Ruine Marmels (Marmorera)


Published by StefanP , 25 July 2016, 18h49.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberhalbstein
Date of the hike:25 July 2016
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 1:15
Height gain: 100 m 328 ft.
Height loss: 100 m 328 ft.
Route:2 km
Access to start point:Julierpass-Strasse nach Mulens auf der Staumauer des Marmorera Stausee's
Maps:1256 Bivio

Heute lag eine hochnebelartige Bewölkung über weite Teile vom Kanton Graubünden, welche die Berggipfel umhüllten. Die Webcam’s von den umliegenden Stationen bestätigten die Bewölkung. Somit begruben wir die heute geplante Bergtour. Da es trockenes Wetter war und auch keine Tagesgewitter vorausgesagt waren, beschlossen wir die Ruine Marmels im Oberhalbstein zu besuchen. Bei nassem Wetter wird ja dringend davon abgeraten, bei schönem Wetter sind wir lieber höher unterwegs, also schien uns der heutige Zeitpunkt ideal.
Die Ruine Marmels trohnt ca. 1oo Höhenmeter über dem Marmorerasee, welcher im Oberhalbstein zwischen Sur und Bivio liegt. Marmels ist eine der kühnst gelegenen Grottenburgen im Kt. Graubünden. Westlich vom Staudamm auf zwei Felsstufen mit unterschiedlicher Höhe, unter einem gewaltigen, überhängenden Felsschirm. Von der Burg ist nur noch die Kapelle gut erhalten, von den übrigen Wohntraktanlagen sind leider nur noch, wenn überhaupt, spärliche Überresten erhalten. Die Burg stammte ca. aus dem Jahr 1100, geschichtliche Infos zur Burg gibt’s
hier und hier

Der Zugang zur Burg erfolgt über den Staudamm, dann zu zwei Ökonomiegebäuden, dort die dahinterliegende Wiese hoch bis zum oberen linken Ende. Dann kurz in den Wald, links zur Felswand, etwas sinkend auf den Pfad der am Felsen entlang, steil aufwärts zur Burg führt. Hohe Brennesseln erschwerten den Pfad zusätzlich. Dank des trockenen Untergrundes konnten wir gut aufsteigen. Feuchter Untergrund ist wirklich nicht empfehlenswert, da das Wiesenband nur schmal ist und darunter doch recht hohe Felsen liegen….
Wir führten zusätzlich noch ein Seil mit, das wir aber nicht brauchten. Die Hündin Lexy mussten wir 2x hieven, sonst erreichten wir ohne Probleme die Burg. Eine schöne Aussicht auf den Marmorerasee und eine imposante Fels- und Burganlage warteten zur Belohnung auf.
Rückweg auf gleicher Route.


Hike partners: Conny_71, StefanP


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»