COVID-19: Current situation

142 Gipfel mit mehr als 3000m Hoehe in 99 Tagen erreicht


Published by Abenteurer&Bergrebell Ötzi II, 3 September 2019, 09h51. This page has been displayed 8450 times.


Am 99. Tag meines Aufenthaltes in der Region Aosta den 142. Gipfel mit mehr als 3000m Hoehe erreicht: Tour de la Tsa, 3071m. Er ist mein 1160. Dreitausender insgesamt, der 174. Gipfel mit mehr als 3000m Hoehe in den Walliser Alpen, davon der 88., der ganz in Italien liegt.

Mehr als die Hälfte der dabei bestiegen 3000er haben bei Hikr keine Tourenberichte, z.B. die beiden am 98. Tag betretenen Gipfel westlich des Petite Blanchen.

Vom Monte Emilius bis ins Aostatal abgestiegen (unterwegs Gegenanstieg), 3180hm, allerdings in 2 Tagen.

Herzliche Gruesse aus Aosta,

Oetzi II




Comments (131)


Post a comment

Henrik says: Es gibt keine
Sent 3 September 2019, 15h26

dominik says: RE:Es gibt keine
Sent 4 September 2019, 10h21
Cooler Link, danke!

Henrik says: RE:Es gibt keine
Sent 4 September 2019, 10h24
Ich als digitale Nuss weiss sogar wo man/frau Alternativen finden kann... heute kann keiner mehr sagen, das gibt es nicht....ha!

dominik says: RE:Es gibt keine
Sent 4 September 2019, 10h29
Wieso Nuss? Dachte, Du bist ein Gwäggi? :-)

Henrik says: RE:Es gibt keine
Sent 4 September 2019, 13h14
Danke, lieber Freund, das ist eben hikr. pur! Gewisse Nüsse kennt man auf dieser Plattform.

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:Es gibt keine
Sent 10 September 2019, 11h18
Ich hab gar nicht das Geld, mir ständig ne Unterkunft zu leisten, um dort Berichte TU schreiben!

Deleted comment

Deleted comment

Deleted comment

Kopfsalat says: RE:
Sent 4 September 2019, 22h48

Deleted comment

Winterbaer Pro says: RE:
Sent 4 September 2019, 20h37
Sehr sehr lustig Eure Kommentare! Da macht es ja wieder richtig Spaß, in diese seltsamen Threads rein zu schauen! :-)))

Shy Whistler Dizzy

Sent 16 September 2019, 13h49
Der pure Neid, haha!

mong Pro says:
Sent 4 September 2019, 23h31
Sorry, aber das, was dieser Bergrebell macht, das ist etwas.

Das soll er ruhig an die grosse Glocke hängen.

Euer doofes Bescheidenheitszeugs nervt mich.

Ich habe fertig. ;-(

Winterbaer Pro says: RE:
Sent 5 September 2019, 00h15
Viele Menschen tun ETWAS. Viele Menschen tun ganz wichtige Dinge z.B. ganz selbstlos für andere. Das find ich richtig gut und wirklich lobenswert.

Gipfel nur für sich zu sammeln und das allen mitteilen zu wollen, bringt einem anderen genau was?

Und wenn man meint, seine hervorstechende Leistung an die große Glocke hängen zu müssen, kann man auf diesem Portal dazu ja ganz viele Berichte schreiben.

Was hier richtig nervt, dass der Ötzi dazu die Threads missbraucht, die dafür nicht da sind! Und wie hat erst jemand gesagt: er hält sich hier als einziger nicht an die Regeln und was, wenn das hier jeder täte?

> Euer doofes Bescheidenheitszeugs nervt mich.

Es hat nichts mit Bescheidenheit zu tun, sondern mit Penetranz, Egoismus und Uneinsichtigkeit!!

mong Pro says: RE:
Sent 5 September 2019, 03h30
Es kann doch nicht sein, dass man in einer Community namens Alleingänge/Solo nicht schreiben darf, wieviele Gipfel man bestiegen hat. Wenn das nicht geht, dann muss man halt so eine Community verbieten.

Winterbaer Pro says: RE:
Sent 5 September 2019, 06h39
Definition der Community:
"Alleingänge/Solo
Diese Gruppe fasst Tourenberichte zusammen, welche im Alleingang durchgeführt wurden.
Ziel ist es, sich über geeignete Routen, Sicherungstechniken, und Organisation auszutauschen."

Verbieten, wieso?
Man kann hier Themen um Alleingänge austauschen. Diese dauernden simplen Meldungen "ICH habe so und so viele Gipfel mit xy Höhe im xy Gebiet bestiegen" sind doch kein "Austausch"?!! Das meine ich!

detlefpalm Pro says: RE: Selbstlos
Sent 5 September 2019, 09h47
Seit wann ist den hikr (oder irgendein Blog) nur für Selbstlose??? Jeder hat seinen Grund hier zu bloggen - der eine um eine Notiz für sich selbst zu hinterlassen, der andere um zu zeigen was man für ein toller Kerl ist, jemand anderes um zu zeigen wie toll man fotografieren kann, um für die Bahn zu werben, und, und und --- ist doch alles in Ordnung! So ist das mal mit einem Blog - die Mitmacher bestimmen wo es lang geht.... Und wer die meisten Kommentare kriegt, bringt Leben in die Bude. Kaum jemand erzeugt so lange threads wie Ötzi!

Winterbaer Pro says: RE: Threads sind keine Berichte!
Sent 5 September 2019, 11h12
> Jeder hat seinen Grund hier zu bloggen - der eine um eine
> Notiz für sich selbst zu hinterlassen, der andere um zu
> zeigen was man für ein toller Kerl ist, jemand anderes um zu > zeigen wie toll man fotografieren kann, um für die Bahn zu
> werben, und, und und --- ist doch alles in Ordnung!

Ich habe noch nie einen Thread aufgemacht, nur um was von mir herzuzeigen, seien es Fotos oder meine Leistung! Dazu sind eben die Berichte da und nur darum geht`s mir! Der Ötzi kann von mir aus 1000 Berichte aufmachen, wo er war und wie toll das doch wäre! Von mir aus jedesmal die Überschrift: Leute schaut her, ich, der größte Bergsteiger aller Zeiten habe wieder dies oder jenes vollbracht o.ä.

Wenn jeder der User hier ständig Threads alleine dazu aufmacht, um was von sich herzuzeigen, wo bleiben dann die Threads, die etwas Wichtiges mitteilen sollten? Sperrungen, Warnhinweise, Personensuche, sonstiges gesucht/gefunden usw.??????????? Die werden weg- und zugemüllt von den Threads allein in eigener Sache!
Ich glaube nicht, dass die Rubrik der Threads ursprünglich dazu geschaffen wurde, zu zeigen, was man für ein toller Kerl ist!:-((((

Westfale says: RE:
Sent 5 September 2019, 08h50
Nichts gegen die Aktionen, die wohl jedem vom uns einen gewissen Respekt abnötigen.
Man kann das Ganze aber auch in einem Thread zusammenfassen.
Hut ab, wenn man sein Leben voll auf die Berge fokussiert. Aber auf der anderen Seite winselt ein echter Rebell dann aber auch nicht, wenn es finanziell dann mal kneift. Oder es am sozialen Kontakt mangelt, wenn man die Tage auf Solo-Touren verbringt..
Zusammenfassend muss man dem Bergrebellen daher auch eine ausgeprägte Egomanie attestieren (der Satzbau spricht Bände). Das ist es was hier einige langsam nervt.

mong Pro says: RE:
Sent 5 September 2019, 21h33
> Zusammenfassend muss man dem Bergrebellen daher auch eine ausgeprägte Egomanie attestieren...

