COVID-19: Current situation

Piz Scalotta 2992 m - Mehr Schnee als im Winter...


Published by Ivo66 Pro , 21 May 2016, 18h58.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberhalbstein
Date of the hike:21 May 2016
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 5:30
Height gain: 1220 m 4002 ft.
Height loss: 1220 m 4002 ft.
Route:Bivio - Radons - Val Gronda - Piz Scalotta
Maps:S 1:50'000 Julierpass

Der Piz Scalotta ist ein beliebter Skiberg bei Bivio und im Winter entsprechend stark frequentiert von Tourengängern. Dieses Jahr sieht dies allerdings etwas anders aus, denn der Winter kam erst im Laufe des Januars langsam auch im Oberhalbstein an. Jetzt, wo unterhalb von etwa 2100 m. ü. M. alles schneefrei ist, verirrt sich kaum mehr jemand mehr ins einsame Val Gronda, durch welches der Gipfelzustieg erfolgt. Dabei liegt gerade im Gipfelbereich ein Vielfaches an Schneemassen gegenüber unserer letzten Begehung - ebenfalls mit Schneeschuhen - am 24. Januar dieses Jahres. Der letzte Eintrag im Gipfelbuch stammt vom 11. April 2016... 

Die Alpinwandersaison ist durch die zahlreichen Wintereinbrüche der letzten Wochen arg ins Stocken gekommen. Mittlerweile haben wir eine Schneesituation, wie man sie hier Ende Mai nicht gewohnt ist und eher einen Monat früher anzutreffen ist. Da der Schnee mittlerweile aber meistens weit davon entfernt ist, für schöne Skiabfahrten etwas zu taugen, schnallten wir auch heute die Schneeschuhe auf die Rucksäcke, ohne welche im pampigen Weiss - einer Mischung zwischen schwerem Nassschnee und Bruchharsch - kein Weitergekommen möglich gewesen wäre.

Die vielen Krokusse im unteren Bereich waren vom Neuschnee noch plattgedrückt. Dennoch kam bald Frühlingsstimmung auf, auch weil die Temperaturen rasch in die Höhe gingen und vor allem der Schlussaufstieg zu einem schweisstreibenden Unternehmen wurde. 

Wie immer war am Gipfel der Blick zum Piz Platta beeindruckend. Weit und breit schienen wir die einzigen Menschen unterwegs zu sein; zu lange sind wohl inzwischen die Fussaufstiege, welche bei einer Skitour noch in Kauf genommen werden müssen. Schade, dass bereits auf kommenden Montag der nächste Wintereinbruch angesagt ist...

Routenbeschreibung:

In Bivio beginnt der Aufstieg gleich hinter der Post beim Kinderskilift. Man steigt kurz den ersten Hang hinauf und quert bald nach links auf dem Sommerweg. Aktuell ist der untere Bereich bis ca. 2100 m. ü. M. weitgehend schneefrei, weshalb man sich hier an den Sommerweg hält (Wegweiser Richtung Stallerberg). Mitunter recht steil geht es dann die Hänge unter dem Crap Radons hinauf. Auf gut 2350 m. ü. M. hält man sich nach Nordwesten, wobei man einen felsigen Aufschwung rechts umgeht und ins Val Gronda eindringt. Jetzt ist das Gipfelziel ganz zuhinterst im Tal in Sichtweite. Noch ziemlich unscheinbar und noch in weiter Ferne.

Man steigt nun mehr oder weniger direkt dem Gipfel entgegen; der Aufstieg ist wenig steil. Erst der untere Aufschwung des Gipfelhangs erreicht dann vielleicht knapp 30 °. Der Schlussaufstieg zum Gipfel variiert je nach Schneeverhältnissen.

Hike partners: Ivo66, Lena


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»