Do siehsch 'n Bärg - ein oberschwäbisches Gedicht


Published by Nyn, 26 November 2019, 16h42. This page has been displayed 470 times.

Mir ist ein Gedicht eingefallen, welches in schmunzelnder Art die Frage nach dem Warum des Bergsteigens behandelt. Leider finde ich den Originaltext nicht, der ist von dem oberschwäbischen Dichter und Autor Rolf Staedele.

Ich möchte das, was ich in Erinnerung habe sinngemäß hier wiedergeben!
(in meinem eigenen nirgends offiziell definierten schwäbischen Niederschrift-Dialekt)


Do sieh'sch 'n Bärg

Do sieh'sch 'n Bärg
ond denksch:
Do muaschd 'nauf!

Ond noch gohsch nauf
ond verleidsch de drbei
ond schwidsch
wie 'n Dackl!

ond noch...bisch oba
ond guksch ra!

-

ond wondersch de:
Worom hann e etz do nauf miassa?
no dass e me so vrlitta hann?

ond noch gohsch wiedr ra
drähsch de rom
ond gohsch weidr
ond sieh'sch....

-

an nuia Bärg!!

ond denksch:

Do muaschd 'nauf!





Comments (10)


Post a comment

georgb Pro says: Klasse Nyn!
Sent 26 November 2019, 18h26
>no dass e me so vrlitta hann?

Bitte übersetzen! Den Rest hab ich gut verstanden ;-)

Ray says: RE:Klasse Nyn!
Sent 26 November 2019, 20h16
vrlitta = verleidet

~noch das ich mich so verleidet hab~

georgb Pro says:
Sent 26 November 2019, 21h11
Donkschian! Ich erkenne mich wieder, oberschwäbisch ist eben international ;-)

mong Pro says: RE:Klasse Nyn!
Sent 26 November 2019, 22h20
'vrlittä' heisst für die Urner (CH): akzeptieren, wegstecken.

Zum Beispiel: "Är het's nit vrlittä."
⬇︎☟⬇︎
Er konnte es nicht akzeptieren.
Er konnte es nicht wegstecken.
(Zum Beispiel: eine Beleidigung)

Oder anders rum:
"Ich habe ihm die Meinung gesagt,
aber er hat es 'vrlittä'." (er war mir deswegen nicht böse)

Übrigens: Die Urner stammen von den Alemannen ab.
Die Schwaben auch.



Fenek. says:
Sent 26 November 2019, 19h56
Wunderbar und wahr :-)

©bergundradlpeter says: ofach genial
Sent 26 November 2019, 21h01
[...] de muasch i gle d'Mam us Fiassa schicka.

Nyn says:
Sent 26 November 2019, 21h16
Danke Ray für die Übersetzung von "vrlitta"
Ich hab' echt überlegt, ob ich alles in hochdeutsch darunter schreiben soll, aber das... ..nun..es würde -glaube ich- nicht so gut dasselbe ausdrücken können.
So manche sich etwas plump anhörende Begriffe aus dem Dialekt treffen "es" einfach am Besten!

georgb Pro says: Do muaschd nauf
Sent 26 November 2019, 22h11
Niemals könnte man es auf Hochdeutsch so schön ausdrücken!

Sarmiento says: Selbst als Badner...
Sent 27 November 2019, 12h46
... herrlich zu lesen und nachzuvollziehen! Ich hab's jetzt glaub 5 mal laut vorgelesen, eher schwäbisch als badisch, und musste mir jedes mal einen grinsen! Genial! :-D

georgb Pro says: Fast perfekt Nyn,
Sent 28 November 2019, 09h07
nur "saumäßig" hast du vergessen oder anstandshalber weggelassen ;-) Der Originaltext hier


Post a comment»