Die Psychologien à la Freud & Co. sind der Irrtum des Jahrhunderts.

singingelk says: RE:
Sent 5 September 2019, 22h13
Ja stimmt. Dann sind wohl alle Psychologen heutzutage des Irrtums

mong Pro says: RE:
Sent 5 September 2019, 22h23
Ja

singingelk says: RE:
Sent 5 September 2019, 22h28
Und wer hat dann recht? Die Kirche, Greta, Karl Marx, LaVey?

mong Pro says: RE:
Sent 5 September 2019, 22h31
Ich

singingelk says: RE:
Sent 5 September 2019, 22h37
das scheint mir ein wenig paradox

mong Pro says: RE:
Sent 6 September 2019, 04h11
Ich lasse mir von niemandem sagen, wie meine Seele funktioniert. Auf diese Weise muss oder kann ich die Verantwortung für mein Leben selber übernehmen.

Ausserdem ist es in der Psychologie wie in der Kunst. Derjenige mit den stärksten und rücksichtslosesten Ellenbogen und mit den meisten Anhängern setzt sich durch. Freud hat sich zum Beispiel gegen Alfred Adler durchgesetzt. C.G. Jung hat sich vom Einfluss Freuds befreit und konnte darum seine eigene Psychologie entwickeln.

singingelk says: RE:
Sent 6 September 2019, 09h23
Ja das stimmt schon, aber dank solcher Zeitgenossen wurde das freie Denken revolutioniert und das dogmatische Denken der Religionen (mit den meisten Anhängern) teils aus den Köpfen der Menschen verbannt, und das mit der Ich-Einstellung (der Stärkste wird überleben) davon spricht auch Nietzsche oder Schopenhauer, sowie auch LaVey.

Winterbaer Pro says: RE: Auszug aus den Hikr. FAQ
Sent 6 September 2019, 11h42
> Ausserdem ist es in der Psychologie wie in der Kunst. Derjenige mit den stärksten und rücksichtslosesten Ellenbogen ..... setzt sich durch.

Der Ötzi macht doch hier nix anderes! Und das findest Du dann gut?

Noch was zu den Regeln hier:

Aus den Hikr. FAQ bzgl. der Threads und Communitys:

„Warum soll ich eine Community erstellen? Ich möchte die anderen hikr Benutzer und Benutzerinnen etwas fragen, wie kann ich dies tun?

Wenn eine Community zu diesem Thema schon besteht, solltest Du die Frage dort stellen. Falls solch eine Community noch nicht besteht, kannst Du eine neue Community erstellen. Es ist besser das Thema einer Community allgemein zu halten mit vielen Nachrichten und Mitgliedern. Wenn Du zum Beispiel die Frage stellen möchtest, wie man das Matterhorn am besten besteigt, wäre es am besten die Community « Routenwahl » zu erstellen. Die schlechtere Lösung wäre die Community « Wie besteigt man am besten das Matterhorn » zu erstellen, welche dann nur diese eine Frage enthält.“


Die Threads hier sind doch genau nach dieser Definition nicht dafür da, dass ein einzelner in wiederkehrenden Monologen allen erzählen will, wo er war und was er angeblich geleistet hat. Monologe sind keine Fragen!
Da seine fehl platzierten Meldungen andere wichtige Themen aus dem Sichtfeld befördern, zerstört er damit hier den Sinn und Zweck der Threads.
Ich habe keine Idee mehr, wie man diesen User dazu bewegen könnte, für seine Mitteilungen wenn schon, dann die Berichte zu nutzen. Er stellt sich selber über alle Regeln hier.

> Ich finde Ötzi's Einlassungen interessant (Zitat detlefpalm]

Ich nicht! Wenn ich zurückschaue, hat es so etwas seit Bestehen von Hikr. auch nicht gegeben!? Ich denke auch, früher wären die Admins eingeschritten. Aber nach dem ganz großen Zoff hier, haben sie sich dahin gehend zurückgezogen und uns geraten, unsere Probleme selbst zu lösen. Nur wie soll man dieses Problem lösen, wenn ein User so verbockt und uneinsichtig sich nicht an die Regeln hält?

mong Pro says: RE: Auszug aus den Hikr. FAQ
Sent 6 September 2019, 20h59
> Nur wie soll man dieses Problem lösen...

Da gibt es nichts zu lösen,
weil es gar kein Problem ist,
sondern nur "Viel Lärm um nichts".

detlefpalm Pro says: Viel Lärm um nichts
Sent 6 September 2019, 21h26
16 Tausend Hikr im Hikr. Die Hälfte Karteileichen. Die Hälfte der anderen Hälfte schlafen.

Ein paar hundert users. Ein paar Dutzend bloggers. Manche wenige schicken interessante Touren. Viel seltsames. Einer schickt seine Kassenbons, der andere Gedichte oder countrymusic, ein anderer streckt sich hastig um die Welt, ein anderer redet von sich. Wen kümmert es. Meistens ist es lustig, Neues ist gut, oft inspirierend - wir gewöhnen uns aneinander, werden eine Familie... Ach ja, und wie in jeder Familie kann jemand es nicht lassen zu schimpfen, auf Regeln pochend.....

Für Leute die mindestens einmal - oder mehrmals - am Tag auf Hikr gehen, geht es doch nicht um eine website, sondern um eine community. Wir akzeptieren uns, mit unseren Fehlern und Schwächen und Spinnereien und liebenswürdigen Ticks und Eigenarten. Wer ausgrenzt, grenzt sich aus.

Winterbaer Pro says: RE: Wo ist die Hikr. Familie?
Sent 7 September 2019, 10h28
Eine große Familie mit Zusammenhalt war Hikr. vielleicht in den Anfangsjahren hier!
Da waren die Admins auch noch ein Teil der Familie, als sie noch nicht so verärgert waren!
In der Hikr. Familie hätte man solche Egoisten wie den Ötzi auch erzogen! Heute kommen immer wieder einzelne aus den Löchern, die ihn loben, ihm für seine wirren Threads hier Respekt zollen. Genau, das, was er will und braucht, sich in seiner Welt bestätigt fühlt. Und so ist "Erziehung" nicht möglich und er macht, was er will.
Jedes Portal hat seine Regeln! Bei anderen ist es sogar noch viel strenger, weil es einen Moderator gibt.
Kannst ja mal untersuchen, warum hier inzwischen so viele "schlafen" oder Karteileichen sind!

ReinerD says: RE: Wo ist die Hikr. Familie?
Sent 7 September 2019, 11h14
Wir verbannen einfach die bekannten selbsternannten "Hikr-HausmeisterInnen" aus den Diskussionsforen
da diese Gestalten bei fast jeder Diskussion
durch den eigenen Selbstdarstellungstrieb dafür sorgen dass immer wieder vom eigentlichen Thema abgedriftet wird.
MfG
ReinerD

Winterbaer Pro says: RE: Wo ist die Hikr. Familie?
Sent 7 September 2019, 12h47
> Wir verbannen einfach die bekannten selbsternannten "Hikr-HausmeisterInnen" aus den Diskussionsforen

Nach meinem Verständnis ist schon mal eine Diskussion etwas, bei dem verschiedene Meinungen gefragt sind, eingebracht werden können und dürfen!
Wo ist bitte die Diskussion bei einem der in letzter Zeit hier wiederholten "Threadthemen" wie
"125 Gipfel mit mehr als 3000m Hoehe in 11 Wochen erreicht"? Wenn das ein Diskussionsforum ist, sollte man darin Diskussionen finden?

