COVID-19: Current situation

Ampervreila 2020 m 6626 ft.


Other in 5 hike reports, 1 photo(s). Last visited :
13 Oct 20

Geo-Tags: CH-GR


Photos (1)


By Publication date · Last favs · By Popularity · Last Comment


Reports (5)



Valsertal   T2  
13 Oct 20
Zur alten Arve von Ampervreila
Am vorgestrigen Tag gingen wir wie im Herbst des vorigen Jahrs zur alten Arve von Ampervreila: Vom Berggasthaus Zervreila der Strasse entlang hinauf zur Kapelle Zervreila, wo wir rund ein Dutzend Tannenhäher sichteten. Dann hinauf nach Finsterwaldstafel und in zügiger Bise und wenig Schnee hinunter zu den beiden sorgfältig...
Published by rhenus 15 October 2020, 10h59 (Photos:15)
Valsertal   T2  
29 Sep 19
Zervreila - Ampervreila
Infolge eines Bandscheibenvorfalls war dieses Wochenende Wellness und leichtes Bergwandern im bündnerischen Vals angesagt. Am Sonntag, einem prächtigen Herbsttag,wanderten wir vom Restaurant Zervreila hinauf zur Kapelle oberhalb dem Zervreila-Stausee, begleitet von einigen Rufen des Tannenhähers. Von dort zu den Ruinen nach...
Published by rhenus 6 October 2019, 16h10 (Photos:10)
Valsertal   T2  
13 Aug 16
Selvasee - Ampervreilsee
Wieder herrlichstes Bergwetter, was der Frühsommer versäumt hat, holt er jetzt in vollen Zügen nach. Uns treibt es ins nach Vals. Eine Wanderung von Vals hinauf zum Selvasee weiter zum Ampervreilsee und hinunter zum Zervreila-Stausee nehmen wir unter die Füsse. Wider heisst es heute früh aufstehen. In Vals starten wir...
Published by Robertb 4 October 2016, 22h28 (Photos:31)
Valsertal   T3+ I  
16 Jul 11
Traversierung Hennasädel
Ein weiterer Gipfel im Rhombus zwischen Vals-Valé, Peiltal, Zevreilasee und Fanellhorn: der Hennasädel (2668 m). Der coupierte Gipfel, den man als eine Art Vorgipfel zum Guraletschhorn ansehen könnte, hat bisher in einem hikr-Bericht von pizflora Erwähnung gefunden.Hennasädelbedeutet walserisch „Hühnerstange“....
Published by fuemm63 16 July 2011, 23h20 (Photos:24 | Geodata:1)
Valsertal   T2  
24 Jul 09
Ampervreila-Zervreila-Berglauf
Der ganze Track verläuft auf rotweissrot-markierten Bergwanderwegen. Start ist in Valé, das steile Bord hoch, dann weniger steil Richtung Chäscherli und Boda (1798). Von dort über die Waldgrenze hinaus nach Ampervreila (2020), wo im Sommer Pferde weiden. Der Weg führt an Arven vorbei und fällt wieder etwas, Stausee...
Published by fuemm63 4 August 2009, 21h58 (Photos:6 | Geodata:1)