endlich geschafft, die attraktive Ravellen-Überschreitung - mit Roggen-Südwestkamin


Published by Felix Pro , 19 May 2017, 13h18. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Solothurn
Date of the hike:30 April 2017
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Climbing grading: III (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SO 
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 600 m 1968 ft.
Route:Aeussere Klus - (Chutloch) - Ravellen - Schlossguet Neu Bechburg, P. 582 - Hänkelberg - P. 721 - Oensinger Roggen - Roggenflue, SW-Kamin - Roggenflue - Roggenflue Ostgipfel - Bergrestaurant Roggen - > P. 582 - Chutloch - Aeussere Klus
Access to start point:PW via Huttwil - Langenthal - Aarwangen und Niederbipp nach Oensingen, Äussere Klus
Maps:1108 - Murgenthal

Knapp drei Jahre nach unserem erfolglosen Versuch der Gratüberschreitung, folgen wir liebend gern dem „Ruf“ unserer Bergfreunde aus dem Oberaargau, mit ihnen ihren Hausberg anzugehen.

 

Bei prächtigen Wetterbedingungen laufen wir vom grossen Parkplatz in der Aeusseren Klus, der Dünnern entlang, los, überqueren Strassen- und Schienenverkehr, und treten bei der Ruhebank nahe  Oensingen - Chutloch in den Wald ein. Sogleich geht’s darin auf nicht immer gut erkennbarem Pfädlein steil hoch; bald sind erste Felsaufbauten erreicht - sie dienen als guter, angenehm kraxliger Einstieg in nachfolgend schwierigere Passagen. Noch ist eine eindrückliche, beinahe senkrechte, Felswand am Gratbeginn elegant südseitig zu umgehen, doch dann folgt sogleich die Schlüsselstelle, für welche wir uns anseilen.

 

Gut gesichert vom vorsteigenden Rene gelingt mir die Bewältigung der Rinne und der Felswand erstaunlich gut; ein erstes Freudengefühl stellt sich ein - erst noch verhalten, wartet doch noch die Gratschneide auf mich …

Gelegentlich fallen die Felswände zur NNW-Seite doch arg bedrohlich ab - doch zeigt sich auf der sonnigen SSE-Seite erheblich mehr Gelände, so dass ich auch den nun stets flacher werdenden Grat ebenfalls gut meistere. Mit Erreichen des Zustiegweges darf ein letztes Mal hochgekraxelt werden, um zur Gipfelfahne auf Ravellen zu gelangen - die Freude ob der nun geglückten Grattour ist gross!

 

Auf dem Gratweg steigen wir ab und wandern am Schlossguet und Schloss Neu Bechburg vorbei weiter; dabei kürzen wir den WW im Wald am Hänkelberg auf der inoffiziellen, d.h. schwarz eingezeichneten, Wegspur zu P. 721 ab.

Wir ziehen im Wald weiter - nur wenig ansteigend - hoch, treten auf die nun steileren Wiesenhänge hinaus, und gelangen so - bereits unsere nächsten Ziele vor Augen - zum Bergrestaurant Roggen; erst noch schreiten wir zielstrebig an ihm vorbei …

 

Auf bekanntem Weg nehmen wir erst über Wiesen, dann steiler im Wald, den Zustieg zum Bänkli und zum Einstieg zum Roggenflue Südwestkamin unter die Füsse. Rosmarie und ich leisten uns hier den Luxus, den attraktiven Kamin (mit der sehr hochtrittigen Schlüsselstelle) am Seil zu bewältigen; Rene sichert von oben ;-)

Echt toll, die heutigen Felskontakte - bei schönstem Wetter und mit kundiger Sicherung und Führung!

Nach einem kurzen (erstmaligen) Abstecher auf den Felssporn über dem Kamin folgen wir dem Grat entlang, traversieren am Roggenloch vorbei und gewinnen rasch die Roggenflue. Da es hier etwas windig ist, ziehen wir gleich weiter zum Roggenflue Ostgipfel, wo wir uns zur verdienten Mittagsrast niederlassen.

 

Für den Rückweg benutzen wir nun den WW, auf welchem wir schnell zurückfinden zum Bergrestaurant Roggen; diesmal lassen wir uns die Einkehr, den Trinkhalt auf dessen Terrasse, nicht entgehen …

Auch für den weiteren Abstieg folgen wir unserer vormittäglichen Route bis kurz nach Schloss Neu Bechburg; hingegen wählen wir für die letzte Wegstrecke den leicht ruppigen Fahrweg zwischen Ravellen und Bränten.

 

An  Chutloch vorbei überqueren wir wiederum Bahn- und Strassentrassée und schliessen unsere herrliche Jurarunde in der Aeusseren Klus ab - nicht ohne dass hier eine (für mich) noch „waghalsigere“ Idee ins Spiel gebracht wird …

 

unterwegs mit Rene (tiefblick63) 


Hike partners: Ursula, Felix, Fuma, Freudenjuz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»