> dass immer wieder vom eigentlichen Thema abgedriftet wird.

Welches war jetzt bitte hier das Thema?

> da diese Gestalten bei fast jeder Diskussion
> durch den eigenen Selbstdarstellungstrieb dafür sorgen dass immer wieder vom eigentlichen Thema abgedriftet wird.

Meiner Meinung nach sorgt hier nur einer dafür, dass durch seinen Selbstdarstellungstrieb immer wieder vom eigentlichen Zweck dieses Portals abgeschweift wird! "Hikr.org ist eine non-profit Website, auf der die Benutzer Berichte ihrer Bergtouren publizieren."
Hikr. ist nicht Facebook oder Instagram, bei dem eine Nachricht nach der anderen, was man außergewöhnliches vollbracht hätte, oben rechts gepostet wird. Wenn man diese Posts in Berichte verpackt, ist mir das vollkommen wurscht!

Winterbaer Pro says: RE: Sehr witzig ist auch....
Sent 7 September 2019, 14h21
> Wir verbannen einfach die bekannten selbsternannten "Hikr-HausmeisterInnen" aus den Diskussionsforen

ReinerD, DU verbannst hier irgend wen? Interessant! Mit welcher Befugnis oder Autorität willst Du das tun? Hab ich da was übersehen? Dann sorry und ich bitte um Aufklärung!

Die Leute aber, die sich als einzige hier nicht an die Forumsregeln halten, befürwortest Du in ihrem Handeln?

Und noch etwas: es ist leider normal in Diskussionen (und hier ist ja nun wieder eine entstanden, obwohl der Urtitel gar keine war), dass der eine oder andere, dem die sachlichen Argumente fehlen, seine persönlichen Aversionen ausleben muss. Damit muss man leider immer rechnen, auch wenn es so richtig kindisch ist und mit dem Thema gar nichts zu tun hat!
Wiederholung: mein Diskussionsthema war hier "warum stellt der Ötzi als einziger User hier seine Meldungen über seine Gipfelsammlerei in die Spalte der Threads und nicht in die Berichte ein". Mehr nicht!


mong Pro says: RE:
Sent 7 September 2019, 06h23
@singingelk

> aber dank solcher Zeitgenossen wurde das freie Denken revolutioniert

Einverstanden, ist aber kein Widerspruch zu meinem Comment. Von Aleister Crowley ("Tu was du willst, soll sein das ganze Gesetz!") und später von Peter J. Carroll (Chaosmagie) könnte man vielleicht dasselbe sagen. Anton LaVey kenne ich nicht so gut.

Aber sowieso: "Man schreitet nicht von einem Irrtum zur Wahrheit, sondern von einem grösseren Irrtum zu einem kleineren Irrtum."

(Ich weiss nicht mehr, wer das gesagt hat, könnte aber von mir sein ;-)

detlefpalm Pro says: Interessant
Sent 5 September 2019, 09h39
Ich finde Ötzi's Einlassungen interessant und ich amüsiere mich immer. Genauso amüsant finde ich das unweigerliche und ständige obwohl für mich unverständliche - Geknatsche on Ötzis Bemerkungen.

Henrik says: Xxxxx
Sent 5 September 2019, 10h14
Meine Intention war, IHM ein Tool an die Hand zu reichen, die sehr genaue Touren offenlegt...

detlefpalm Pro says: Laterales Denken
Sent 6 September 2019, 11h27
Eins muss man dem Ötzi lassen: Er fördert laterales Denken!

Sputnik Pro says:
Sent 7 September 2019, 00h11
Hej Ötzi,

Aufm Rückweg schau doch beim HIKR Treff anfangs Oktober vorbei. Im nahen Urnerland gibt's as Nachtisch noch unzälige 3000er :-)

Gruss, Sputnik

Sent 18 September 2019, 08h49
Hikr-Treffen wär schon interessant! Mit welchen Ausgaben muss ich rechnen?

Sputnik Pro says: RE:
Sent 18 September 2019, 09h13
74.- Fr.-So mit Essen und 2 Übernachtungen

Henrik says: Das finde ich ja eine
Sent 7 September 2019, 14h39
hoch interessante Angelegenheit...

> Wir verbannen einfach die bekannten selbsternannten "Hikr-HausmeisterInnen" aus den Diskussionsforen

Henrik says: RE:Das finde ich ja eine
Sent 7 September 2019, 22h07
Offenbar gibt es MIssverständnisse... ich versuche zu klären: Ja, es gibt Hausmeister, auch hier...ich bin auch manchmal einer, etwas weniger in den letzten Jahren, das gebe ich zu... es gibt doch eine gute Zahl von sog. Korrigendas... das belebt einerseits die Debatte, kann aber auch kränken, das ist durchaus LEBEN..Wenn jemand hier verbannt, dann die Admins, das können die nämlich...ich würde jetzt mal auch noch das einbringen...eine solche Seite, die täglich über 40 000 Mal angeklickt wird... sollte man durchaus auch . dankenswert aufnehmen...und so viel Unterstützung wie Ötzi hat m. E. noch kein Berichte schreibender hikr. entgegennehmen dürfen...

detlefpalm Pro says: RE:
Sent 8 September 2019, 00h09
Ich würde auch gern versuchen zu klären: Ötzi hat ja auch schon mehr als 500 Berichte geschrieben... aber ich hab noch nicht gesehen dass ein anderer Hikr so oft und in einem manchmal überaus aggressiven Ton angegangen wurde. Nur weil er ein 'thread format' benutzt hat, als ob das auch nur einen Piep-Unterschied macht. Ötzi macht nur einen Kommentar, und einige andere hikr müssen sich in dem selben thread gleich mehrfach an ihm abarbeiten... da ist es doch nur logisch, und zu erwarten, dass er Unterstützung erhält.... Ich kann mit Spinnerei gut leben, aber weder mit Rechthaberei noch Ausgrenzung.

Winterbaer Pro says: RE: Rechthaberei und Ausgrenzung
Sent 8 September 2019, 02h05
> Ötzi hat ja auch schon mehr als 500 Berichte geschrieben

Die Masse an Berichten, die einer hier schreibt, sagt für mich gar nichts über irgendeine Qualität oder ein Bedürfnis aus, sie auch zu lesen! Ich möchte einen Bericht gerne lesen können mit schönen Naturfotos, wie ich sie gerne sehe. Einfach nur Massen von aneinandergereihten Gipfeln interessieren mich nicht, weil ich es langweilig finde!
Der Schreibstil von Ötzi ist auch gar nicht meins und so lese ich die Berichte eben nicht. Die Fotos interessieren mich persönlich auch nicht, da ich in den Bergen was ganz anderes suche als er! Vielleicht sind alle hier scharf auf seine Fotos, ich nicht!

