Ailefroide 1505 m 4936 ft.


Locality in 9 hike reports. Last visited :
7 Sep 19

Geo-Tags: F



Reports (9)



Parc National des Écrins   6b  
7 Sep 19
Klettertour "Oh desespoir"
Die Dauphine ist ein ideales Ausweichziel wenn es in den Westalpen einmal schlechtes Wetter gibt. Rund um den Campingplatz in Ailefroide gibt es unzählige sehr gut abgesicherte Klettertouren aller Schwierigkeitsgrade. Links neben den oft überlaufenen "Pilier du levant" befindet sich eine weitere Kante, an welcher die "Oh...
Published by Matthias Pilz 17 September 2019, 16h37 (Photos:4)
Hautes Alpes - Dauphiné   5b  
13 Aug 17
Fissure d'Ailefroide
Der beinahe vertikal verlaufende Riss durch den ansonsten kompakten Plattenpanzer sticht wohl jedem Kletterer sofort ins Auge. Daher verwundert es kaum, dass es sich bei dieser alpinen Klettertour um einen Mega-Klassiker der Region handelt. Von der Ferne ist es kaum möglich, eine Relation zur Rissbreite herzustellen und so bleibt...
Published by Matthias Pilz 19 August 2017, 11h41 (Photos:14)
Hautes Alpes - Dauphiné   6b+  
13 Aug 17
"Premier de corvée" in Ailefroide
Im linken Teil der Draye-Felsen dominieren steile und von Überhängen gesäumte Routen. Die "Premier de corvée" führt jedoch geschickt zwischen den steilsten Stellen der Wand hindurch. Es verwundert daher auch etwas, dass die Schlüsselstelle eine Platte ist. Die Route weist sehr schöne und abwechslungsreiche Stellen auf. Nach...
Published by Matthias Pilz 19 August 2017, 11h51 (Photos:6)
Hautes Alpes - Dauphiné   6c  
11 Aug 17
"Dérive gauche de fadats adroits" - La Draye
Der rechte Sektor der Draye-Platten besticht optisch durch seine wellige Form, welche durch den Gletscher entstanden ist. Die Touren verlaufen hier alle ziemlich quer und sowohl Vor- als auch Nachstieg sind praktisch gleichwertig anspruchsvoll. Der Fels ist leider wegen der wenigen Begehungen etwas moosig, allerdings sind alle...
Published by Matthias Pilz 19 August 2017, 09h27 (Photos:13)
Hautes Alpes - Dauphiné   6a+  
11 Aug 17
"Chaud Cichon" und "Chaud Biz" an der Paroi au dessus de la Draye
Die Routen"Chaud Cichon", "Chaud Biz" und "Two hot men" zählen zu den meistbegangenen in Ailefroide. Das liegt zum Teil an den gemäßigten Schwierigkeiten und an der gutmütigen Kletterei. Am Nachmittag ist aber meist etwas weniger los und wir nutzen eine "Lücke" für eine Begehung. Allerdings standen wir schon bald im Stau und...
Published by Matthias Pilz 19 August 2017, 11h28 (Photos:5)
Hautes Alpes - Dauphiné   6b  
10 Aug 17
"Snoopy directe" an der Fissure d'Ailefroide
Rund um Ailefroide gibt es bekanntlich eine riesige Anzahl wunderschöner Mehrseillängentouren. Der berühmteste Sektor ist die Fissure, trotz der schattigen und kühlen Lage ist hier stets viel los. Doch dank des nächtlichen Regens befürchten die meisten Kletterer wohl nassen Fels in diesem Gebiet und wir können dieses meist...
Published by Matthias Pilz 19 August 2017, 09h19 (Photos:10)
Parc National des Écrins   PD+ II  
4 Aug 17
Top-Verhältnisse am Barre des Écrins
ein klassischer viertausender als kompensation zur langen anfahrt beginnen wir unseren zustieg bereits in Ailefroide. bis zur Refuge du Glacier Blanc kommen uns herscharen von wanderern entgegen. kurz nach dem betreten des Glacier Blanc ist dieser schneebedeckt. also gehen wir hier am seil, auf steigeisen können wir jedoch...
Published by spez 9 August 2017, 20h56 (Photos:29)
Hautes Alpes - Dauphiné   6b+  
19 Aug 15
Klettertour La vie devant soi
Rund um Ailefroide gibt es zahlreiche gut abgesicherte Kletterrouten, zudem einen sehr schönen und günstigen Campingplatz. Damit sind schon praktisch alle Voraussetzungen für ein optimales Klettergebiet gegeben! Die Routen sind sehr stark frequentiert, daher empfiehlt es sich, recht spontan eine Tour auszuwählen. Unsere Wahl...
Published by Matthias Pilz 11 September 2015, 20h27 (Photos:6)
Hautes Alpes - Dauphiné   T4 D V-  
3 Aug 15
Salbit-en-Dauphiné : Traversée des Aiguilles de Sialouze
La traversée des Aiguilles de Sialouze, enserrées entre les géants des Ecrins que sont le Pelvoux (3946m) et l'Ailefroide (3954m), est l'une des plus belles courses rocheuse du Dauphiné, sur un granit orangé n'ayant rien à envier au Salbit ou à la Bregaglia. L'approche glaciaire simple et les cotations accessibles (5a max)...
Published by Bertrand 19 August 2015, 15h15 (Photos:16 | Geodata:1)