Wanderschuhe mit 3 Jahren


Published by Umumba, 12 January 2022, 21h49. This page has been displayed 653 times.

Liebe erfahrenere Bergbewohner:innen,

ich komme aus Norddeutschland und war zwar in meinem Leben viel in den Bergen, auch sehr viel ALS Kind (80er und 90er), aber nicht MIT Kind, da selbiges erst zweieinhalb ist. Mein Wissen über Wandern mit Kindern stammt also komplett aus den Glaubenssätzen meines Vaters, seitdem sich ja einiges verändert haben könnte. Urlauben wollen wir im Sommer in Grächen (dann ist er also 3), wo wir auch in meiner Kindheit regelmäßig waren, unsere Erwartungen an die Länge der Wanderungen ist quasi nicht existent, da er bisher nur flaches Spazierengehen kennt und hier oft noch die Option besteht, in die Karre einzusteigen.

Wir haben nun die Frage, welche Schuhe wir ihm besorgen sollen (natürlich etwas zeitnäher, damit sie nicht zu klein werden). Bei meinem Vater galt früher die Devise "Bergschuhe müssen vor allem sehr steif sein, damit man sich nicht den Fuß verdreht", was meinen Knöchel auch oft geschützt hat - aber vielleicht wäre der Bandapparat auch stärker geworden, wenn die Schuhe etwas mehr gefordert hätten? Im Alltag trägt der Kleine Barfußschuhe (Wildlinge), was vor allem meine Frau fördert. Sie brachte auch die Frage auf, ob man damit wandern kann, ich hätte ohne große Frage Bergschuhe gekauft, wie ich sie von mir kenne.

Vielen Dank für nette Antworten!



Comments (7)


Post a comment

Parzival says:
Sent 13 January 2022, 08h00
Hallo Umumba,

deine Frage ist nicht ganz leicht zu beantworten und hängt natürlich auch stark davon ab, was ihr genau machen wollt.
Wenn ihr richtige Bergwege, evtl. steinig/felsig laufen wollt würde ich definitiv zu Bergschuhen tendieren. Auch alleine um eine vernünftige Sohle mit gutem Grip zu haben und ich denke ein Bergschuh schützt auch besser vor Fußverletzungen.
Seit ihr nur auf gut befestigten Wegen unterwegs und der kleine ist es gewöhnt mit Barfussschuhen auf Kies und unebenen Untergründen zu laufen, wieso nicht? Problematisch wird es vielleicht noch wenn es nass/schlammig und damit rutschig wird.

Wegen den Erwartungen ist es sicher gut diese nicht zu hoch an zu setzen aber vielleicht wirst du auch positiv überrascht. Bei den Kindern geht es weniger um die Kondition als die Motivation und wie die Kinder gewöhnt sind zu laufen. In unserem Elternzeiturlaub in Spanien haben wir eine Familie aus Berlin getroffen und mit ihnen eine Wanderung gemacht. Der ihre Kinder hatten vorher noch nie einen Berg gesehen und die 5 jährige ist aus dem Stand 700 hm gelaufen ohne zu meckern. Also Versucht halt die Wanderung fürs Kind interessant zu gestalten (Wasserfälle, Burgen, Themenwege) und dann klappt das schon.

Falls ihr euch für Bergschuhe entscheidet, kann ich die Bergschuhe von Lowa empfehlen. Man kriegt sie auch in kleinen größen und sie haben kindgerechte weiche Sohlen und trotzdem einen guten Grip.

evil_horst says: RE:
Sent 19 January 2022, 09h22
Besser kann man es nicht schreiben, auch die Empfehlung für Lowa teile ich. Ich habe einen 3jährigen Enkel. Er ist es auch gewohnt in Barfussschuhen zu laufen, wenn es aber ein wenig steiler und feucht wird, rutscht er damit.

Das wichtigste ist es, das ihm die Touren Spaß machen und nicht langweilig oder zu anstrengend sind. Wenn Ihm das taugt, kommt der Ehrgeiz später von ganz allein.

Sent 13 January 2022, 11h14
Wenn der Kleine Minimalschuhe gewohnt ist, spricht nix dagegen, wenn er auch in den Bergen welche trägt.

Gibt auf Hikr gar eine eigene Community über "Barfüssler".

Auf meinen Wanderungen habe ich immer wieder Älpler und Sennen getroffen, welche den ganzen Tag barfuss unterwegs waren.

Ole says: RE:
Sent 13 January 2022, 22h18
Für ein drei Jahre altes Kind sind meiner Meinung nach normale Turnschuhe zum Wandern völlig ausreichend. Mit Kindern in dem Alter macht man ja in der Regel kürzere Wanderungen in leichtem Gelände.

Sent 13 January 2022, 22h35
Habe gerade im Fotoalbum geblättert. Mit 3 Jahren machte ich mit Mami und Papi Bergwanderungen auf über 2500m. An den Füssen trug ich Lederstiefel mit Gummisohle.

Sent 14 January 2022, 07h02
PS: das ist aber auch schon recht lange her, damals gabs noch keine Turnschuhe mit Profil, geschweige denn Barfussschuhe.

Parzival says: RE:
Sent 14 January 2022, 06h56
Du wärst erstaunt, was man mit einem dreijährigen schon so alles machen kann ;)
Und gerade wenn es rutschig wird, haben Bergschuhe schon einen eindeutigen Vorteil gegenüber einem Turnschuh, der meist kein Profil hat. Aber man kann natürlich auch einen niedrigen Schuh mit vernünftiger Sohle nehmen.


Post a comment»