> aber ich hab noch nicht gesehen dass ein anderer Hikr so oft und in einem manchmal überaus aggressiven Ton angegangen wurde. Nur weil er ein 'thread format' benutzt hat,

Ich erinnere mich in all den Jahren hier nicht, dass ein anderer Hikr. schon mal in der Art die Threads alleine für seine Meldungen missbraucht hätte, also brauchte sich darüber auch keiner in aggressivem Ton beschweren!
Übrigens möchte ich nochmal daran erinnern, dass der Ötzi Anfang diesen Jahres hier öffentlich oben rechts in einem Thread versprochen hatte, gar KEINE Threads mehr zu eröffnen! Den Text hat er nur leider nach kurzer Zeit schon wieder abgeändert und dann ganz gelöscht!

> Nur weil er ein 'thread format' benutzt hat, als ob das auch nur einen Piep-Unterschied macht.

Für Dich halt nicht, dann ist das alleine Deine Meinung! Für andere eben schon! Ich bin nicht die einzige hier, die sich darüber beschwert hat!

> aber weder mit Rechthaberei noch Ausgrenzung.

Das ist auch nur Deine persönliche Bewertung, die Du als allgemein gültig hier hinstellst! Das kann ich von Dir also genauso Rechthaberei nennen! Schreib doch mal in einem Kommentar von Dir dazu "nach meiner Meinung", denn genau so ist es doch! Jeder hier äußert seine Meinung und nicht die aller!

Ausgrenzung? Wer grenzt denn hier wen aus? Der Ötzi kann hier Berichte veröffentlichen, so viel er will! In der Berichtespalte! Wenn er hier Berichte schreibt, ist er einer von vielen! Und keiner hat was dagegen. Aber er will ja mit seinen Threads als einziger hier besondere Aufmerksamkeit erlangen, sonst würde er Berichte schreiben wie alle anderen! Alleine das ist doch der Punkt, der so manchen hier gehörig nervt! Der Ötzi wird nicht als armes, armes Unschuldslamm vollkommen ungerecht hier attackiert! Er hat es sich ganz alleine selber zuzuschreiben, dass das so ist! Meine Meinung!

Dass er hier immer wieder herum jammert, dass er für dies und jenes kein Geld hätte, und dass ihm das gefälligst jemand geben sollte, ist auch einzigartig auf Hikr.! Dabei möchte ich wetten, dass er hier nicht der einzige mit wenig Geld ist! Dass die Leute sich darüber wundern, ist doch verständlich!

Jeder hier kann sich nur das leisten, wozu er das Geld hat! Es gibt auch heute viele Menschen, die sich nicht mal einen Ausflug leisten können. Besonders Familien mit Kindern. Ich kenne Familien, die waren noch nie in Urlaub. Der Ötzi ist nur in Urlaub. Wenn man das sagt, ist das Ausgrenzung? Jetzt ist es dann aber mal genug mit Deinen Vorwürfen und Angriffen!

Sent 17 September 2019, 17h47
Danke Detlef für diesen Kommentar!

yeti11 says: RE:Herzlichen Glückwunsch
Sent 8 September 2019, 02h22
Wenn man sich ein bisschen mit Kommunikation beschäftigt und mal Schulz von Thun gelesen hat, dann ist dieser Threat echt toll. Soviel Selbstoffenbarung und Nabelschau gibt es selten: Da gibt es den Mong, der wohl ein persönliches Problem mit Psychologie hat und dabei die ganze kognitive Wende sowie die Endokrinologie verpasst hat. Da gibt es den Abenteuer, der soviel "Ich" vor sich herträgt, dass die anderen Ich-linge aufheulen, da man sich am liebsten über die eigenen Probleme bei anderen aufregt. Wie schon ein anderer Diskutant hier anmerkte: Der wichtigste Grund hier zu posten ist das Streben danach "Gut von sich zu denken" und sich dieses Gefühl von anderen verstärken zu lassen. Egal ob ich Leistung, einssme Touren oder Blumen poste. Jeder möchte mit seiner Art Aufmerksamkeit erringen. Egal ob Winterbaerin oder Kopfsalat, Henrik oder Orome. Hier geht es doch kaum noch um neue Touren oder aktuelle Verhältnisse. Diese Zeiten sind weitgehend vorbei. Deswegen poste ich hier auch keine Touren mehr. Und ja, ich bin tatsächlich Dipl. Psych. und Bergsteiger mit mehr als 1000 unterschiedlichen Bergen im Tourenbuch. Und trotzdem weiss ich, dass Narzismus für viele Bergsteiger ein wichtiger Antreiber ist

mong Pro says: RE:Herzlichen Glückwunsch
Sent 8 September 2019, 19h25
> Da gibt es den Mong, der wohl ein persönliches Problem mit Psychologie hat und dabei die ganze kognitive Wende sowie die Endokrinologie verpasst hat.

Endokrinologie? Isch das das hier?

yeti11 says: RE:Herzlichen Glückwunsch
Sent 9 September 2019, 09h53
Manche Zeitgenossen diskreditieren sich schon selbst, da braucht es keiner Worte mehr, da reichen Blicke, oder mong?! Traurig! Das sind genau die Menschen, die wirklich niemand braucht, weder im Forum noch in der Realität. Jaja die Selbstoffenbarungsebene, noch dazu die visuelle ist nicht zu schlagen. Da gibt es erstaunliche Parallelen zwischen den Profilen von mong und Bergrebell, scheinbar 2 Brüder im Geiste, die ihre "Liebe" zu Menschen und das geinge "Ich" verbindet. Nur das der Abenteuer 3 Stockwerke höher unterwegs ist und wirklich anspruchsvolle Leistungen erbringt und damit auch Respekt verdient. Schade für den Mong.

mong Pro says: RE:Herzlichen Glückwunsch
Sent 9 September 2019, 11h12
Schon gut. Aber ich weiss jetzt immer noch nicht,
was die Endokrinologie mit mir zu tun hat. ;-(

georgb Pro says:
Sent 9 September 2019, 18h15
Yeti11 sucht anscheinend Klienten!? Oder Tourenpartner!? Oder beides!? Nur bitte kein neues Profilbild ;-)

mong Pro says: RE:
Sent 10 September 2019, 05h45
> Nur bitte kein neues Profilbild

Habe eben gesehen, dass der Finger
auf meinen Hikr-Namen zeigt.
Also auf "mong". Ich bin beleidigt ;-(

Sent 10 September 2019, 11h51
Es ist traurig, mit einer besonderen bergsportl. Leistung kann man in unserer Gesellschaft nix erreichen!

mong Pro says: RE:
Sent 10 September 2019, 12h54
> ...mit einer besonderen bergsportl. Leistung kann man in unserer Gesellschaft nix erreichen!

