COVID-19: Current situation
Blick von der nördlichen Talkante über die flache Talmulde Míšeňská dolina/Míšeňský důl (Meissengrund) zum Konopáč (Hanfkuchen)

Comments (3)


Post a comment

Sent 11 May 2019, 20h36
Hanfkuchen klingt spannend... :D Aber im Ernst, vielen Dank das Du mit Deinen Berichten diese Gegend vorstellst, hochinteressant!

lainari says: RE:
Sent 11 May 2019, 21h15
Gerne doch, vielen Dank für die freundliche Rückmeldung!

Ja mit den historischen Namensgebungen ist das so eine Sache...
Der Konopáč wird im Tschechischen gelegentlich auch Jelení skála genannt, was zu Verwechslungen mit dem ein paar hundert Meter entfernten 658 m hohen Jelení kámen (Hirschenstein) führt. In deutschen Publikationen wird wiederum gern der ganze Kamm als Hirschensteine tituliert, was ja dann so falsch auch nicht ist.

Alte Karten - neue Karten,
tschechische Karten - deutsche Karten,
historischen Schriften, falsche Quellen - richtige Quellen,
es macht mir einfach riesigen Spaß da drin rumzugraben UND
es draußen auch wiederzufinden!

evil_horst says: RE:
Sent 12 May 2019, 20h06
Ja den Spaß merkt man Dir an! Ich selbst stamme ursprünglich ebenfalls aus der Dresdner Ecke, aber mir war die Gegend irgendwann zu langweilig und die Alpen zogen mich an... Deshalb finde ich es interessant zu sehen, das jemand mit einem ganz anderen Fokus dort so vieles zu entdecken vermag!


Post a comment»