COVID-19: Current situation

Hählesattel 1880 m 6166 ft.


Pass in 9 hike reports, 13 photo(s). Last visited :
15 Oct 20


Photos (13)


By Publication date · Last favs · By Popularity · Last Comment


Reports (9)



Bregenzerwald   T2  
15 Oct 20
Statt Altweibersommer: Kanisfluh (Holenke 2044 m) im Nebel
Eigentlich sollte ja Altweibersommer sein. Ich bin mit meiner Frau für ein paar Tage der zweiten Schulferienwoche in Au im Bregenzerwald. Nach einem Spaziergang heute Vormittag sollte heute Nachmittag eigentlich der Regen einsetzen. Ich war darauf vorbereitet - doch er kam nicht.   Ich starte an der...
Published by Uli_CH 15 October 2020, 22h10 (Photos:3 | Comments:1 | Geodata:1)
Bregenzerwald-Gebirge   T6 II  
4 Jul 20
Ein Samstag im Juli mit drei Touren im Bregenzerwald
Schon seit einiger Zeit hatte ich geplant, an einem einzigen Tag die mehr als 2000m hohen Gipfel der Kanisfluh und des Klipperen zu überschreiten. Diese Grate waren dann doch schwieriger als erwartet! Die Tour auf die Gipfel der Kanisfluh wurde allerdings auch schwieriger u. nahm mehr Zeit in Anspruch, weil ich noch zwei Gipfel...
Published by Gipfelstürmer & Bergrebell Ötzi II 7 July 2020, 08h31
Bregenzerwald-Gebirge   T6 II  
13 Oct 19
Steinböcke am Hohen Stoß
Die Überschreitung der Kanisfluh! Ein echter Klassiker! Es geht zunächst einen 700 Meter hohen, steilen Grashang hinauf, dann folgt eine Gratüberschreitung mit einigen IIer-Stellen. Dabei geht es rechts stets 1300 Meter senkrecht hinunter. Die perfekte Tour für den Löwensteiner und mich, im schönen Herbst 2019. Ja, schön...
Published by Nik Brückner 8 January 2020, 10h08 (Photos:69)
Bregenzerwald-Gebirge   T2  
10 Nov 18
Ein vom Winde verwehtes Saisonfinale an der Kanisfluh
Wie die zahlreichen Geschichten und Sagen zur Kanisfluh belegen, hat dieses mystische Bollwerk die Menschen schon seit Anbeginn in ihren Bann gezogen. Da wäre einmal die tragische Geschichte vom Riesen Wirm, der die Kanisfluh mit eigener Hand erbaut haben soll und mit seinem Werk derart unzufrieden war, dass er sich von der...
Published by Grimbart 10 June 2019, 20h46 (Photos:46)
Bregenzerwald-Gebirge   T5 II  
27 May 18
Meine (gescheiterte) Kanisfluh-Überschreitung
Vorab: Recht viel Zeit und Vorplanung ist in diese Tour geflossen. Die Kanisfluh ist ein spezieller Berg für mich; die Holenke hab ich bereits 3 mal besucht und ich war fünf mal in der Gegend wandern. Leider ist das Alles schon etwas her und ein Gang auf die Holenke ist leider auch nicht annähernd mit einer...
Published by dasMue 29 June 2018, 12h46 (Photos:19 | Comments:1)
Bregenzerwald-Gebirge   T5+ II  
23 Aug 17
Kanisfluh-Überschreitung für Faule
Da ich mich vorsichtig in den T6-Bereich vorwage, hab ich mal an die Kanisfluh-Überschreitung versucht. Die erste Solo-Tour dieses Jahr. Die Kanisfluh/Holenke kenne ich natürlich schon gut von diversen Sonnenaufgangs-Touren oder auch Höhlen-Touren. Aktuell gibts auf Hikr 2 ähnliche Berichte, an denen ich mich auch...
Published by paul_sch 23 August 2017, 18h20 (Photos:29 | Comments:3)
Bregenzerwald-Gebirge   T2  
26 May 17
Kanisfluh Holenke (2044 m) - Biwak mit Milchstraßenblick
Nach dem schon ziemlich perfektem Sonnenuntergang und Biwak vorige Nacht auf dem Schäfler, sollte es heute sogar fast noch besser werden. Von Wasserauen gings direkt nach Au im Bregenzerwald und dann noch weiter hoch bis zum Parkplatz am Gasthaus Edelweiss. Gasthof Edelweiss - Kanisfluh Holenke; T2, 1 h: Vom Parkplatz aus...
Published by boerscht 4 June 2017, 16h01 (Photos:33 | Comments:4)
Bregenzerwald   T6 II  
22 Jun 16
Über die Kanisfluh
Die Überschreitung der Kanisfluh! Einer der Klassiker, die schon recht früh im Jahr möglich sind. Es geht zunächst einen 700 Meter hohen, bis zu 40° steilen Grashang hinauf, dann folgt eine Gratüberschreitung mit einigen IIer-Stellen. Dabei geht es rechts 1000 Meter senkrecht hinunter. Schöner geht es kaum! Start ist...
Published by Nik Brückner 27 June 2016, 19h44 (Photos:64 | Comments:10)
Bregenzerwald-Gebirge   T2  
21 May 16
Sonnenuntergangstour auf die Kanisfluh
Die Tour ist weithin bekannt, gut markiert und unschwierig. An einer einzigen Stelle gilt es einen einzelnen Stein zu übersteigen, was sogar noch mit einem Seil erleichtert wird. Eine T3 würde ich hier nur bei äußerst widrigen Bedingungen vergeben. In der Regel sieht man auf dieser Tour sowohl Gams als auch Steinbock, wenn...
Published by MatthiasG 25 July 2016, 21h53 (Photos:42)