Doch doch: Gipfel! ;-)

bergler82 says: RE:
Sent 13 September 2019, 13h23
Es ist traurig, dass du Beiträge immer wieder löschen tust

Sent 14 September 2019, 18h36
Ich strenge mich sehr an, mit wenig Geld möglichst viele Gipfel zu besteigen, weshalb Kritik unberechtigt ist u. mir schadet! Man kann sich von mir aus denken, dass ich verrueckt bin, sollte das aber dann für sich behalten oder wenigstens nicht bei hikr veröffentlichen!

bergler82 says: RE:
Sent 15 September 2019, 07h38
Ja du jammerst ja herum, dass du kaum Geld hast und sich keiner für eine Vermarktung interessiert. Das war eine Antwort darauf! Wenn du hier absichtlich Sinn und Zweck eines Forum verkennst und viele Leute damit nervst was du für "tolle" Dinge auf Kosten der Steuerzahler vollbringt, darfst dir auch Kritik gefallen lassen. Schließlich hast DU damit angefangen!

chrs says: RE:
Sent 15 September 2019, 09h06
@bergler82

Meine Beiträge wurden auch gelöscht. Superötzi kann ja hier schreiben so viel er will, er verträgt halt null Kritik.

oder wie die Engländer zu sagen pflegen:

"If you can't stand the heat, get out of the kitchen"

Sent 15 September 2019, 10h55
Millionen leben von den Steuerzahlern, weil die Arbeitnehmer zu viel arbeiten, sodass für Erstgenannten keine mehr übrig bleibt! In Dherrscht eh Unvernunft!

Sent 15 September 2019, 11h02
Nach Berechnungen der Sozialverbände braucht man 550€ zum Leben, während die Politiker rumgeizen u. nur 424€ auszahlen lassen, obwohl die Einnahmen sprudeln wie nie! Mindestlohn ist auch 2€ zu niedrig!

Sent 15 September 2019, 11h05
140 Gipfel in 3 Monaten mit 56 solo zu besteigen ist eine tolle Leistung, wobei schwierige u. gefährliche Routen dabei waren!

Sent 15 September 2019, 11h09
Millionen sitzen daheim rum, da darf ja wohl ein einziger Leistungsempfänger ausgiebig Berge besteigen!
Dem dann Vorwürfe zu machen ist unterste Schublade!!!

Deleted comment

Sent 15 September 2019, 23h05
Die Hartz-Empfaenger werden eher krank u.sterben früher wegen der Armut, ist wissenschaftlichen. erwiesen!

Winterbaer Pro says: RE:
Sent 16 September 2019, 00h02
Kommentare von anderen zu löschen, die einem nicht in den Kram passen, einfach nur, damit sie keiner mehr lesen kann, find ich richtig feige! Ich hab noch nie einen Kommentar von einem anderen gelöscht, auch nicht, wenn er kein bisschen positiv für mich war! Und jetzt antwortest Du auch noch auf den von Dir gelöschten Kommentar? Weißt Du eigentlich noch, was Du so tust?
Wie wär`s denn, wenn Du mal alle Deine unsinnigen Selbstdarsteller-Jammer-Threads nur in Deiner Sache hier löschen und nie wieder einen aufmachen würdest!!!!

mong Pro says: RE:
Sent 16 September 2019, 01h10
"Der Feind des armen Mannes ist nicht der Reiche in seiner Villa im Grünen, sondern sein armer Nachbar in seinem Käfigblock."

(Mong, 1950 - 2029)

Sent 16 September 2019, 12h41
Recht hast Du! Die regierenden Politiker freuen sich über das Fehlen von Solidaritaet unter den Armen!

BergEvent says: RE:
Sent 16 September 2019, 07h51
Da gebe ich dir recht + die Funktion wurde bestimmt auch nicht dafür gemacht.

Sent 16 September 2019, 12h48
Ich jammere nicht, sondern beschreibe nur die fuer so ein reiches Land inakzeptablen Zustände! Chronisch Kranken, die nicht genug in die Rente einzahlen konnten werden vom Wohlstand ausgeschlossen, was wissenschaftlich erwiesenermaßen kraenker macht u. ihr Leben verkürzt: sozialvertraegliches Fruehableben!

Sent 16 September 2019, 12h50
Auf jemandem rumhacken, dem es schlecht geht,ist schlicht u. ergreifend asozial!

mannvetter says: RE:
Sent 16 September 2019, 16h25
Wenn man von deinen „tollen Leistungen“ liest, auf die du immer wieder gerne selbst hinweist, hat man das Bild eines sehr sportlichen und sehr erfüllten Menschen vor sich, der der frei von Erwerbszwängen über seine Zeit verfügen kann und daher sehr zufrieden mit seinem Leben sein muss - und dem man durchaus auch ein Erwerbsleben, also eine Teilhabe an der Solidargemeinschaft zutraut. Wer dies äußert, dem konterst du jedes Mal mit Frühverrentung, und wie schlecht es dir doch geht. Das wird wohl auch stimmen, aber: Beide Bilder passen für hikr-Leser kaum zusammen.
Daher: schreibe weiter begeisterte Tourenberichte – in denen man sehr gerne liest, wie dankbar du bist, dass du eben nicht „daheim rumsitzen“ musst, sondern einem Lebenstraum nachgehen kannst. Weniger gerne liest man, welch Zumutung es ist, dass du dafür kein Geld bekommst.
Und noch lieber würde man ab und zu lesen, dass du die tollen Leistungen anderer auch zu würdigen weißt (das wären dann Sätze, die nicht mit "ich" anfangen...)!

Sent 17 September 2019, 07h05
Ich passe bei hikr als absoluter Ausnahmebergsreiger nicht rein u. sollte mich daher auf Kurzberichte beschränken.

wildchip says: RE:
Sent 18 September 2019, 00h16
Was mir auf die Kette geht, ist, wenn jemand wie Mannvetter hier konstruktive Kritik anbringt. Oder wenn jemand unverhohlen Lob oder Bewunderung äußert, dann kommt von dir regelmäßig Verbitterung und Forderung als Antwort. Das war schon kürzlich so bei Leuten die mehr oder weniger Bewunderung äußerten. Daraufhin du mehr oder weniger: Es soll lieber mal jetzt endlich wer Geld zahlen... blabla...kotzkotz...
Geh doch einfach weiter blind und achtlos mit dem Anteil der Leute um, die in dir irgend nen Anflug von was sympathischen sehen... um sie direkt zu ernüchtern... und dich selbst als maximal unbeholfen, sozial inkompetent, oder schlich unsympathisch und egoman hinzustellen.
Wenn du weiter so berserkerhaft Gipfel hortest, dann bist du schnell mit der nächsten Wechte abgebrochen oder abgestürzt, und dann ist oben das Logo sieben Tage schwarz für dich. Und wofür das alles? "Der beste Bergsteiger ist der, der den meisten Spaß hat" - Alex Lowe. Und das bist du nicht. Und was man an dir paradoxerweise lernen kann, ist wie wichtig soziale Anbindung doch eigentlich für einen Menschen ist.

Sent 17 September 2019, 07h24
Ich sollte mir in der dadurch gewonnenen Zeit Unterstützung für das Schreiben eines Buches suchen u. diesen schwierigen Weg antreten, da ich kein Journalist, Germanist u. Buchautor bin!

Sent 16 September 2019, 12h59
Hier wird einem von manchen Zeitgenossen die Lust genommen, Tourenberichte zu veröffentlichen! Die haben irgendeinen inneren Frust, den sie im Netz ab reagieren müssen, weil es daheim offenbar nicht geht!

