COVID-19: Current situation

Schwarzhorn und Grauspitz


Published by stefft86 , 26 June 2017, 17h57.

Region: World » Liechtenstein
Date of the hike:25 June 2017
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   FL 
Time: 8:00
Height gain: 1500 m 4920 ft.
Height loss: 1500 m 4920 ft.

Wie ich in vielen Berichten gelesen habe, fahren viele mit dem Rad bis in die Valüna oder ein wenig weiter. Nun weiss ich auch weshalb. Es ist definitiv gemütlicher, mit dem Bike den Weg durchs Valünatal auszuradeln, anstatt auszulaufen.
Nichtsdestotrotz sind wir zu Fuss am frühen Morgen vom Steger See Richtung Valüna gewandert. Dem Weg entlang weiter Richtung Pfälzerhütte und dann bei einer Abzweigung Rappenstein/Pfälzerhütte dem Grat entlang hoch Richtung Ijesfürggli. Meist kann man einem kleinen Weg entlang gehen der hoch bis zum Grat führt. Oben angekommen, kommt gleich die Schlüsselstelle, wo man etwas Klettern muss, aber dies problemlos ohne Kletter Kenntnisse bewältigen kann. Danach kann man wieder locker dem Grat bzw. dem Weg entlang zum Schwarzhorn folgen.
Es gibt einige Varianten vom Schwarzhorn zum Grauspitz, den direkten Weg würde ich nicht empfehlen. Am besten steigt man wieder auf demselben Weg, ca. 50 Höhenmeter ab und umrundet das Schwarzhorn von der Südseite. Dort kann man durch die Geröllhalde hinüber zum Grauspitz. Wir sind recht schnell nach dem Schwarzhorn wieder zum Grat aufgestiegen. Es ist etwas windig, aber gut machbar. Notfalls könnte man auch etwas tiefer durchgehen und erst kurz vor dem Gipfel zum Grat hochsteigen.
Den Rückweg haben wir ebenfalls wieder unter dem Schwarzhorn, Ijesfürggli und Valüna gemacht. In der Valüna haben wir uns ein herrliches Bier gegönnt, nach dieser tollen Wanderung.


Hike partners: stefft86



Post a comment»