Vie Alte im Tessin und Misox


Published by Zaza, 3 July 2022, 21h13. This page has been displayed 780 times.

Der Brauch, Höhenwege entlang der Gebirgskämme zu markieren, greift im Tessin und Misox weiter um sich. Nach Sentiero Alpino Calanca, Via Alta Verzasca, Via Alta Vallemaggia, Via Alta Val Carassino und Sentiero Gran Panorama (noch nicht vollendet) soll nächstes Jahr die Via Alta Crio eröffnet werden. Sie soll in 10 Etappen von Lumino bis zum Lukmanierpass führen. Dazu soll auf dem wunderbaren Piano della Parete im oberen Val Malvaglia ein Biwak erstellt werden. 



Comments (4)


Post a comment

Kik says: Via Alta del Valle Spluga
Sent 4 July 2022, 14h56
Bei der Via Alta Spluga hat es auch Änderungen gegeben. Die Eröffnung des seit 2020 im Bau befindlichen Rifugio al Lago Grande (o Baldiscio), auch eine Selbstversorgerhütte, ist auf Ende August verschoben worden, und die Bivacchi Ca Bianca und Servizio werden wegen Vandalismus nicht mehr mit Gas versorgt. Ca Bianca hat offenbar wieder einen Holzofen und das Dach sei geflickt. Ob es auch Holz hat, weiss ich nicht. Ab September sind diese Hütten sowieso von Jägern besetzt.

Zaza says: RE:Via Alta del Valle Spluga
Sent 4 July 2022, 15h50
Danke für diese Info! In diesem Abschnitt entspricht der Sentiero Gran Panorama der Via Alta Spluga. Interessant wird dann sein, wie GPS delle Cime auf dem Abschnitt südlich der Forcola verläuft, besonders ums Val Cama herum.

LG zaza

Kik says: RE:Nachtrag: Via Alta del Valle Spluga
Sent 30 August 2022, 10h59
Das Rifugio beim Balnisciopass wird (frühestens) nächsten Sommer eröffnet, und das Bivacco Ca Bianca hat weder Holzofen noch Holz und momentan auch kein Wasser. Es ist aber nicht für Jäger reserviert.

Zaza says: RE:Nachtrag: Via Alta del Valle Spluga
Sent 30 August 2022, 11h29
Danke auch für diese Info! Ich habe vor ein paar Wochen festgestellt, dass der Sentiero Gran Panorama nun viel weiter blau-weiss markiert ist, möglicherweise sogar vollständig. Auf der Höhe des Val Cama bleibt er ganz auf der Italienischen Seite und verbindet so die Forcola (Bivacci Forcola oder Caprara) mit dem Bivacco Notar. Weg hat's in diesem (steilen) Abschnitt keinen, aber gute Markierungen. Der letzte Abschnitt ist dann vermutlich identisch mit der Alta Via del Lario.


Post a comment»