Winterbaer Pro says: RE:
Sent 16 September 2019, 13h57
Tourenberichte kannst Du ja so viele veröffentlichen, wie Du willst! Aber das reicht Dir ja nicht! Du eröffnest als einziger hier immer wieder diese Threads alleine in eigener Sache. Reine Meldungen von Dir selbst! Unter all den Usern hier, machst nur Du das und das ist Dir kein bisschen peinlich?
Ganz bestimmt bist Du nicht der einzige mit wenig Geld hier! Es könnten ganz sicher ganz viele hier dauernd Threads aufmachen, weil es ihnen nicht so gut geht und weil sie deshalb nicht das machen können, was sie gerne wollten! Egal ob wenig Geld, Krankheit oder weil sie z.B. nicht bergsteigen können, weil sie ein Geschäft haben, irgend jemanden pflegen müssen oder einfach nur arbeiten müssen! Das Leben ist kein Zuckerschlecken, auch für andere nicht! Du denkst aber anscheinend nur immer an Dich und glaubst, Du wärst der aller ärmste. Und das nervt mich richtig! Solchen Egoismus kann ich nicht leiden!
Zu dem Scheißstaat, in dem Du leben musst noch: komisch, dass sich ganz ganz viele aus anderen Teilen der Welt die Finger abschlecken würden, hier leben zu dürfen!

Sent 16 September 2019, 14h17
Ich hatte nicht bedacht, dass es sich hier um eine kleine anonyme Internet Community handelt, in der man keine realen Freunde u. gleichgesinnte finden kann! Die meisten bayerischen Bergsteiger kennen hikr kaum, denke ich.

Henrik says: Das muss entkräften...
Sent 17 September 2019, 19h10
> Ich hatte nicht bedacht, dass es sich hier um eine kleine anonyme Internet Community handelt, in der man keine realen Freunde u. gleichgesinnte finden kann! Die meisten bayerischen Bergsteiger kennen hikr kaum, denke ich.


hikr. ist doch etwas mehr als dass Du hier schilderst... es gibt via hikr. eine ganze Menge von Individuen, die grundsätzlicher nicht sein könnten, und sich gefunden haben, es gibt so ehen, die daraus resultiert haben... Kay, deine Sichtweise ist eher eine rarität als die regel... das schreibt einer, der oft um sich geschlagen hat verbal...

du bist so präsent, dass du in der zwischenzeit whs. berechtigt nicht erwarten kannst, dass mit samtpfoten hier argumentiert wird... weder hikr. noch der staat sind per se schlecht, sie sind genau so gut, wie alle die dort leben und mitwirken... das schliessliche gesamthafte löschen, spricht nicht für dich

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:Das muss entkräften...
Sent 17 September 2019, 19h52
Die meisten hikrs leben in der Schweiz u. da komm ich selten hin!

In der Region Garmisch gibts kaum welche.

Münchner gibts ein paar mehr.

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:Das muss entkräften...
Sent 17 September 2019, 19h54
Den Mainzer hab ich mal im Zug getroffen, er stieg in Scharnitz aus.

klemi74 says: RE:
Sent 17 September 2019, 20h52
Es sind über diese Seite schon einige Freundschaften bzw. Tourenpartnerschaften entstanden, auch unter den bayerischen Usern - entsprechende Berichte sind vorhanden!

Ansonsten wärst auch Du zum alljährlichen hikr-treffen eingeladen gewesen - an mangelnder Zeit sollte es bei Dir ja nicht scheitern ;)

Gruß,
Karsten

PS.:
Die Suche nach Gleichgesinnten dürfte sich für Dich auch in anderen Communities schwierig gestalten, weil Du
a) sehr viel Zeit hast
b) eine recht ungewöhnliche ( nicht: Schlechte!) Tourenauswahl hast

Erdinger says: Die Waffen schweigen lassen
Sent 10 September 2019, 18h40
Ich finde, es wäre ein guter Zeitpunkt, die "Waffen" mal für ein Tage schweigen zu lassen. Ein geschätztes Mitglied aus unserer Gemeinschaft ist von uns gegangen, da erscheinen mir zumindest diese verbalen Schlachten momentan einfach unwürdig. Vielleicht eine gute Möglichkeit, dass hier wieder etwas mehr Frieden einkehrt.
LG - Alex

georgb Pro says:
Sent 10 September 2019, 18h47
Danke Alex!!!

Sent 16 September 2019, 14h25
Ende des Threads! Am kommenden Freitag fahre ich hier weg! Kaum noch Motivation, Gipfel zu erklimmen!

bergler82 says: RE:
Sent 17 September 2019, 16h58
Auszug aus Luis Trenker´s 10 Bergsteigergebote
...
8) Du sollst nicht lügen, prahlen, aufschneiden!
...
10) Du sollst die Berge nicht durch Rekordsucht entweihen, du sollst ihre Seele suchen!

Sent 17 September 2019, 17h50
Je mehr Berge bestiegen, desto mehr Seelen ergründet!

Ich Prahle nicht, ich teile mit, vieviele Berge bestiegen.

rascr says: RE:
Sent 17 September 2019, 18h16
Saugeil- die kannte ich gar nicht. Danke sehr!
Und wahnsinnig zeitgemäß, ich staune.

Ich vote dafür die Gebote als Präambel in die HIKR vor die HIKR - Nutzungsbedingungen zu schalten.

Bloss blöd dass ... sag' ich jetz nich :-)

Sent 17 September 2019, 17h53
Sollte ich mich allzuwichtig machen, dann machen es einige hier mit ihren Kommentaren aber auch!

mong Pro says:
Sent 17 September 2019, 20h40
"Ertraget einander, so wie ich euch ertragen habe!"

Pfarrer Mong (1950 - 2029)

Sent 17 September 2019, 22h22
Ist es nicht wie bei Kindern?
‚Ohne Bühne kein Theater!‘
Also hören wir doch auf ihm eine Bühne zu bieten, dann hört auch das Theater auf!

In diesem Sinne hätte ich dies also gar nicht schreiben sollen...


Sent 18 September 2019, 08h54
Lebe in einem Niedriglohnland u. suche einen Gelegenheitsjob in der Schweiz mit Übernachtungsmöglichkeit!

Sent 18 September 2019, 08h58
Das ist ernst gemeint!

Alpenorni Pro says: RE:
Sent 18 September 2019, 09h05
Hallo Ötzi,
wenn ich Dich richtig verstehe, dann bist Du wegen psychischer Krankheit arbeitsunfähig und deshalb früh verrentet.
Wie kommt es denn dann, dass Du nun aber für eine Arbeit im Ausland zur Verfügung stehst ?

Sent 18 September 2019, 09h48
Berentet heisst zwar, dass man nicht mehr als 3h am Tag arbeiten kann, berücksichtigt aber nicht den Einzelfall! Art der Arbeit, Bezahlung, Betriebsklima, wechselnde Befindlichkeit bestimmen auch, inwieweit man arbeiten kann.

Alpenorni Pro says: RE:
Sent 18 September 2019, 09h55
Was soll das bedeuten ?
Dass Du nur dort arbeitsfähig bist, wo das Arbeitsklima und die Bezahlung und deine persönliche Befindlichkeit zusammenpassen ? Und das auch nur max. 3h am Tag ?
Du suchst also nun eine Arbeit für nicht mehr als 3h am Tag inklusive Übernachtungsmöglichkeit, im Ausland ?
Was soll das denn werden ??

Sent 18 September 2019, 10h14
Ich kann schon einmal an einem Tag mehr als 3h arbeiten, aber nicht jeden Tag! In Garmisch verdient ein Spueler in der Gastronomie 1135€ netto. Wenn ich einen solchen Job annehmen würde, wuerde ich nach kurzer Zeit morgens wegen Depressivität nicht mehr zur Arbeit gehen können!

