COVID-19: Current situation

Angkor Thom: Wanderung auf der alten Stadtmauer


Published by DonPico , 21 May 2017, 02h42.

Region: World » Kambodscha
Date of the hike:18 December 2016
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: K 
Time: 1:00
Height gain: 15 m 49 ft.
Height loss: 15 m 49 ft.
Route:Südtor - Südwestecke - Westtor
Access to start point:Mit dem Tuk-Tuk von Siem Reap.
Maps:keine Karte benutzt

Allgemeines:

Vor Weihnachten 2016 verbrachten Sammi und ich einige Tage in Siem Reap, nahe der alten Khmer-Stadt von Angkor Thom. Über drei Tage besichtigten wir die Ruinen der zahlreichen Tempel. Am ersten Tag ließen wir uns mit dem Tuk-Tuk ganz früh morgens zum Osttor von Angkor Wat fahren und durchquerten dann die riesige Anlage von Ost nach West zu Fuß. Dafür nahmen wir uns den gesamten Vormittag Zeit.

Anfahrt:

Nach einem kurzen Mittagessen fuhren wir dann per Tuk-Tuk zum Südtor der verfallenen Stadt Angkor Thom. Im 13. Jahrhundert war Angkor Thom die Hauptstadt des Khmer-Reichs und eine der größten Städte der Welt.

Tourenbeschreibung:

Nach Überqueren der mit monumentalen Steinköpfen bewehrten Brücke zum Südtor bogen wir vor der Stadtmauer nach links ab und gingen in westliche Richtung am breiten Wassergraben entlang. Schon nach wenigen hundert Metern verlor sich der Weg in der dichten Vegetation. Ich suchte nach einer Möglichkeit zum Weitergehen und wollte schon aufgeben, als ich über mir auf der Mauer ein Moped hörte. An einer eingefallenen Stelle kletterte ich auf die Mauer und sah, dass oben ein gut begehbarer Schotterweg verlief. Sammi war wenig begeistert, aber ich konnte Sie zum Weitergehen überreden.
Wir gingen etwa zwei Kilometer in westliche Richtung bis zur Südwestecke der Stadtmauer. Dort steht ein kleiner verfallener Tempel. Dann ging es weiter, wieder etwa zwei Kilometer in nördliche Richtung, bis zum Westtor. Dort wartete unser Tuk-Tuk-Fahrer.

Rückfahrt:

Mit dem Tuk-Tuk zurück zum Hotel in Siem Reap. Unterwegs schaute ich mir noch den Bayon mit seinen geheimnisvollen Steingesichtern an.

Fazit:

Schöner und einsamer, aber wenig spektakulärer Spaziergang, tut gut inmitten des Touristen-Trubels von Angkor.

Hike partners: DonPico


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»