, gibt es keine Spuren, die mir den Wanderweg zurück zur Schatzalp weisen. Ich irre also ein wenig umher und finde dann mit Hilfe meiner Navigationsapp zurück auf den Wanderweg zur Schatzalp. Langsam aber sicher wird der Schnee weniger und verschwindet schlussendlich ganz.

Der Abstieg zur Podestatenalp zieht sich durch die langen Kurven und ich nehme an der besagten Alp eine Abkürzung, die mich dann über einen nicht offiziellen Wanderweg schlussendlich auf den richtigen Wanderweg zurückführt. Will man auf diesem bleiben, bleibt einem nichts anderes übrig, als die letzte ausschweifende Kurve hinter der Alp in Kauf zu nehmen.

Wie aus dem Nichts steht man plötzlich wieder in einen schönen Wald und die Gegend bekommt einen völlig anderen Flair. Bevor man zurück zur Bahnstation kommt und sich einem das ganze Ausmaß des Berghotels offenbart, kommt man noch am Thomas-Mann-Platz mit Garten und schöner Aussicht vorbei.

Zurück ging es dann für mich wieder mit Schatzalpbahn nach Davos.

Hike partners: point


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T3+
21 Jul 10
Chüpfenflue 2658m · pizflora
T3
20 Sep 18
Von Arosa nach Davos · DanyWalker
T3
12 Sep 19
Prättigauer Trek - Jour 2 · gurgeh
T6 I

Post a comment»