Sent 18 September 2019, 10h24
Bei einem Stundenlohn von 20Chf könnte ich schon einmal nach einem Tag Arbeit 40Chf für eine Übernachtung bezahlen.

Sent 18 September 2019, 10h41
Am besten auf den Hütten ein paar Stunden für Kost u. Logis arbeiten! Ich kann ja mal die Huettenwirte anschreiben u. ihnen versprechen, sie u. ihre Hütte im Buch, das ich schreibe, lobend zu erwähnen!

Deleted comment

Sent 20 September 2019, 19h11
Kommentare mit Abwertungen/Beschimpfungen werden umgehend gelöscht!

bergler82 says: RE:
Sent 18 September 2019, 20h06
oder dann mach doch eine Lesung auf der Hütte und die werden restlos ausgebucht sein...

Alpenorni Pro says: RE:
Sent 18 September 2019, 20h20
Welches Buch ?
Seit gefühlten drei Jahren ist das Deine Idee, erst sollten es die 3000er der Ostalpen als Thema sein, dann dein "abenteuerliches Leben", und nun also entlegene Walliser 3000er als Sammlung.
Hast Du denn mal irgendwas unternommen in der Richtung, wenigstens mal Basics an Infos eingeholt ?
Du musst doch mit Deinen Bemühungen da mal wenigstens ein Minimum an Eigeninitiative bringen, finde ich. Sonst bleibt das alles nur Phantasterei.
Auf Schweizer Alp- oder SAC-Hütten kannst Du nur full-time arbeiten, das müsste Dir doch aber klar sein.

mong Pro says:
Sent 18 September 2019, 20h41
♫♬♫ J'entends le loup et le renard et la belette ♫♬♫
/www.youtube.com/watch?v=GRrZFL3z0aY

Schönes Lied, nicht?

maex says: Endless boring Geschwafel
Sent 18 September 2019, 20h53
Bin zwar (fast) nur Zaungast auf hikr - aber ich sag es jetzt trotzdem: GÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHN .....

Manu81 says:
Sent 18 September 2019, 22h53
Der hikr-Community scheint es tatsächlich nicht langweilig zu werden auf den 50igsten gleichen Threat vom Abenteurer mit den immerselben Statements zu reagieren...

Unfassbar…

sven86 says: RE:
Sent 19 September 2019, 08h43
Man kann zwar zurecht darüber streiten, ob das Sinn und Zweck einer solchen Seite bzw Forums ist, aber ich fühle mich schon recht gut unterhalten

Winterbaer Pro says: RE: Wer ist schuld?
Sent 19 September 2019, 11h57
Interessant, dass auch genau die, die sich hier über andere beschweren, dass man es mit Kommentaren auf den Ötzi nicht sein ließe, genau so dauernd hier reinschauen, ob es was Neues gibt. Ha ha! Vielleicht sollte man sich mal fragen, wer so viel besser als der andere ist?:-)))

Meine Meinung zu dem "Ausnahmebergsteiger" und "Ausnahme-Hikr." hier (denn nur er benutzt ständig die Threads für seine persönlichen Anliegen!) ist: nicht die, die ihm immer noch kritische Kommentare schreiben sind daran schuld, dass er nicht mit den seltsamen Threads aufhört, sondern die, die ihn immer noch loben, ihm gratulieren, ihn wieder zurückholen, wenn er sich schon verabschiedet hat! Der Ötzi sucht ja in seinen Threads Bestätigung für seine angeblich außergewöhnlichen Leistungen und die bekommt er immer wieder von einzelnen. Also hat er sein Ziel wieder erreicht!
Man könnte ihm die huldigenden Kommentare ja auch unter seine Berichte schreiben! Wie bei allen anderen Usern hier! Vielleicht hören dann endlich die Threads nur in eigener Sache auf?

Manu81 says: RE: Wer ist schuld?
Sent 19 September 2019, 12h41
Ach Winterbär. Wer hier am schreibwütigsten ist brauchen wir ja nicht ernsthaft zu diskutieren, gell? ;-)

BergEvent says: RE: Wer ist schuld?
Sent 19 September 2019, 14h39
Korrekt :)

georgb Pro says: Ich habs
Sent 19 September 2019, 16h20
Wir überweisen ihm für jeden Bericht einen Euro und ziehen ihm für jeden thread wieder 10 Eiro ab ;.-)

alpstein Pro says: RE:
Sent 19 September 2019, 15h14
vor allem finde ich super, dass es Hikr gibt, die Ötzi immer wieder Futter geben ;-)

mong Pro says:
Sent 19 September 2019, 03h30
Hört jetzt endlich auf, gopf! Ich komme ja gar nicht mehr
zum Berichte hochladen vor lauter Kommentare lesen...und schreiben ;-(

detlefpalm Pro says: Faszination
Sent 19 September 2019, 19h01
Dieser Thread (oder Seite) wurde bisher fast 7000 mal geklickt, ist also einer meist-besuchten Seiten auf hikr. Das haben selbst nicht mal die hikr-mordenden Kühe geschafft, die erzeugten nur gut 6000 Klicks.

Und es gab gut 100 Kommentare, oft von den gleichen Nutzern*innen. Da draußen ist also eine große hikr-Gemeinde die das Ganze mit Interesse verfolgt. Entweder

a) wird geklickt um so zu sehen was der Ötzi so macht (dann würde der Klick-Erfolg ihm Recht geben)

oder

b) es wird geklickt um sich zu darüber zu amüsieren wie eine kleine Gruppe von Hikr*innen hyperventiliert und sich nicht mehr einkriegt über Ötzis Weltsicht.

Ist doch eine tolle Seifenoper, sozusagen Bergdoktor Ersatz, mit richtigen Charakteren und ganz nah dran am Leben.

chrs says: Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 19 September 2019, 20h04
Denn eigentlich ist das hier eine recht traurige Geschichte.

Da ist jemand für sein Alter unglaublich fit, da hat jemand Zeit, da hat jemand Geld, vllt. nicht so viel wie andere, aber ausreichend um 1, 2 Monate in die Südschweizer Alpen einzutauchen und sich den Bergen ganz zu verschreiben.

Kein Hamsterrad, kein blöder Finanzamtbrief, der mir heute in den Briefkasten gesegelt ist, keine Überstunden am Sonntag weil Kollegin krank ist (wieder nix mit Berg) , keine Abhängigkeit vom Arbeitsamt wie bei Hartz 4 Empfängern (in Deutschland Sozialhilfe) , wo einem die Leistungen auf Null gekürzt werden können, wenn man nicht jeden x-beliebigen Drecksjob annimmt (zumindest in Bayern läuft's so).

Und trotzdem ist der "Superötzi" ein unglücklicher Mensch. Die Berge machen ihn nicht glücklich. Da ist das Traurige.

Leider verspielt er sämtliches Mitgefühl mit seinem freidrehenden Narzismus und seiner Opferstilisierung.

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 20 September 2019, 19h20
Das Grundgesetz sichert jedem Bürger das Existenzminimum! Dessen Kürzen ist daher verfassungswidrig! Das Recht wird aber immer wieder aus polit. Gründen gebrochen!

mong Pro says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 20 September 2019, 20h34
Am 5. Juni 2016 haben die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über die Volksinitiative vom 4.10.2013 «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen» abgestimmt.

