Alt Hütte / Schranggenbrunnen 1577 m 5173 ft.


Other in 12 hike reports, 1 photo(s). Last visited :
31 Aug 19


Photos (1)


By Publication date · Last favs · By Popularity · Last Comment


Reports (12)



St.Gallen   T3  
31 Aug 19
Höchst
Une belle découverte : c'est un peu au hasard que je suis tombé sur ce tour, mais cela en valait la peine. Après une montée en voiture depuis la vallée du Rhin, on se gare sur le parking no 5 devant l'Alpsennerei Höhi Voralp (1188m), pour l'instant bien vide à 9h le matin. Le chemin conduit à la Berggasthaus Voralp...
Published by gurgeh 1 September 2019, 11h14 (Photos:14 | Geodata:1)
St.Gallen   T3  
8 Sep 17
Eine höchst genussvolle Rundwanderung zum Höchst 2024 müM
Für die heutige Wanderung hatte ich Monika drei Touren ohne klettern zur Wahl gegeben Monika entschloss sich für die Tour zum Höchst. Was mir auch gerade recht kam, denn als ich diese Tour vor sechs Jahren zum ersten Mal machte, machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung und damals war die Aussicht gleich null....
Published by Flylu 10 September 2017, 09h56 (Photos:38 | Comments:2)
St.Gallen   T3  
7 Aug 16
Chäserugg - Voralp
Gemütliche Sonntagswanderung ab Chäserugg via Sattel - Alti Hütte - Vorderstöcken bis zum Kurhaus Voralp.
Published by Marwees 16 August 2016, 22h20
St.Gallen   T3  
21 Jun 14
drei Rücken oder vom Rheintal ins Toggenburg
Bequem und sicher bringt uns der Bus auf einer kurvenreiche, schmalen Strasse zum Kurhaus Voralp, wo wir uns noch einen Kaffee genehmigen. Auf einen Abstecher zum 100m tiefer gelegenen Voralpsee(li) verzichten wir. Dafür müsste man wohl eine Stunde einrechnen. Kurhaus Voralp - Risiwald - Vorderstöcken - Alt Hütte (560m...
Published by Happl 22 June 2014, 11h10 (Photos:20)
St.Gallen   T3  
14 Jun 14
Höchst von Voralp
Start Nähe Kurhaus Voralp bei bedecktem Himmel. Auf Forststrasse bis Alt Hütte. Weiter zum Nideripass. Tiefblick ins Seeztal, vom Höchst her Nebelmaschine. Von Nideri bis Höchst ist Trittsicherheit erforderlich. Auf dem Höchst war es recht windig. Ab Höchst Richtung Nordosten lag die Sichtweite bei ca. 100 Metern. Auf...
Published by dani_ 14 June 2014, 20h43
St.Gallen   T3  
11 Jun 14
Höchst interessant ...
Während die einen (pu, ja & la) sich einen schönen Tag rund um den Voralpsee gemacht haben, sind die anderen (wa & la) ein wenig in die Höhe gestiegen. Quasi eine Kopie der Tour Hoch, hö(c)her, Höchst (2'025m) - via Nideri von countryboy mit einer kleinen Erweiterung runter zum See und einmal aussen rum... Auch...
Published by wapulajala 26 June 2014, 10h10 (Photos:12 | Comments:2)
St.Gallen   T3+  
25 May 14
Hoch, hö(c)her, Höchst (2'025m) - via Nideri
Hoooowdy! Seit ich vor drei Jahren das erste Mal Nideri überquert habe, war der Höchst auf meiner Projektliste. Kein Prestigeberg, auch wenn sein Name im Superlativ anderes vermuten lässt. Der Ostaufstieg vom Voralpsee (heute meine Abstiegsroute) zeigt sich zahmer als die westliche Seite (von Nideri), für die...
Published by countryboy 26 May 2014, 20h30 (Photos:32 | Comments:6)
St.Gallen   T2  
2 Oct 13
Sonne und Nebel an den Churfirsten: Hinderrugg (2305 m) - Chäserrugg (2262 m) - Rosenböden (2208 m)
Chäserrugg(2262 m) und Hinderrugg (2306 m) sind die am schnellsten und leichtesten erreichbaren Churfirsten - wer es braucht, kann sich mit der Luftseilbahn bequem auf das Gipfelplateau des Chäserrugg befördern lassen und oben im Restaurant oder bei einem gemütlichen Spaziergang zum Hinderrugg oder zu den Rosenböden den...
Published by marmotta 6 October 2013, 01h27 (Photos:27 | Comments:3)
St.Gallen   T3  
4 Aug 13
Rundtour über den Höchst von Voralp
Start Nähe Kurhaus Voralp, über Alt Hütte und Obersesshüttli zum Nideripass. Weiter auf Wanderweg zum Höchst. Abstieg über Naus und Undersess. Der Weg zu Beginn ist nur mässig steil. Kurz vor dem Pass stellts ein wenig auf. Vom Pass schöne Sicht ins Seeztal und über den Walensee. Bei dem Weg vom Nideri auf den Höchst...
Published by dani_ 8 August 2013, 19h35
St.Gallen   T3  
27 Jul 13
Churfirstenrunde mit Hinderrugg (2306m) - Überschreitung
Dieses Wochenende kam schon mal der Gedanke, ob wir die Wanderung eigentlich freiwillig machen. Die Hitze war schon morgens, vor allem am Samstag, drückend. War kein Wind da, suchte man instinktiv Schattenplätze. Doch die Churfirsten sind immer wieder eindrücklich und ihre steilen Flanken und schönen Gipfel entschädigen für...
Published by milan 28 July 2013, 22h51 (Photos:19 | Geodata:2)