Schönfeldjoch-Hinteres Sonnwendjoch


Published by shanB , 29 December 2016, 17h54.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Bayrische Voralpen
Date of the hike:24 October 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 8:15
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Route:17

Das Hintere Sonnwendjoch ist einer der meistbestiegenen Gipfel im Mangfallgebirge, nicht zuletzt wegen der vielgerühmten Aussicht und des leichten, relativ kurzen Anstiegs von der Ackernalm.

Ich war selbst schon unzählige Male oben, im Sommer und im Winter, bei meiner ersten Besteigung war ich vielleicht acht Jahre alt. Wir hatten damals auf der Ackern- und der Frommalm Stützpunkte und verbrachten viele Winter die Tage um Silvester und die Osterferien dort oben.
Und weil es im Winter um die drei Stunden Aufstieg bis Ackern sind, ist es dann da oben sogar recht ruhig.
Anders im Sommer und im Herbst, da heißt es, wettertechnisch fit zu sein oder zu untypischen Tageszeiten aufzusteigen. Oder es mal ganz anders anzugehen:

An einem der schönsten Herbsttage stiegen wir zuerst entlang der Mautstraße ab, bis kurz der Stallenalm eine Forststraße links in östlicher Richtung den Hang entlang nach oben führt. Nach ein paar Kehren im Wald erreicht man die untere Station der Materialseilbahn zur Schönfeldalm, hier biegt man rechts ab auf einen unmarkierten und in vielen Karten nicht eingezeichneten, aber deutlichen Bergsteig. Auf ihm sehr abwechslungsreich durch äußerst interessantes Gelände steil nach oben ans untere Ende der Almwiesen von der Schönfeldalm. Hier hat man trotz der noch recht geringen Höhe einen gigantischen Blick auf die Hohen Tauern.

Hinter der Alm geht es zu einem Heimkehrerkreutz und danach recht nett am Grat entlang zum Gipfel des Schönfeldjochs. Sehr eindrucksvoll zeigt sich hier der Ostgrat des Hinteren Sonnwendjochs.

Nun immer schön am Grat bleibend zum Wildenkarjoch, dort ist eine kurze Stelle, die wegen Erosionsschäden ein wenig Aufmerksamkeit erfordert. 

Der beste Weiterweg führt dann natürlich über den Sonnwendjoch-Ostgrat, da sind aber ein paar Kletterstellen und gleich am Anfang eine heikle Steilgrasquerung zu meistern, daher sind wir diesmal lieber durch den Schnittlauchgraben zum Burgstein und dann von Süden auf den Gipfel gestiegen. Bei herrlichstem Wetter und Sicht bis in den Bayrischen Wald stand außer unserer Gruppe dann niemand mehr dort oben!

Als Abstieg wählten wir den steilen Gigal-Graben (T3). Der unbezeichnete Weg ist immer noch in gutem Zustand, man muss aber wissen, wo er beginnt. Als Alternative kann man auch den markierten Wanderweg über die Steinkaseralm nehmen.

Die Zeitangabe ist reichlich, wir haben uns nicht gestreßt,
T2 gilt nur ohne den Sonnwendjoch-Ostgrat und ohne den Gigal-Graben

Hike partners: shanB


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (10)


Post a comment

klemi74 says:
Sent 29 December 2016, 20h50
Mal a dumme Frage, die nicht nur Dich betrifft:
Warum wird das Sonnwendjoch regelmäßig nach Deutschland verschoben?

Gruß,
Karsten

Deleted comment

shanB says: RE:
Sent 30 December 2016, 05h34
Gute Idee, "Chiemgauer Alpen" gibt es bereits

klemi74 says: RE:
Sent 30 December 2016, 07h05
Hallo Ihr,

das ist natürlich ein Argument samt Lösungsvorschlag!

shanB says: RE:
Sent 30 December 2016, 05h32
Bei der Auswahl der Region bekomme ich Bayrische Voralpen angeboten, was ja auch richtig ist - trotzdem liegt es natürlich weiterhin in Tirol/Österreich.

Erdinger says: RE:
Sent 30 December 2016, 13h08
Genau, das ist natürlich richtig.
Aber es müsste für Österreich eben auch die Kategorie "Bayrische Voralpen" geben, da ja noch ein paar mehr Berge in dieser Gebirgsgruppe auf österreichischer Seite liegen. Ich kümmer mich da mal drum.
LG

Erdinger says: RE:
Sent 30 December 2016, 13h07
Weil es die Unterkategorie Bayrische Voralpen nur für Deutschland gibt. Der Geotag zeigt aber richtigerweise A an.
LG - Alex

P.S.: wäre vielleicht mal eine Anregung wert, dass auch für Österreich die Kategorie Bayrische Voralpen gemacht wird.

Erdinger says: Erledigt
Sent 30 December 2016, 15h39
So,
nun gibt es die Subregion "Bayrische Voralpen" auch für Österreich.
LG - Alex

shanB says: RE:Erledigt
Sent 30 December 2016, 17h52
Und schon liegt mein Sonnwendjoch richtig, danke!

klemi74 says: RE:Erledigt
Sent 31 December 2016, 19h57
Saugut, das ist jetzt natürlich die Ideallösung


Post a comment»