Eine schlappe Blüte des Futterölrettichs hat den Schnee Ende Oktober überlebt.

Un fiore esausto del Raphanus sativus sopravvissuto dopo la neve di fine d`ottobre.

Comments (2)


Post a comment

Alice49 says:
Sent 3 December 2012, 19h32
einfach wunderschön!!!!!

Winterbaer Pro says: RE:
Sent 4 December 2012, 14h18
Ich find`s auch schön, ich könnte den ganzen Tag nach solchen Objekten suchen. Aber zur Zeit gibt es nicht viel. Erst waren da wohl die schönen Eiskristalle, aber heute haben wir Matsch-mit-Wind-Wetter.
Ich müsste auch mal die Hikrianer ein bisschen mit meinen Tropfen- und Blümchen-Bildern verschonen und dafür mehr echte Bergtouren einstellen...ich weiß es doch. Aber ich bin einfach kein großer Bergcrack, eher eben der Genießer der "unsichtbaren Feinheiten". Und auch das kann nicht schaden, wenn man die im Leben etwas besser wahrnimmt, oder?:-)


Post a comment»