Die Initiative wurde wuchtig verworfen. Es wird zwar noch ein paar Jahre (vielleicht auch 10 Jahre) dauern, aber dann wird die gleiche Initiative von den Schweizer Bürgern angenommen werden. Nicht aus humanitären Gründen (das passt nicht zu uns Schweizern), sondern aus finanziellen Gründen. Ein bedingunsloses Grundeinkommen kommt nämlich viel billiger als diese ganze Bürokratie bei den Sozialämtern.

wildchip says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 20 September 2019, 21h07
Die Bürokratie wird nachher genauso gebraucht. Ein bedingungsloses Grundeinkommen kann niemals so hoch sein, dass man tolerabel davon leben kann. Es wird immer Arbeitsunfähige, Arbeitswillige, sozial Verantwortung tragende Menschen geben, die auf mehr Zuwendung angewiesen sind. Und das wird die Verwaltung auf Anträge hin entscheiden müssen. Übrigens kann es auch nicht Sinn der Übung sein, die Angestellten des Staates von heute auf morgen aus ihrer Arbeit hinauszuwerfen.

Wenn ein bedingungsloses Grundeinkommen so hoch wäre, dass man ordentlich davon leben könnte, dann würde es einen erheblichen Bruchteil der Bevölkerung nachvollziehbar aus der Erwerbstätigkeit in die Unproduktivität locken. Das wäre dann sogar vernünftig, wenn man den Streß bedenkt, den viele an der Arbeit erdulden. Man wäre geradezu autoggressiv, wenn man manche Jobs noch machen würde, wenn es ein Grundeinkpmmen gäbe. Das kann man von niemandem erwarten,

Geld ist ein Tauschmedium. Man erschafft etwas für andere, und erwirbt damit den Anspruch, etwas zu verzehren, das andere geschaffen haben. Die Güter kommen von irgendwo. Brot muss jemand backen, Mehl jemand mahlen, Getreide jemand ernten und säen. Sonst würde niemals Brot existieren, das wer mit aus dem nichts gedricktem Geld/Grundeinkommen erwerben könnte.

Der Gedanke eines bedingungslosen Grundeinkommens ist abwegig, unnatürlich, unrealisierbar, ungerecht und kann niemals funktionieren, und das wird es im eigentlichen Sinn nie geben.

Man muss den Gedanken mal zuende denken. Wenn es ein bedingungsloses Grundeinkommen gibt, dann muss man auch dazu stehen, dass morgen jedermann das Produzieren einstellt.

Der utopische Gedanke, dass dann Maschinen und künstliche Intelligenz Kühe weiden und Käse für uns machen ist kindisch.

wildchip says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 20 September 2019, 21h18
...Maschinen, die sich selber eigenverantwortlich gebaut haben, und sie sich selbst eigenständig Ölquellen suchen, und Brunnen bohren, um sich selbst zu ölen.

Einerseits zu versprechen, dass jeder sein Auskommen haben soll, ohne Gegenleustung, und andererseits implizit zu hoffen, dass trotzdem allgemein geleistet, gearbeitet und geschaffen wird, ist nicht nur utopisch, sondern es scheint mir trügerisch, doppelzüngig und irreleitend, sich selbst destabilisierent. Etwas versprechend, das nicht gehalten werden kann.

mong Pro says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 20 September 2019, 21h32
> Übrigens kann es auch nicht Sinn der Übung sein, die Angestellten des Staates von heute auf morgen aus ihrer Arbeit hinauszuwerfen.

Das ist nicht der Sinn der Übung, das ist ein Nebeneffekt. Fabrikarbeiter und Handwerker usw. werden in der Schweiz jeden Tag arbeitslos. Wieso sollte man die Angestellten des Staates verschonen? Die sollen nur auch einmal erleben, was es heisst, mit dem Existenzminimum leben zu müssen. Vielleicht werden sie dann die Welt mit anderen Augen sehen.

Das bedingungslose Grundeinkommen besteht übrigens aus dem Existenzminimum.

wildchip says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 20 September 2019, 21h45
Es gibt ein physisches und ein soziales Existentminimum. Und das ist breit diskutierbar, wo jedes liegt.

Diese bösartigen Angestellten des Staates haben eine hohe Arbeitslast, und einen stressigen Job. In meinen Augen einen undankbaren Drecksjob. Es soll sich jeder erstmal an die Theke setzen in irgendwelchen Sozialämtern und da ne Woche Dienst tun. Dann würde man vielleicht auch erstmal selber erleben was es heißt, damit sein Geld sauer zu verdienen.

mong Pro says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 20 September 2019, 22h03
> Diese bösartigen Angestellten des Staates haben eine hohe Arbeitslast, und einen stressigen Job. In meinen Augen einen undankbaren Drecksjob.

Quatsch!

Das ist ein Schoggijob.

Und ich weiss, wovon ich rede.

wildchip says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 20 September 2019, 22h52
Vielleicht wer, der im Fundbüro sitzt und jahrelang Kaffee trinkt, oder Leute, die intern arbeiten. Sich mir Arbeitslosen und Laufkundschaft konfrontiert zu sehen, ist stressig. Zumal auch eine Menge Regularien rechtssicher beherrscht werden müssen, und Entscheidungen auch überprüft werden.

mong Pro says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 21 September 2019, 04h20
> Sich mir Arbeitslosen und Laufkundschaft konfrontiert zu sehen, ist stressig.

Vorbedingungen für diesen Job sind ein dickes Fell
und Empathielosigkeit.

Und sie müssen gut mit Zahlen umgehen können.

Je weniger die Sozialarbeiter auf den Gemeinden
ihren Klienten auszahlen, umso beliebter sind sie
beim Gemeinderat.

Klar gibt es Ausnahmen, aber die sind rar.

wildchip says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 21 September 2019, 04h42
Diese Mitarbeiter sind der Sozialgesetzgebung ebenso verpflichtet, wie den legitimen Interessen der öffentlichen Kasse, und damit indirekt des Einzahlers und anderer Nutzer öffentlicher Leistungen. Jeder Mensch muss damit leben können, dass nicht die ganze Welt dieselben Interessen hat, wie man.selber, sondern manche auch gegenläufige Interessen haben. Und das ist OK. Es gibt auch noch Sozialgerichte und Hilfsvereine. So dass auch noch andere für die eigenen Interessen kämpfen. Wie auch andere Gremien, die dies eben für andere Gruppen tun.

mong Pro says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 21 September 2019, 04h49
Ich habe für den Moment genug geschrieben.

Ich gehe jetzt wieder schlafen.

Heute ist Samstag ;-)

wildchip says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 21 September 2019, 06h01
Starten jetzt auf einen Fast Dreitausender. Schon meine 18. Woche mit 0 Dreitausender!

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 24 September 2019, 20h03
Viertausender sind Dir ja wichtiger!

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 24 September 2019, 20h00
Jesus Christus vertrat zuerst die Interessen der Armen! So gehört es sich: unten anfangen, die Gesellschaft verbessern!

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 24 September 2019, 20h02
Sozialgerichte sind überfordert, da 50% der Hartz-IV-Bescheide fehlerhaft sind! Schafft diesen Mist endlich ab!

Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro says: RE:Eigentlich ist es gar nicht so lustig
Sent 24 September 2019, 20h07
Hunderttausende Verwaltungsjobs könnte man mit Grundeinkommen überflüssig machen! Diese Menschen koennten dankbarere obs machen in einer 25- oder 30h-Woche!


Post a comment»